Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 35

Thema: Kann man eine Schrittkette erstellen und mehrfach benutzen?

  1. #1
    Registriert seit
    21.04.2011
    Beiträge
    32
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hi alle zusammen.
    Ich habe folgende Frage:
    Kann man sich eine Schrittkette erstellen die man mehrfach verwenden kann?

    Der Hintergrund dazu ist der, ich habe eine Maschine mit 8 Bereichen die alle das selbe machen (zum Teil parallel). Momentan habe ich dafür 8 Schrittketten (GRAPH) was sehr lästig ist, den wenn sich etwas ändert muss ich immer alle 8 Ketten bearbeiten. Da wäre es doch schön wenn man nur einmal die Kette änderen müsste und alle Bereiche diese eine Kette benutzen könnten Ich hatte schon daran gedacht alle Ein- und Ausgänge durch DBX´s zu ersätzen und dann mit BlockMove die Daten hin und her zu schieben aber das geht nicht so wie gedacht. Vielleicht hat ja einer von euch eine Idee?

    MfG Dennis
    Geändert von Dennis auf der Arbeit (02.01.2013 um 15:55 Uhr)
    Irgendwie geht es immer
    Zitieren Zitieren Kann man eine Schrittkette erstellen und mehrfach benutzen?  

  2. #2
    Registriert seit
    09.08.2006
    Beiträge
    3.638
    Danke
    912
    Erhielt 661 Danke für 543 Beiträge

    Standard

    Hmm, naja wie sind Deine Schrittketten realisiert, welches Programmiertool?

    Prinzipell geht sowas immer mit FBs und Instanz-DBs... d.h. der eine (Schrittketten-)FB wird mehrfach mit unterschiedlichem Instanz DB aufgerufen. Dann darfst natürlich keine Merker etc. im FB verwenden...

    Ich vermute mal, Du müsstest die Schrittketten schon grundsätzlich umprogrammieren...

    Gruß.

  3. #3
    Registriert seit
    12.08.2010
    Beiträge
    240
    Danke
    60
    Erhielt 119 Danke für 58 Beiträge

    Standard

    Hallo Dennis,

    natürlich wäre das möglich. Bei 8 identischen Funktions-Einheiten ist das vermutlich auch sinnvoll.
    Dazu kannst du die komplette Funktionalität in einem Baustein kapseln, der mehrfach aufgerufen wird. Je nach dem ist das auch als „Multiinstanz“ günstig.
    Die Ein- und Ausgänge werden als VAR_IN und VAR_OUT deklariert.
    Innerhalb dem Baustein dürfen dann aber keine Globaldaten mehr verwendet werden! Anstatt der S5Timer solltest du natürlich auch nur die IEC- Timer TON/TOF verwenden...

    Nur am Rande:
    Ähnliche Anwendungen hatte ich auch schon gelegentlich. Meist wird dann doch noch der erste, zweite, dritte Ausnahmefall notwendig, wo von der ursprünglichen identischen Funktion abgewichen werden muss. Wenn du bereits was funktionierendes hat, musst du sehr gut abwägen, ob sich die massive Änderung überhaupt lohnt...

    LG Cassandra

  4. #4
    Registriert seit
    21.04.2011
    Beiträge
    32
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Ja Merker brauche ich nicht da mehme ich einen DB für. Ich hatte an sowas gedacht wie DB 1 in DB 10 laden DB 10 wird in der Kette bearbeitet und da nach DB 10 wieder in DB 1 laden und das selbe mit den andern 7 Bereichen.
    Irgendwie geht es immer

  5. #5
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.534
    Danke
    1.152
    Erhielt 1.253 Danke für 982 Beiträge

    Standard

    S7-Graph ist nicht multiinstanzfähig.
    Daher ist es nur sehr schwierig bzw. über Umwege möglich eine Kette mehrfach zu verwenden.
    Und was bei solchen Lösungen immer schlecht ist: Wie soll da ein Instandhalter schnell einen Fehler finden?
    Lieber setz ich mich 2 Stunden länger hin und ändere 8 Ketten, als dass ich mindestens 30min. mehr Stillstandszeit habe bis der Instandhalter den Fehler lokalisiert hat.

    Gruß
    Dieter

  6. Folgender Benutzer sagt Danke zu Blockmove für den nützlichen Beitrag:

    Paul (02.01.2013)

  7. #6
    Registriert seit
    09.08.2006
    Beiträge
    3.638
    Danke
    912
    Erhielt 661 Danke für 543 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Dennis auf der Arbeit Beitrag anzeigen
    Ja Merker brauche ich nicht da mehme ich einen DB für. Ich hatte an sowas gedacht wie DB 1 in DB 10 laden DB 10 wird in der Kette bearbeitet und da nach DB 10 wieder in DB 1 laden und das selbe mit den andern 7 Bereichen.
    ??? was hast Du da vor ???

    ich denke, Du hast noch nicht verstanden, wie das mit den FBs funktioniert... Aber hast Du überhaupt eine in KOP/FUP/AWL geschriebene Schrittkette? oder hast Du Graph oder sostwas? Um hier sinnvolle Antworten zu geben, brauchen wir erstmal nähere Infos... Welche Programmiersystem TIA oder Step7 oder sonstwas?

    Du deklarierst im FB interne Variablen, die landen dann automatisch in dem jeweiligen Instanz-DB, da musst Du nix umkopieren...

    Gruß.

  8. #7
    Registriert seit
    09.08.2006
    Beiträge
    3.638
    Danke
    912
    Erhielt 661 Danke für 543 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Blockmove Beitrag anzeigen
    Und was bei solchen Lösungen immer schlecht ist: Wie soll da ein Instandhalter schnell einen Fehler finden?
    Lieber setz ich mich 2 Stunden länger hin und ändere 8 Ketten, als dass ich mindestens 30min. mehr Stillstandszeit habe bis der Instandhalter den Fehler lokalisiert hat
    jo, das Beobachten von Multiinstanzen ist bissl knifflig. Schrittketten haben dummer Weise immer die Angewohnheit irgendwo hängen zu bleiben, und die Diagnose für den Bediener ist dann schwierig.
    Aber den eigenen Programmierstil an die Fähigkeiten des Bedieners/Instandhalters anzupassen, hmm naja... persönlich würd ich dann lieber zusätzliche Diagnosemööglichkeiten (Visu?) schaffen, aber kommt halt immer auf den konkreten Fall an...

    evtl. habe ich ja auch mehr Stillstandszeiten, weil ich beim 8maligen Ändern doch nen Flüchtigkeitsfehler gemacht habe... und testen muss ich die Änderungen auch nicht 8 mal...

    Gruß.
    Geändert von ducati (02.01.2013 um 16:39 Uhr)

  9. #8
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.534
    Danke
    1.152
    Erhielt 1.253 Danke für 982 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von ducati Beitrag anzeigen
    Aber den eigenen Programmierstil an die Fähigkeiten des Bedieners/Instandhalters anzupassen
    Genau das mach ich seit mehr als 20 Jahren und fahre gut damit.
    Nö im Ernst:
    Alles was sich bewegt wird so programmiert, dass ein Instandhalter leicht damit zurecht kommen kann.
    Alles was sich nicht bewegt wird so programmiert, dass ich leicht damit zurecht kommen kann.

    Schrittketten grundsätzlich in Graph (machen wir schon seit S5-Zeiten), Betriebarten, Verknupfungen und Bewegungen in FUP.
    Datenverarbeitung, Rechnerkopplung, Visualisierung in AWL, SCL.

    Gruß
    Dieter

  10. #9
    Registriert seit
    01.10.2007
    Ort
    Waiblingen
    Beiträge
    3.317
    Danke
    767
    Erhielt 536 Danke für 419 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Blockmove Beitrag anzeigen
    Alles was sich bewegt wird so programmiert, dass ein Instandhalter leicht damit zurecht kommen kann.
    tja, wobei "Instandhalter" nicht gleich "Instandhalter" ist. Da gibt es welche, die möchten Götter sein (um Himmels willen nichts so programmieren, dass der Strippenzieher das auch beheben könnte), und dann gibt es eben die Strippenzieher (nein, nicht abwertend gemeint!!!), denen viel lieber ist, die Maschine/Anlage zeigt eine aussagekräftige Fehlermeldung an, bevor man ein PG anstöpseln muss. So darf jeder seinen Stil pflegen, ob man seinen Stil zum Dogma erheben muss? k.A, vielleicht ist eher Flexibilität angesagt (wobei ich bei neuen Kunden oft nicht so genau weiß, von welchem Ufer der Instler abstammt). Bei (Klein-)Serienmaschinen ist da die Vorgehensweise (für mich) schon eher klar: was fehlerhaft ablaufen kann, muss (Achtung: Dogma!) überwacht sein - sonst gibt's nächtliche Anrufe...

  11. #10
    Registriert seit
    03.12.2008
    Beiträge
    654
    Danke
    160
    Erhielt 185 Danke für 113 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Keine Ahnung wie das bei GRAPH abläuft-

    Wenn du aber bei normalem S7 einen FB mehrfach aufrufst
    und willst in diesem FB was im Status anschauen ist das etwas kniffelig.
    Geht schon, ist aber umständlich.
    Wenn du mehr Info dazu willst, bitte fragen

    Und wie Cassandra schon sagt:
    Meistens dauert es nicht lange, bis bei 8 "gleichen" Staionen der erste "Sonderfall" auftaucht
    Geändert von Paul (02.01.2013 um 22:42 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Wie kann man eine*.sym_xml Datei öffnen
    Von HK09 im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.07.2010, 08:35
  2. Für die Anfängern: wie kann man Beckhoff TcTimer benutzen?
    Von paradiesfeuer im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.06.2009, 00:49
  3. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 23.02.2009, 21:15
  4. Was kann man für eine gebr. 948 verlangen?
    Von repök im Forum Stammtisch
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 22.03.2007, 09:47
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.01.2004, 19:18

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •