Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 55

Thema: Programmiergerät

  1. #41
    Registriert seit
    23.07.2009
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    2.336
    Danke
    448
    Erhielt 688 Danke für 513 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von stepper7 Beitrag anzeigen
    Bringt es eigentlich was wenn ich ein altes PG Field P3 dafür aus dem Verkehr ziehe um die Lizenzen runter zu holen.
    Nun, aus dem Verkehr ziehen...? Für Step7-Classic-Anwendungen ist es ja noch gut genug.
    Irgendwo griffbereit sollte man es immer haben. Ein Field-PG hat zwei wichtige Features:

    MicroMemoryCard-Slot
    Wenn ihr noch S7-300er verwendet dann ist das definitiv ein Grund das Ding griffbereit zu halten. Es sei den du will dir für 1000€ einen Prommer kaufen....
    Vor allem wenn man MMC-Karten von einer CPU-Type in die nächste steckt kommt man oft nicht um das Formatieren herum.
    Das ist der Hauptgrund warum wie unsere M2 nicht weggeschmissen haben.
    Integrierte MPI/DP-Schnittstelle
    Ich habe öfters mal alte TP177A-Panel an denen mein USB/MPI-Adapter streikt. Meist geht bei denen dann ein Siemens-USB/MPI-Adapter.
    Wenn der aber auch nicht mehr geht, dann kann man noch die integrierte Schnittstelle von nem PG versuchen.
    Damit gehts immer.

    Zitat Zitat von stepper7 Beitrag anzeigen
    Oder macht das Sinn alles neu zu bestellen. Was kann man von den alten Lizenzen (V5.4) eigentlich noch benutzen bzw. updaten ?
    Die alten Lizenzen kann man immer upgraden, auch auf TIA-taugliche Lizenzen.
    Frag einfach deinen Siemens-Vertreter was es kostet die Lizenz auf eine Step7-Classic/TIA-Kombo-Lizenz hoch zu rüsten.
    Auch für WinCC-Flex/TIA-Comfort gibt es Combo-Lizenzen.
    Geändert von RONIN (28.02.2016 um 20:54 Uhr)
    If at first you don't succeed, you're not Van Damme!
    ... or maybe using TIA!

  2. #42
    Registriert seit
    26.03.2016
    Beiträge
    2
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    ich hole diesen Thread wieder hervor, hoffe das ist OK, kann aber auch ein neues Thema posten falls erwünscht.

    Ich stehe momentan auch vor der Entscheidung zwischen einem Field PG 4 und einem leistungsfähigerem consumer Laptop.
    Bei meiner Recherche habe ich gesehen, dass alle PG Mitbewerbern (Panasonic, Getac, Dell) einen robusten Griff haben.
    Diesen haben die normalen Laptops natürlich nicht.

    Nun, zu meiner Frage, ich bin viel unterwegs und würde gerne von den erfahreneren hier wissen, ob der Griff für euch eine Kaufentscheidung war/ist?
    Ich benötige nicht die widerstandsfähigkeit der o.g. robusten Laptops und erwäge deswegen ein Laptop von Saturn & Co. anstatt dem PG.

    Gewicht und Grösse sind mir wichtiger als ein super robustes Gerät.

    Wie sind eure Erfahrungen hierzu (Griff)?

    Frohe Ostern!

  3. #43
    Registriert seit
    12.04.2005
    Ort
    Black Forest
    Beiträge
    1.334
    Danke
    27
    Erhielt 129 Danke für 116 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von RS232 Beitrag anzeigen
    Nun, zu meiner Frage, ich bin viel unterwegs und würde gerne von den erfahreneren hier wissen, ob der Griff für euch eine Kaufentscheidung war/ist?
    Der Griff war nie eine große Bereicherung für mich, als im mal mit Field PGs Unterwegs war.
    Da klemme ich mir lieber das Notebook unter den Arm und gut war's.
    Meist wandert der Rechner nach der Arbeit eh in den Rücksack ...
    Also hatte da in den zig Jahren als ich Unterwegs war nie groß Probleme mit dem normalen Notebook gehabt.

    Wobei ich auch nichts Nachteiliges zum Field-PG sagen kann ...

    „Eine Frage raubt mir den Verstand bin ich verrückt oder sind es die Anderen ?“

    Albert Einstein

  4. #44
    Registriert seit
    30.11.2008
    Ort
    Baesweiler
    Beiträge
    823
    Danke
    254
    Erhielt 119 Danke für 86 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von RS232 Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ich hole diesen Thread wieder hervor, hoffe das ist OK, kann aber auch ein neues Thema posten falls erwünscht.

    Ich stehe momentan auch vor der Entscheidung zwischen einem Field PG 4 und einem leistungsfähigerem consumer Laptop.
    Bei meiner Recherche habe ich gesehen, dass alle PG Mitbewerbern (Panasonic, Getac, Dell) einen robusten Griff haben.
    Diesen haben die normalen Laptops natürlich nicht.

    Nun, zu meiner Frage, ich bin viel unterwegs und würde gerne von den erfahreneren hier wissen, ob der Griff für euch eine Kaufentscheidung war/ist?
    Ich benötige nicht die widerstandsfähigkeit der o.g. robusten Laptops und erwäge deswegen ein Laptop von Saturn & Co. anstatt dem PG.

    Gewicht und Grösse sind mir wichtiger als ein super robustes Gerät.

    Wie sind eure Erfahrungen hierzu (Griff)?

    Frohe Ostern!
    Ich bevorzuge im Moment XMG, bzw. Alienware...
    Einfach aus dem Grund dass ich mir da nen Raid 0 für die Festplatten aufsetzen kann (Datensicherheit),
    ich sehr viel Arbeitsspeicher reinpacken kann (32 Gb RAM) und ich nen vernünftigen großen Bildschirm habe (17").

    Von den Mediamarkt / Saturn Geräten würde ich dir abraten, such lieber was mit vernünftigen Scharnieren. Die Standart
    Asus und Co. sind leider immer noch grottig...

    gruss MArkus
    gruss Markus

  5. #45
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.725
    Danke
    314
    Erhielt 1.519 Danke für 1.282 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von mnuesser Beitrag anzeigen
    Einfach aus dem Grund dass ich mir da nen Raid 0 für die Festplatten aufsetzen kann (Datensicherheit),
    Ich hoffe jetzt einfach mal in deinem Interesse, das du eigentlich Raid 1 schreiben hättest wollen ... ansonsten ist das Wörtchen "Datensicherheit" bei Raid 0 definitiv Fehl am Platz.

    Von einem Consumer Laptop wäre eher abzuraten, irgendein vernünftiges Businesslaptop ala Dell Latitude, oder Lenovo Thinkpad, oder HP Elitebook/Probook sollte dann doch drin sein.
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  6. Folgender Benutzer sagt Danke zu MSB für den nützlichen Beitrag:

    mnuesser (26.03.2016)

  7. #46
    Registriert seit
    30.11.2008
    Ort
    Baesweiler
    Beiträge
    823
    Danke
    254
    Erhielt 119 Danke für 86 Beiträge

    Standard

    jaaaaaa, ach du je.... natürlich raid 1 (mirroring)

    gruss Markus

  8. #47
    Registriert seit
    09.11.2007
    Ort
    Rhein Main (Darmstadt)
    Beiträge
    663
    Danke
    61
    Erhielt 112 Danke für 80 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von MSB Beitrag anzeigen
    Von einem Consumer Laptop wäre eher abzuraten, irgendein vernünftiges Businesslaptop ala Dell Latitude, oder Lenovo Thinkpad, oder HP Elitebook/Probook sollte dann doch drin sein.
    Absolut mit Dell zufrieden, und das seit Jahren. Vorher immer Siemens/Fujisu, die hatten öfter Probleme mit dem Netzteil, Toshiba dasgleiche mit den Akkus.
    Asus als einfache EEEPC sind auch ohne Probleme im Einsatz, sind aber mechanisch etwas klappriger.
    Als Freelancer immer auf der Suche nach interessanten Projekten.

  9. #48
    Registriert seit
    12.08.2010
    Beiträge
    236
    Danke
    57
    Erhielt 118 Danke für 57 Beiträge

    Cool

    Zitat Zitat von RS232 Beitrag anzeigen
    Nun, zu meiner Frage, ich bin viel unterwegs und würde gerne von den erfahreneren hier wissen, ob der Griff für euch eine Kaufentscheidung war/ist? ...

    ... Wie sind eure Erfahrungen hierzu (Griff)?
    Hallo RS232,

    Der Griff ist absolut notwendig!

    Den will ich sehen, der eines der folgenden Geräte „unter den Arm klemmt“.

    799px-Siemens_Simatic_S5_PG_685.JPG 800px-Siemens_Simatic_S5_PG_635_pic14.JPG

    LG Cassandra
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    „Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen!“
    Und ich lächelte und war froh. – Und: Es kam schlimmer!“

  10. Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu Cassandra für den nützlichen Beitrag:

    Blockmove (27.03.2016),RONIN (27.03.2016),rostiger Nagel (27.03.2016),RS232 (27.03.2016)

  11. #49
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.476
    Danke
    1.140
    Erhielt 1.238 Danke für 971 Beiträge

    Standard

    Wir haben Business-Notebooks von Fujitsu und Dell im Einsatz.
    Beide Hersteller ohne große Probleme.

    Wichtig ist eher die Ausstattung:
    • Full-HD Auflösung
    • SSD
    • min. 8GB RAM
    • i5 Prozeesor


    Mit weniger lässt sich mit TIA kaum arbeiten.

    Dazu vernünftige Akkulaufzeit, einige USB-Anschlüsse und Kartenleser.
    Die Business-Notebooks haben meiner Meinung nach durchaus ihre Berechtigung.
    Bei den Consumer-Notebooks musst du meist irgendwo Abstriche machen.

    Gruß
    Dieter

  12. #50
    Registriert seit
    23.07.2009
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    2.336
    Danke
    448
    Erhielt 688 Danke für 513 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    In dem Umfeld muss man weitere berücksichtigen.
    • Wartbarkeit
    • Wieder-Verfügbarkeit.


    Wartbarkeit damit man ein defektes Teil (Lüfter) leicht tauschen kann und man auch leicht an nen neuen Akku kommt wenn der alte schlapp macht. Mein Vorgänger-Gerät war auch ein Acer-Consumer-Gerät. Obwohl an dem Ding nix falsch war (außer für TIA zu lahm), bedeutete im Endeffekt ein Lüfterdefekt das Todesurteil für das Gerät. Zum tauschen hätte man das Ding komplett in seine Einzelteile zerlegen müssen, Motherboard rausnehmen etc.

    Wiederverfügbarkeit damit, wenn ihr neue Kollegen bekommt oder einer das Notebook wechselt, diese wieder das selbe Modell (vielleicht eine Generation neuer) bekommen wie der Rest der Abteilung. Gibt nichts besseres als, wenn einer ein Problem mit der Programmiersoftware hat und der andere nicht. Man ist sich dann nicht sicher ob es an den unterschiedlichen Notebook-Geräten liegt oder nicht. Gerade mit HP-Geräten und Step7-Classic haben wir beim HP-Ethernet-Treiber schon schlechte Erfahrung gemacht.

    Die Mindestanforderungen für TIA, welche dir Blockmove vorhin aufgezählt hat, stehen auch 1:1 so auf der Siemens-Seite.

    Selber haben wir im Moment XMG-A705-Geräte im Einsatz und sind mehr oder weniger zufrieden damit. Lediglich die gummierte Oberfläche des Gehäuses (man sieht jeden Handabdruck und jedes Staubkorn), sowie die etwas mangelnde Steifigkeit des Gehäuses, sind klare Negativpunkte.

    PS.: Zum Griff-Thema. Fand den auch immer toll. Die alten PGs (mein letztes war ein M2) waren noch so schwer und dick, da war der Griff schon OK. Aktuelle Laptops sind aber schon so leicht und dünn, dass sich das Thema erübrigt.
    Geändert von RONIN (27.03.2016 um 14:45 Uhr)
    If at first you don't succeed, you're not Van Damme!
    ... or maybe using TIA!

Ähnliche Themen

  1. AS-i Programmiergerät
    Von HerrKaleu im Forum Feldbusse
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.12.2008, 19:02
  2. Programmiergerät PG730
    Von Data2 im Forum Suche - Biete
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.07.2008, 19:25
  3. Programmiergerät mit S5/S7
    Von Linus1000 im Forum Simatic
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 30.05.2008, 21:57
  4. Was für ein Programmiergerät
    Von andretus im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 08.06.2006, 16:34
  5. Eprom Programmiergerät
    Von bennied im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.03.2006, 16:41

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •