Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 22 von 22

Thema: F- Ausgänge schalten sporadisch ab

  1. #21
    Registriert seit
    11.12.2009
    Beiträge
    2.113
    Danke
    388
    Erhielt 390 Danke für 271 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hatte ich heut auch mit zu kämpfen.

    ein P-ME-F mit 2F-DO.

    Ich kann dort 2 seperate F-DO nutzen, und an der Klemme des P-ME-Moduls noch einen F-DO abgreifen, der zusammen mit der Rückwandbusversorgung der folgenden Klemmen geschaltet wird.

    Nutze ich diesen letzten Ausgang, kann ich ein Festo-Ventil nur einmal ansteuern, beim Abschalten gibt es die Störung "Kurzschluss". Nutze ich einen der anderen beiden, funktioniert es als wäre nie etwas gewesen.

    Warum das so ist weiß ich auch nicht, werde mal schauen ob unser Siemensianer da was weiß.

    Grüße

    Marcel

  2. #22
    JOHKU ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    20.06.2010
    Beiträge
    169
    Danke
    14
    Erhielt 18 Danke für 12 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Mäuseklavier Beitrag anzeigen
    Hi Johannes,

    offensichtlich ist damit für dich das Problem durch die Relais behoben.
    Bin auch schon länger mit Siemens F-CPUs insbesondere ET200s unterwegs und
    für mein Empfinden wird hier durch die Relais einfach um ein Problem drumherum gebastelt.

    Bisher hatte ich nur eine eindeutig defekte 4F-DO Baugruppe, aber auch schon zweimal sporadische Ausfälle an einer F-P-pp/pm.
    Als Last war hier jeweils ein Festo-Ventil. Ich sehe hier ein generelles Problem F-Ausgang vs. Ventil, an dem eigentlich Siemens Abhilfe schaffen
    müsste. Das machen die aber nur wenn Sie oft genug von uns Anwendern genervt werden.
    Möglicherweise könntest du ja mal von Siemens jemand kommen lassen der sich das anschaut, da es aller 3-4min passiert
    ist es ja auch reproduzierbar.

    MfG MK
    Im Prinzip ist das alles richtig. Aaaaaaaaaaaaaaber
    Die ET200s ist eine ziemlich kostengünstige Technik und ich glaube dass das Verhalten absolut lastabhängig ist. Ich bin mir da nicht ganz sicher aber wenn ein Ventil einen hohen Strom benötigt, in meinem Fall 16W, dann muss das Magnetfeld gegen eine ziemlich starke Federkraft arbeiten. Bei hoher Last scheinen sich auch die Prüfimpulse zu verlängern. Das bedeutet dass zwei Effekte sich negativ verstärken.
    Bei Samson Vorsteuerventilen ist mir das nie passiert. Die benötigen auch nur 3mW da sie intern mit einem Pneumatikverstärker arbeiten.
    In jeder Firma ist es wichtig dass man auf standardisierte Lösungen zurückgreift die schon 1000 mal funktioniert haben.
    Soll ich jetzt den "Jihad" mit Siemens anfangen blos weil wir wieder mal 5€ sparen wollten?
    Dafür bin ich schon zu alt und das Leben zu kurz.

    Gruß

    Johannes
    Geändert von JOHKU (07.01.2013 um 23:02 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Digitale Ausgänge in Schleife schalten (ST)
    Von majaestix im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 09.07.2012, 21:18
  2. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.05.2011, 15:07
  3. 2 Ausgänge 2 Sekunden schalten
    Von DasF im Forum Simatic
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 12.12.2010, 17:58
  4. Ausgänge nacheinander schalten!
    Von Krma1985 im Forum Simatic
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 11.03.2009, 19:45
  5. Ausgänge schalten
    Von Spud im Forum Simatic
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 30.03.2007, 20:04

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •