Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 27 von 27

Thema: Zahlen vergleichen - stimmt das so?

  1. #21
    Registriert seit
    14.10.2010
    Ort
    Telgte
    Beiträge
    653
    Danke
    97
    Erhielt 129 Danke für 99 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Bei Temperaturanwendungen ist die Steuerung immer abhängig davon was deine Energiequelle ist und wo dein Fühler hängt etc.
    Erwärmst du einen Metallblock, dann wird sich das Messergebniss wahrscheinlich eher träge verhalten und je nach Fühlerposition
    wird sich die Temperatur nach abschalten des Stroms noch eine Zeit weiter erwärmen.
    Bei reiner Luft wird die Temperaturveränderung nach einschalten des Lüfters wahrscheinlich sehr viel schneller sein.
    Generell würde ich die Schaltspanne zwischen Ein/Aus des Lüfters erhöhen (Schalthysterese).
    Gruß, Toki
    Programmierumgebung: Step7 V5.5, WinCCflex2008-SP3, TIA-PortalV13, MicroWinV4.0

  2. #22
    Registriert seit
    05.11.2013
    Ort
    Dresden/Reutte
    Beiträge
    88
    Danke
    17
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Komisch, jetzt blinkt es plötzlich nicht mehr....

    Aber anderes Problem, der Grenzwert ist ja dauerhaft unterschritten wenn ich als Grenzwert "30.0" °C einstelle und meine Temperatur bei etwa "22.0" °C liegt. So kann ich meinen Lüfter ja nie manuell Starten....jetzt ist die Frage ob ich noch einen Manuell/Automatik Wahlschalter einfügen muss der die Temperaturan-/Abschaltung verriegelt...Aber beim "DAU"-Prinzip sollte der Lüfter beim vergessen des Automatikbetriebes auch anlaufen. Mh, Realisierungsvorschlag?

    Lg

  3. #23
    Registriert seit
    05.11.2013
    Ort
    Dresden/Reutte
    Beiträge
    88
    Danke
    17
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Das war auch noch ein guter Hinweis, also lieber einen Unteren und Oberen Grenzwert definieren z.B Temp> 30.0 °C einschalten und bei Temp< 25.0 °C ausschalten.
    Sonst wird er dauern ein bzw ausschalten


    Gibt es irgendeine Funktion die gewichtete Eingänge hat (vorrangschaltung) ??

    Eine weitere Frage hätte ich noch: kann man irgendwie die CPU Temperatur ins Programm einbinden bzw kann man die überhaupt messen ohne einen zusätzlichen Fühler zu verwenden??
    Geändert von Schmidtchen (20.12.2013 um 11:50 Uhr)

  4. #24
    Registriert seit
    14.10.2010
    Ort
    Telgte
    Beiträge
    653
    Danke
    97
    Erhielt 129 Danke für 99 Beiträge

    Standard

    Bist du ein Case_Modder? Oder was für eine CPU Temperatur willst du ins Programm einbinden?
    Was nennst du DAU Prinzip und warum brauchst du vorrangige Eingänge?
    Einen Vorrang definierst du wenn schon im Programm-Code...

    Gruß, Toki

    Ps.: Ich dachte es wäre Weihnachten und nicht der 1.April
    Programmierumgebung: Step7 V5.5, WinCCflex2008-SP3, TIA-PortalV13, MicroWinV4.0

  5. #25
    Registriert seit
    05.11.2013
    Ort
    Dresden/Reutte
    Beiträge
    88
    Danke
    17
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Case_Modder? Case sagt mir was aber nicht "Modder"??
    Das Problem besteh darin, dass ich einen SB 1231 TC verwende und mit diesem eig die Temperatur eines Medium führenden Systems messen möchte. Ich wollte aber gerne noch die Temperatur meines Messsystems ermitteln um damit eine aktive Gehäusekühlung zu Regeln (Zweipunktregler).
    Mein Prof. in Informatik hat es stets und ständig vom DAU-Prinzip gehabt, hier mit ist der "Dümmst Anzunehmender User" gemeint, also die schlechteste Bedienung des Systems.
    Ich wollte mir einen weiteren Schalter ersparen (Hand/Automatik) und wollte mir eine Steuerung realisieren die der manuellen Einschaltung des Lüfters immer gewährleistet und falls der User mal nicht ans einschalten denkt (und die Anlage zu warm wird) schaltet der Lüfter Temperaturabhängig ein.
    Ich hab es jetzt über einen zusätzlichen Hand/Automatik - Schalter gelöst, da es die einfachste Möglichkeit war bzw die mir am schnellsten eingefallen ist.

    Ich muss noch hinzufügen, dass ich in der Ausbildung zum Betriebstechniker die S7 Lehrgangssparvariante besucht hab, Analogwertverarbeitung war da nicht dabei. Nach etwa 4 Jahren hab ich Step 7 wieder verwendet für mein Projekt im Praxissemester. Musste mich erst wieder einarbeiten bzw erst noch mal mit der Materie S7 auseinandersetzten.
    Im nächsten Semester haben wir erst Step 7 in einem bzw mehreren Komplexpraktika.


    Ich wird mich über Weihnachten erst mal mit der Erstellung meines Beleges für die Hochschule beschäftigen und im neuen Jahr die Programmierung meines Messsystems fertigstellen.

    Mfg

  6. #26
    Registriert seit
    14.10.2010
    Ort
    Telgte
    Beiträge
    653
    Danke
    97
    Erhielt 129 Danke für 99 Beiträge

    Standard

    Jetzt wo du es sagst ist mir DAU auch wieder ein Begriff.
    Ist ein manueller Betrieb des Lüfters zwingend erforderlich?
    Wenn ja, mit welcher Anforderung? Soll im manuellen Betrieb der Lüfter dauerhaft ohne Temp-Abfrage arbeiten?
    Wenn du vom DAU ausgehst, dann sollte das Schalten des Lüfters ausschließlich über Temperatur von der SPS aus gesteuert werden.
    Mach die Schaltung des Lüfters vielleicht nicht abhängig von Hand oder Automatik, sondern davon ob die Anlage + Wärmequelle eingeschaltet ist oder nicht.
    Das sollte sich sicherlich irgendwo passend abfragen lassen.

    Die Sache mit der CPU Temperatur habe ich trotzdem noch nicht verstanden...
    Und Case_Modder sind so Freaks die PC´s mit Wasser / Stickstoffkühlung basteln und diese dann in Gehäuse
    bauen wo sie eigentlich nicht reingehören. Das ganze maximal ausgefallen und aufwendig Ist halt so nen Hobby...

    Gruß, Toki
    Programmierumgebung: Step7 V5.5, WinCCflex2008-SP3, TIA-PortalV13, MicroWinV4.0

  7. #27
    Registriert seit
    05.11.2013
    Ort
    Dresden/Reutte
    Beiträge
    88
    Danke
    17
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Gesundes neues Jahr erst mal.

    Also ich habe jetzt den Lüfter so verknüpft, dass er bei einer Gerätetemperatur von 40 °C anlaufen soll und bei 30 °C wieder abschalten soll. habe das über ein SR-Glied und dem ist noch ein Oder geschaltet mit dem ich bei bedarf den Lüfter über einen Schalter einschalten kann (ich hab das mal als Staubverdrängung deklariert).
    Ich hab noch mal eine andere Frage, ich verwende zur Temperaturmessung ein SB 1231 TC mit dem ich ein Thermoelement auswerten kann. (Damit soll eig die Temperatur eines Prüflings erfasst werden) Mein Problem besteht darin das ich die Innentemperatur meines Messsystems für eine Zweipunktregelung meines Gehäuselüfters nutzen möchte. Ich hätte auf der CPU 1214 C noch zwei Analogeneingänge frei, ich hätte nochn Thermoelement vom Typ K kann ich das irgendwie verwenden?? (Bei dem SB 1231 TC ist die Kurve für ein Thermoelement typ K hinterlegt....)
    Ich weis grad nicht so recht wie, ein Hinweis wäre da nicht schlecht.



    lg

    Ach ja, nochmal zur CPU Temperatur. Ich wollte statt einem weiterem Sensor die Temperatur durch die CPU ermitteln falls dies möglich gewesen wäre....

Ähnliche Themen

  1. Leistungsberechnung USA - Was stimmt??
    Von andyecht im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.02.2012, 15:13
  2. Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 25.11.2011, 10:11
  3. Meldungszeit stimmt nicht
    Von L.T. im Forum HMI
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.06.2011, 16:55
  4. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.04.2010, 11:11
  5. Zähler mit mehreren Zahlen vergleichen
    Von sps-fuzzy im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.01.2006, 14:15

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •