Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: SINAMICS G120D CU240D-2 DP(-F) an F-CPU mit Standart Telegram

  1. #1
    Registriert seit
    23.09.2011
    Beiträge
    89
    Danke
    13
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Frage


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hey @ all,

    ich habe folgenden Aufbau

    CPU: CPU 315F-2 PN/DP

    Frequenzumrichter: SINAMICS G120D CU240D-2 DP-F

    Muss ich für die Prgrammierung das Telegramm 352 verwenden oder kann ich auch das Standard Telegramm benutzen??
    Zitieren Zitieren SINAMICS G120D CU240D-2 DP(-F) an F-CPU mit Standart Telegram  

  2. #2
    Registriert seit
    20.06.2003
    Ort
    Sauerland.NRW.Deutschland
    Beiträge
    4.850
    Danke
    78
    Erhielt 800 Danke für 543 Beiträge

    Standard

    sollte beides gehen
    http://support.automation.siemens.co...odeid0=4000024
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    .
    mfg Volker .......... .. alles wird gut ..

    =>Meine Homepage .. direkt zum Download

    Meine Definition von TIA: Total Inakzeptable Applikation

  3. #3
    Registriert seit
    23.09.2011
    Beiträge
    89
    Danke
    13
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    DANKE!

    Das nächste Problem wäre dann, dass ich den EN Eingang am Move befehl nicht benutzen darf.

    Wäre folgendes Szenario erlaubt:

    Freigabe im Sicherheitsprogramm in einen F-DB---->Berechnung der erforderlichen Drehzahl im Standardprogramm mit AWL ----->gewünschte Drehzahl in MW---->MW in F-DB in Sicherheitsprogramm schreiben---->Frequenz an FU mit Move Befehl

  4. #4
    Registriert seit
    23.09.2011
    Beiträge
    89
    Danke
    13
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Oder allgemein: Darf ich Berechnungen außerhalb des Sicherheitsprogramms aufführen und die Werte im Sicherheitsprogramm verwenden?

  5. #5
    Registriert seit
    11.03.2011
    Beiträge
    384
    Danke
    32
    Erhielt 80 Danke für 69 Beiträge

    Standard

    Das Steuerwort und der Sollwert wird immer "unsicher" übertragen. Das machst Du komplett in Standardprogramm.
    Dazu kannst Du das Telegramm 352 oder 1 verwenden (bei 352 bekommst du mehr Ist-Werte geliefert).

    Die Safetyfunktionen des Umrichters sind erstmal nur überwachend und schalten nur in Fehlerfall sicher ab.
    Willst Du die über PROFIBUS sicher ansteuern, dann musst Du zusätzlich ein PROFIsafe-Telegramm (z.B. 30) einfügen.
    Dem PROFIsafe Telegramm werden I/O Adressen zugewiesen. Die erste ist dann die Adresse des Safety-Steuerwort 1.
    Durch das Zuweisen der Bits kannst Du die Safetyfunktionen aktivieren (Bit =0) oder dekativieren (Bit =1)
    Die Werte der Saftyfunktionen des Antriebs werde in der Parametrierung eingegeben, über die Kommunikation werden Sie nur (de-)aktiviert.

    Wenn Du z.B. SLS (Sichere Geschwindigkeit) verwenden willst, dann musst du den Wert dafür im Antrieb ablegen (Es stehen vier SLS Level zur Verfügung). Diese kannst Du dann per Klemmleiste oder Kommunikation aktivieren. Alleine durch das Aktivieren der Saftyfunktion ändert sich zunächst mal nichts, lediglich die Überwachung wird aktivert. Wenn Du nun nicht den Sollwert verkleinerst oder den Antrieb abschaltest (beides im Standardprogramm) schaltet die die Überwachung nach Ablauf der Toleranzzeit den Antrieb sicher ab.
    Hast Du dafür gesorgt, dass der Antrieb unter die SLS Grenze fällt, lässt ihn die Safetyfunktion laufen.

    Beachte dass die Safety mit logisch 1 ab und mit logisch 0 eingeschaltet werden.
    Beachte auch, dass das Auslösen einer Safetyfunktion nicht als Fehler ausgegeben wird. Wenn Du nur das (normale) Statuswort ansiehst, stellst Du nur fest, dass der Antrieb angeschaltet hat und (wenn Du das Steuerwort nicht verändert hast) in Einschaltsperre steht.
    Dass eine Safetyfunktion zugeschlagen hat siehst Du nur im Safetystatuswort, oder an der blinkenden Safety-LED.

    Das ganze findest Du im Kap 6 des bereits von Volker verlinkten Beispiels.
    Das Safet Funktionshandbuch der SINAMICS G120 CUs findest Du hier.

  6. #6
    Registriert seit
    20.06.2003
    Ort
    Sauerland.NRW.Deutschland
    Beiträge
    4.850
    Danke
    78
    Erhielt 800 Danke für 543 Beiträge

    Standard

    ich kämpfe auch das erste mal mit dieser cu.
    in dem beispiel (tel 900) liegt die safety adresse vom steuer/stuswort bei 16.
    das aw16 ist das steuerwort 1.
    Das Safety Steuerwort 5 besteht nur aus reservierten Bits
    warum wird im beispiel das aw18 auf 0 gesetzt? muss man das machen?
    .
    mfg Volker .......... .. alles wird gut ..

    =>Meine Homepage .. direkt zum Download

    Meine Definition von TIA: Total Inakzeptable Applikation

  7. #7
    Registriert seit
    11.03.2011
    Beiträge
    384
    Danke
    32
    Erhielt 80 Danke für 69 Beiträge

    Standard

    Das Tel 900 erlaubt es zusätzlich die F-DIs des Antriebs sicher einzulesen (Safety Status Word 5). Das zugehörige Safety Steuerwort wird (zumindest beim G120) nicht verwendet.

    Das Schreiben der Bits des Ausgangswortes 18 ist nicht notwendig. Aber ich nicht mag es nicht undefinierte Daten zu senden (vlt. macht das ja doch was).
    Vlt. wäre es besser gewesen die Bits auf 1 zu setzen um so ggf. weitere (unbekannte) Safetyfunktionen zu deaktivieren. Da das Beispiel aber läuft, ist es offensichtlich egal.
    Geändert von miami (15.03.2013 um 17:23 Uhr)

  8. #8
    Registriert seit
    23.09.2011
    Beiträge
    89
    Danke
    13
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von miami Beitrag anzeigen
    Beachte dass die Safety mit logisch 1 ab und mit logisch 0 eingeschaltet werden.
    Das ist mir jetzt noch ein wenig unklar... ich muss quasi auf den Ausgang mir 0 beschalten damit die Safety Funktion aktiviert wird?

    Noch eine allgemeine Frage zur F-Hardware.

    Ich habe eine Schranke die wenn Sie geschlossen ist einen Endschalter betätigt. Kann ich diesen Endschalter (schließer) einfach auf einen F-Eingang legen oder meckert die F-CPU wenn ich der nen Schließer gebe?

  9. #9
    Registriert seit
    11.03.2011
    Beiträge
    384
    Danke
    32
    Erhielt 80 Danke für 69 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von hoelle1985 Beitrag anzeigen
    Das ist mir jetzt noch ein wenig unklar... ich muss quasi auf den Ausgang mir 0 beschalten damit die Safety Funktion aktiviert wird?
    Nein, wenn das entsprechede Bit im Satetysteuerwort gesetzt ist, dann ist die Funktion deaktiviert.
    D.h. Du musst das Bit für STO setzen, damit der Antrieb läuft. Ist es null ist der Antrieb sicher ausgeschaltet.

    Zitat Zitat von hoelle1985 Beitrag anzeigen
    Noch eine allgemeine Frage zur F-Hardware.

    Ich habe eine Schranke die wenn Sie geschlossen ist einen Endschalter betätigt. Kann ich diesen Endschalter (schließer) einfach auf einen F-Eingang legen oder meckert die F-CPU wenn ich der nen Schließer gebe?
    Der Hardware ist es egal. Wenn Du zwei Kontakte verwendest, müssen die nur innerhalb der Dirskrepanzzeit gleich sein.

    Aber Generell musst du zu allererst eine Risikoanalyse deiner Maschine machen. Deren Ergebnisse entscheiden, wie sicher deine Maschine sein muss und daraus leitet sich ab, welche Maßnahmen Du ergreifen musst. Das ganze musst Du auch dokumentieren.
    Hast Du die Maschine dann gebaut, musst Du einen Abnahmetest machen und prüfen, ob die Risiken beseitigt oder genügend reduziert wurden.
    Auch das musst Du dokumentieren. Evt. ist auch eine Abnahme durch Externe, z.B. TÜV, notwendig.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.01.2013, 10:37
  2. Technologie CPU vs. Standart CPU
    Von marcel_ im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.05.2012, 14:33
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.05.2012, 10:13
  4. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 02.02.2012, 11:49
  5. CU320 mit Sinamics
    Von seb992000 im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 01.09.2009, 14:17

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •