Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Simulation einer S7-1200 Anlage mit externer Schnittstelle

  1. #1
    Registriert seit
    19.01.2013
    Beiträge
    5
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Sehr geehrte Forenmitglieder,

    ist es möglich, alleine mit der SIMATIC STEP 7 Basic Software eine Kommunikation mit einem weiteren PC aufzubauen, ohne die
    Hardware (S7-1200, Sensoren und Aktuatoren) und die Funktion der Kommunikation zu testen?

    Fallbeschreibung: Unser Lieferant (Ausland) erstellt eine mit der S7-1200 gesteuerten Anlage, die aber später mit einem PC als HMI-Schnitstelle verbunden ist.

    Wir bereiten den PC vor und installieren unsere eigene Bediensoftware, die u.a. Fremd-Signale über eine Ethernetverbindung erhält und diese zusammen mit einigen S7 Daten (per RS-232 bzw. RS-485) auswertet und die Anlage durch Kommunikation mit der S7 auch gleichzeitig steuert.
    In der Vorbereitungsphase wollen wir nun ein Simulationsprogramm zusätzlich/zeitgleich zum Systemprogramm starten, das die Anlage zum einen visuell dastellt und des es dem Bediener des Weiteren ermöglicht, die Sensoren (0,1) per Klick im visualisierten System zu steuern.
    Somit hätten wir unseren Bedien-PC, den wir mit einem Simulations-PC anstatt der Anlage (S7-1200) per RS-232 bzw. RS-485 verbinden würden.

    Wir beabsichtigen somit, die Kommunikation auch ohne die Anlage bereits im Vorfeld ausreichend zu testen.

    Ist das mit der SIMATIC STEP 7 Basic Software (und dem entsprechenden Programm der Anlage) alleine möglich?
    Gibt es hierbei etwas spezielles zu beachten?

    Danke vorab.
    Zitieren Zitieren Simulation einer S7-1200 Anlage mit externer Schnittstelle  

  2. #2
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    5.735
    Danke
    143
    Erhielt 1.685 Danke für 1.225 Beiträge

    Standard

    Die 1200 lässt sich (bisher zumindest) nicht simulieren. Bei dem Preis für die 1200er Hardware kann man sich einfach eine entsprechende SPS besorgen und dort ein Programm zum Testen reinladen.

  3. #3
    Stefan67! ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    19.01.2013
    Beiträge
    5
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo Thomas,

    danke für die Antwort, aber lt. https://www.click4business-supplies....a1860-p272.pdf
    ist doch eine Datstellung mit der integrierten WINCC möglich.
    Bevor man das Programm auf die HW (CPU) aufspielt, testet man es doch auch rein visuell am PC.
    Was genau fkt. denn da nun nicht, wenn ich zwei Programme parallel simuliere und mit ext.PC kommunizieren will - verstehe nicht ganz was nun geht und was nicht, kannst Du präzieser werden?

    Stefan

  4. #4
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    5.735
    Danke
    143
    Erhielt 1.685 Danke für 1.225 Beiträge

    Standard

    Eine 1200 lässt sich nicht simulieren, da brauchst du eine reale Steuerung.

    Wenn du ein Visualisierung wie ein Bedienpanel im TIA projektierst, kannst du dieses im TIA in Zusammenspiel mit der echten S7-1200 testen. D.h. du kannst ein Panel simulieren, aber keine 1200.

    Was ist denn das für ein Programm auf deinem PC? Ich habe den Aufbau noch nicht ganz durchschaut.

  5. #5
    Stefan67! ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    19.01.2013
    Beiträge
    5
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Bei dem Eigenprogramm handelt es sich um ein Meßprogramm, das analoge und digitale Signale von beweglichen Sonden erhält.
    Hinzu kommen noch diverse Zustandsangaben (Zustände der Sensoren übermittelt aus der 1200), Protokolle und Meßkurven, die visuell dargestellt werden.
    Um die Messwerte der unterschiedlichen Positionen zu erhalten - werden die Sonden mittels S7-1200 in ihrer Position verändert.
    Die Steuerung enthält diverse Sicherheitsabfragen und liefert die entsprechenden Signale über die jeweilige Positionen, die in Verbindung mit den Messwerten in einer Datenbank abgelegt werden.
    Es wird also Position angefahren, gestoppt, Freigabesignal zum Messen, Messung läuft, wenn Messung beendet, erneuter Positionswechsel, usw.
    Die Positionswechsel können im manuellen Modus in der Bediensoftware auch ohne Messung gefahren werden, d.h. hier dient die Bedienoberfläche direkt als HMI der 1200.
    Nun steht uns aber keine 1200 zur Verfügung, daher war die Idee, lediglich einen PC mit der SIMATIC Basic Software und dem SPS-System-Programm zu starten, um das Zusammenspiel der Steuerung (auf der 1200) mit unserer Bediensoftware nachzustellen.
    Da es nun aber auch heisst, die Basic Software habe zudem eine WINCC-Option, war der Gedanke, die gesamte Anlage inklusive des Programmes mit Hilfe eines weiteren Programmes, das die Aktoren und Sensoren simuliert, bzw. manuell setzt/rücksetzt, visuell zu testen.


    Hoffentlich habe ich es jetzt verständlicher ausgedrückt..., danke vorab.

  6. #6
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    5.735
    Danke
    143
    Erhielt 1.685 Danke für 1.225 Beiträge

    Standard

    Mit dem was dir zur Verfügung steht kannst du leider nichts testen.

    Wenn dir Plcsim zur Verfügung stände könntest du - falls du auf Bausteine in der 1200 zugreifst die als 300/400 kompatibel angelegt wurden - damit testen. Bis auf die Rack/Slot Angabe läuft die Variablen-Kommunikation genauso wie bei einer 1200er ab. Aber diese Option ist auch erst in der 'normalen' TIA Portal Version vorhanden, und soweit ich weiß nicht in der Basic. Oder du hast noch jemandem mit einem Step 7 inkl. Plcsim an der Hand, damit würde das auch gehen.

    Wenn du dich in C auskennst und etwas programmieren willst hätte ich noch eine andere Lösung

  7. #7
    Stefan67! ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    19.01.2013
    Beiträge
    5
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Danke für den Vorschlag, aber C kann ich nicht - leider.
    Würde mich auch selbst nicht unbedingst als SPS-Fachmann bezeichnen wollen, habe zuletzt in 2010 für 3 Monate einen Vollzeitkurs mit der PLCSIM gehabt, da haben wir fast ausschließlich am PC ohne Hardware gearbeitet..
    Was würdest Du denn empfehlen, wenn man solche Tests (wie wir sie planen) ohne das reale System fahren will?
    Hardware zulegen oder die PLCsim? Kannst Du mir mal eine Richtung geben, wo wir da preislich sind?
    Auf der einen Seite wollen wir Reisekosten senken, auf der anderen darf eine Alternative natürlich auch nicht viel kosten..

  8. #8
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    5.735
    Danke
    143
    Erhielt 1.685 Danke für 1.225 Beiträge

    Standard

    Für 300/400er Steuerungen teste ich zumindest alles mit Plcsim. Um Netzwerkkommunikation über TCP/IP damit zu testen brauchst du aber ein Zusatzprogramm (nettoplcsim von mir).
    Plcsim als Zusatzoption für Step 7 kostet ca. 400 Euro, in Step 7 Professional ist Plcsim schon enthalten. Wie das bei TIA aussieht kann ich momentan gar nicht sagen, ob das in der Standard V11 schon integriert ist.

    Von Deltalogic gibt es auch noch eine Soft-SPS (270 Euro) mit der du 300/400er Steuerungen simulieren kannst. Die funktioniert imho aber nicht mehr zusammen mit dem TIA Portal. D.h. da brauchst du auf jeden Fall Step 7. Mit deiner TIA Basic Version kannst du keine 300/400er Steuerungen programmieren.

    Die kleinste 1200er kostet keine 180 Euro. Um nur eine Kommunikation mit der Steuerung zu testen reicht diese in den meisten Fällen aus. Wenn man aber komplette Programme testen will muss das auch immer die richtige Version sein, weil sich das TIA Portal wegen den Versionen gerne mal anstellt.

  9. #9
    Stefan67! ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    19.01.2013
    Beiträge
    5
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Vielen Dank für Deine Antworten, hat mir sehr geholfen.
    Kann jetzt zumindest konkretere Vorschläge machen und habe zumindest eine Richtung, wo wir preislich liegen.

    Bis bald mal wieder....

  10. #10
    Registriert seit
    05.03.2013
    Beiträge
    4
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hi,

    also ehrlich, wieso eine 1200er, nur weil sie der Kunde hat. Die 1200er hat doch keine anderen Kommunikationsmöglichkeiten als z.b. die 416er.
    TCP/IP ist TCP/IP und die Send/Recive Kommunikation wird genauso funktionieren. Also wirklich, natürlich geht das!
    Z.B. mit einer stinkormalen Soft-SPS. Wenn du das testen willst, empfehle ich dir die Soft-sps von abc. (Die ist nämlich kostenlos, läuft jedoch in der
    demo-version nur eine Stunde) brauchst natürlich ne tcp/ip vebindung und eth schnittstelle. (sowie die send/recive oder put/get bausteine)
    hier kannst du mal runterladen: http://www.siemens-s7-schulung.de/ (ganz unten sind die downloadlinks sowie Videoanleitung zum installieren)
    Es braucht allerdings ein wenig pc kenntnisse...
    gruß

    ps: übrigens funzt auch mit dem tia portal

Ähnliche Themen

  1. SPS S7 1200 Simulation
    Von DesKel im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.01.2013, 08:36
  2. Zykluszeit einer Anlage messen
    Von Häring im Forum Simatic
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 28.12.2011, 17:42
  3. Hilfe! Automatisieren einer Anlage
    Von yoyo99 im Forum Simatic
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 24.11.2011, 15:56
  4. Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 23.11.2011, 16:25
  5. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.06.2009, 17:50

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •