Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Hydraulikdruck vergleichen

  1. #1
    Registriert seit
    10.03.2013
    Ort
    Köln
    Beiträge
    51
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Guten Morgen,

    stehe gerade vor einem kleinem Problem, ich möchte einen eingegebenen Wert über TP mit einem Istwert vergleichen, was soweit auch alles super klappt.
    Nun zur Problematik, ich möchte es so haben: nehmen wir an am TP sind 120bar eingestellt und die Rückmeldung beläuft sich ebenfalls auf 120 bar. Soweit sogut,
    nun würde ja bei einem "normalen vergleich der beiden Werte bei Veränderung des Istwertes der Vergleich sich aufheben. Ich möchte es aber so haben das ich eine
    bestimmte +/- Grenze des Ist und Sollwertes tolleriere und erst nach Über/ Unterschreitung des Wertes soll z.B. der Hydraulikdruck nachgedruckt werden.

    Jemand eine Idee wie man das umsetzen kann?
    Zitieren Zitieren Hydraulikdruck vergleichen  

  2. #2
    Registriert seit
    04.01.2013
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    44
    Danke
    1
    Erhielt 13 Danke für 8 Beiträge

    Standard

    Wenn der Hydraulikdruck erreicht ist wird eine Variable oder ein DBx gesetzt welches erst wieder zurückgesetzt wird wenn der Druck unterhalb der Grenze ist die du tolerierst.
    Oder habe ich die Frage total falsch verstanden?

    Gruß

    Volker

  3. #3
    Registriert seit
    08.02.2007
    Ort
    A-2320
    Beiträge
    2.252
    Danke
    244
    Erhielt 332 Danke für 303 Beiträge

    Standard

    Also Du bildest Dir Zwischenergebnisse:
    SW + Toleranz=Plustoleranzzwischenergebnis
    SW - Toleranz=Minustoleranzzwischenergebnis

    IW < Plustoleranzzwischenergebnis
    UND
    IW > Minustoleranzzwischenergebnis
    == alles im grünen Bereich

  4. #4
    Naruna ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    10.03.2013
    Ort
    Köln
    Beiträge
    51
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von V W Beitrag anzeigen
    Wenn der Hydraulikdruck erreicht ist wird eine Variable oder ein DBx gesetzt welches erst wieder zurückgesetzt wird wenn der Druck unterhalb der Grenze ist die du tolerierst.
    Oder habe ich die Frage total falsch verstanden?

    Gruß

    Volker
    Ablauf ist so: Hydraulikaggregat läuft solange bis der Wert des eingestellten Drucks am TP mit dem Istdruck (Analogwert vom Druckschalter) übereinstimmt. Ist der Druck erreicht schaltet das Hydraulikaggregat ab. Nehmen wir an der Druck fällt in einer Zeit X ab, dann soll nicht direkt wieder nachgedrückt werden sondern erst dann wenn die Grenze von 5 bar differenz zum eingestellten
    Druck da ist.

  5. #5
    Registriert seit
    08.02.2007
    Ort
    A-2320
    Beiträge
    2.252
    Danke
    244
    Erhielt 332 Danke für 303 Beiträge

    Standard

    Wie fragst Du denn jetzt auf Übereinstimmung ab?

  6. #6
    Naruna ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    10.03.2013
    Ort
    Köln
    Beiträge
    51
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von borromeus Beitrag anzeigen
    Wie fragst Du denn jetzt auf Übereinstimmung ab?
    Schreibe mein PEW in DBx und mein skallierten Wert ebenfalls, diese Vergleiche ich dann mittels: CMP<>I

  7. #7
    Registriert seit
    19.04.2013
    Beiträge
    17
    Danke
    0
    Erhielt 14 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Wenn ich es richtig verstanden habe:
    Hydraulik.PNG

  8. #8
    Registriert seit
    08.02.2007
    Ort
    A-2320
    Beiträge
    2.252
    Danke
    244
    Erhielt 332 Danke für 303 Beiträge

    Standard

    und wenn der Druck von zB 99 auf 101 geht und Du Sollwert 100 hast?

    Was ich sagen will Du musst in jedem Fall mit Vergleichern >,< arbeiten.
    Mit = oder <> wird das nie was.

  9. #9
    Registriert seit
    19.04.2013
    Beiträge
    17
    Danke
    0
    Erhielt 14 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Warum? der Schaltet doch Trotzdem ab, weil ich >= verwendet habe.
    Wenn IST 101 ist und SOLL 100, wird das Flipflop zurückgesetzt.

  10. #10
    Naruna ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    10.03.2013
    Ort
    Köln
    Beiträge
    51
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von borromeus Beitrag anzeigen
    und wenn der Druck von zB 99 auf 101 geht und Du Sollwert 100 hast?

    Was ich sagen will Du musst in jedem Fall mit Vergleichern >,< arbeiten.
    Mit = oder <> wird das nie was.
    Okay das hab ich total übersehen, aber macht natürlich Sinn. Was ich allerdings nicht hinbekomme ist mein zweiten vergleichswert nehmen wir mal an "-5bar" des Solldruckes.
    Wie erzeuge ich mir diese?

    Denn wenn ich das richtig verstehe, würde bei jeder kleinsten schwankung des Analogeinganges sofort der Vergleich aufgehoben und die Pumpe läuft wieder?!

Ähnliche Themen

  1. DB Vergleichen
    Von Help im Forum Simatic
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 31.07.2012, 17:22
  2. 3 Werte vergleichen
    Von chipset im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.04.2012, 21:19
  3. Hydraulikdruck regeln
    Von Befree im Forum Simatic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 08.11.2009, 19:14
  4. 2 Datenbausteine vergleichen
    Von Anaconda55 im Forum Simatic
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 17.09.2008, 12:18
  5. MW Vergleichen
    Von bigannang im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.11.2007, 09:44

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •