Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: STEP7 / Zähler - Impulsauswertung von Servomotor

  1. #1
    FireBlade Gast

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo erstmal und ein Danke jetzt schonmal die den Text lesen und helfen wollen. Die Suche hat mich leider nicht weiter gebracht.
    Ich bin absoluter SPS-Neuling und wurde soz. "ins kalte Wasser geworfen".
    Ich muss das Projekt (Uni) nächste Woche abgeben und bin am Verzweifeln

    Ich versuche mal möglichst detailliert das Problem zu beschreiben:

    Ein Greifarm dreht über ca. 180 Grad. Die Bewegung soll über ein Zählermodul erfolgen. Dieses zählt Impulse, die es vom Motor erhält (ca. 650 Impulse), vergleicht die Impulsanzahl mit einem Vergleichswert, und setzt ein Digitalsignal bei Erreichen des Vglwertes auf "1".
    Programmtechnisch muss dazu "lediglich" dem Zählermodul der Anfangswert "0" und der Vglwert "650" übergeben werden. Anschliessend wird das Digitalsignal auf "1" abgefragt und dann der Arm gestoppt.

    Soweit zur Aufgabenstellung.
    Zählermodul 1COUNT40khz ist in HW-Konfig und konfiguriert. (vorwärtszählen, usw.)

    Handshake Verfahren das programmiert werden soll:
    zum Zähler übertragen:
    Ladewert = 0
    Vglwert = 650
    Tor stoppen
    Digitalausgang sperren
    Ladewert übernehmen: ja
    Vglwert übernehmen: ja
    Steuerbits gültig: ja
    Dann: Steuerbyte auslesen, warten auf Quittungen

    Wenn: Quittung für Ladewert: quittiert UND Quittung für Vglwert: quittiert
    Dann zum Zähler übertragen:
    Ladewert übernehmen: nein
    Vglwert übernehemn: nein
    Tor: starten
    Digitalausgang: freigeben


    Nach viel probieren und lesen will der Zähler nicht so recht.
    Ich denke mal ich habe irgwo einen grundlegenden Versteh-/Denkfehler drin.....

    1.) was sagt mir der high- bzw- lowbyte zählerstand?
    2.) ich habe im awl-code kein "FP" benutzt. Der Zähler zählt trotzdem. Muss das benutzt werden?
    3.) Der Zähler zählt, jedoch lowbyte ca. 3 mal von -128 bis +128 und highbyte wert ändert sich nur um ca. +-3
    4.) Lade- und Vergleichswert habe ich reingeladen mittels
    Code:
    U "Bed"
    L 0
    T "LowByte_Ladewert"
    
    U "Bed2"
    L 650
    T "LowByte_Vglwert"
    ... kann es aber nicht wirklich auslesen.


    Ahje, ich seh schon, wenn man selbst nichts von SPS versteht, fällt sogar die Problembeschreibung schwer.
    Also wer jetzt noch einigermassen mitgekommen ist und mir helfen kann, bitte

    Gruss Blade (ein verzweifelter Student)

    PS: Wir hatten keinerlei SPS-Einführung noch sind wir sonst noch nie mit Automatisierung o. Ä. in Berührung gekommen.
    *sich für sein Unwissen und Doofheit versucht zu rechtfertigen*

    PS: Wellenreuther liegr vor mir. Ich steig trotzdem nicht durch.
    Zitieren Zitieren Gelöst: STEP7 / Zähler - Impulsauswertung von Servomotor  

  2. "Hallo, ist schon etwas spät- ich bin mal im "Halbschlaf" über Deinen Thread "geflogen".

    Was mir direkt aufgefallen ist, ist Dein Listung.

    U "Bed"
    L 0
    T "LowByte_Ladewert"

    U "Bed2"
    L 650
    T "LowByte_Vglwert"
    Mit U "Bed" bzw. U "Bed2" wird das Verknüpfungsergebnis (VKE), je nach Zustand von "Bed" bzw. "Bed2" auf TRUE oder FALSE gesetzt.
    Die darauf folgenden Ladebefehle arbeiten ohne Auswertung dieses Verküpfungsergebnisses, d.h. diese Ladeanweisungen werden immer ausgeführt, egal was in "Bed" oder "Bed2" drin steht.

    Eine Form (es gibt mehrere Möglichkeiten) ist z.B.:


    UN "Bed" // Bedingung nicht erfüllt,
    SPB M001 // .... dann Lade- / Transferaktion überspringen
    L 0
    T "LowByte_Ladewert"

    M001: UN "Bed2" // Bedingung nicht erfüllt,
    SPB M002 // .... dann Lade- / Transferaktion überspringen
    L 650
    T "LowByte_Vglwert"
    M002: NOP 0
    "


  3. #2
    Registriert seit
    25.09.2005
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    278
    Danke
    11
    Erhielt 31 Danke für 29 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo, ist schon etwas spät- ich bin mal im "Halbschlaf" über Deinen Thread "geflogen".

    Was mir direkt aufgefallen ist, ist Dein Listung.

    U "Bed"
    L 0
    T "LowByte_Ladewert"

    U "Bed2"
    L 650
    T "LowByte_Vglwert"
    Mit U "Bed" bzw. U "Bed2" wird das Verknüpfungsergebnis (VKE), je nach Zustand von "Bed" bzw. "Bed2" auf TRUE oder FALSE gesetzt.
    Die darauf folgenden Ladebefehle arbeiten ohne Auswertung dieses Verküpfungsergebnisses, d.h. diese Ladeanweisungen werden immer ausgeführt, egal was in "Bed" oder "Bed2" drin steht.

    Eine Form (es gibt mehrere Möglichkeiten) ist z.B.:


    UN "Bed" // Bedingung nicht erfüllt,
    SPB M001 // .... dann Lade- / Transferaktion überspringen
    L 0
    T "LowByte_Ladewert"

    M001: UN "Bed2" // Bedingung nicht erfüllt,
    SPB M002 // .... dann Lade- / Transferaktion überspringen
    L 650
    T "LowByte_Vglwert"
    M002: NOP 0

Ähnliche Themen

  1. HSC Zähler S7-1200 STEP7 Basic 10.5
    Von christophersn im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.10.2010, 20:21
  2. Servomotor Feedbacksystem
    Von automations im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 23.09.2010, 23:15
  3. Siemens Servomotor an SEW MDS
    Von master im Forum SEW-EURODRIVE
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.03.2007, 22:41
  4. 350 kW Servomotor?
    Von Borsti im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 13.02.2007, 18:22
  5. Zähler in Step7
    Von Keith im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.04.2006, 21:03

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •