Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: einlesen eines Analogeinganges

  1. #1
    Registriert seit
    19.12.2005
    Beiträge
    31
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo ich habe auf die AI0 baugruppe der 313C
    einen Analogwert angelegt ( 5 Volt )

    wie kann ich den jetz einlesen bzw in der SPS verarbeiten ?!

    Laut manual wäre es einer der Eingange im bereich 725 bis 761
    Zitieren Zitieren einlesen eines Analogeinganges  

  2. #2
    Registriert seit
    20.06.2003
    Ort
    Sauerland.NRW.Deutschland
    Beiträge
    4.850
    Danke
    78
    Erhielt 800 Danke für 543 Beiträge

    Standard

    fc105
    .
    mfg Volker .......... .. alles wird gut ..

    =>Meine Homepage .. direkt zum Download

    Meine Definition von TIA: Total Inakzeptable Applikation

  3. #3
    Registriert seit
    19.12.2005
    Beiträge
    31
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    sorry für die wahrscheinlich noob frage
    aber wo finde ich den FC 105 ?

    unter den bausteinen gibts nur SFC 101 oder 102

    wie füge ich den richtig ein ?

  4. #4
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    Erfurt
    Beiträge
    961
    Danke
    42
    Erhielt 109 Danke für 87 Beiträge

    Standard

    Hallo,


    Wenn der Analogwert an AI0 anliegt und im Hardwarekonfigurator auch die Adressen wie im Manual eingestellt sind, liegt der Wert auf PEW 725 - - aber da vorher noch mal nachschauen!
    Also kriegst Du den Wert mit


    Code:
    L  PEW 725
    T.....
    0 heißt 0V und 27648 heißt 10V (falls die Einstellung im Hardwarekonfigurator 0..10V für diesen Eingang ist).


    FC105 gibs unter Standardlibrary\TI-S7 Converting Blocks! Dazu mußt Du den PEWxy als Eingang IN an den FC legen und erhältst am Ausgang Out den skalierten Wert als Real.

    Peter

  5. #5
    Registriert seit
    09.06.2005
    Ort
    Mülheim a. d. Ruhr
    Beiträge
    265
    Danke
    11
    Erhielt 13 Danke für 11 Beiträge

    Standard

    nur zur ergänzug:
    der fc105 ist dann für die normierung des einganswertes (0... 2764 auf einen bereich ( z.b. 0...10V) den du am fc105 angeben kannst

    EDIT: und finden solltest du den in der standardbibliothek von step7
    .Punkt!

  6. #6
    Registriert seit
    19.12.2005
    Beiträge
    31
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    hmm

    also den FC 105 finde ich noch nicht.. ich arbeite daran ..gefunden.. aber einfügen darf ich ihn noch nicht

    jedoch ist die Eingangs adresse für den AI0

    752 bis 763

    und am 752 liegt W#16#3640 ..aber wenn ich die spannung verändere ändert sich der wert nicht ?

    Messart ist U und 0 - 10 V

    das wäre alles so eingestellt

  7. #7
    Registriert seit
    09.06.2005
    Ort
    Mülheim a. d. Ruhr
    Beiträge
    265
    Danke
    11
    Erhielt 13 Danke für 11 Beiträge

    Standard

    und du hast auch an der analogkarte den messbereich richtig eingestellt und auch kanal 1 belegt den du mit der adresse abfragst ?

    EDIT: ah jo... grad noch mal rein geschaut. den findest du logischerweise unter bibliotheken ->standard library -> TI-S7 converting blocks!

    wo auch sonst?!?
    .Punkt!

  8. #8
    Registriert seit
    19.12.2005
    Beiträge
    31
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    ich habe unter AI0

    den kontakt 2 mit der Sensorleitung belegt
    den kalam 3 freigelassen
    und am kanal 4 liegt die 0 V leiste des Sensors...

    wie oben beschrieben wert ist bestädnig bei W#16#3640

    wie ich jetz über PEW 752 den wert weiterverarbeite hab ich leider nicht herrausen...

    Den FC105 hab ich schon .

  9. #9
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.732
    Danke
    314
    Erhielt 1.520 Danke für 1.282 Beiträge

    Standard

    Die Baugruppe löst 0-10V auf 0-27648 auf,
    der Rest ist nur Dreisatz dazu solltest du schon in der Lage sein.

    16#3640 (Hex) = 13888 (Dez)

    13888/27648 = 0,502
    0,502 * 10V = 5,02V

    Mfg
    Manuel
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  10. #10
    Registriert seit
    19.12.2005
    Beiträge
    31
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    es ist wies ist

    aber zum einlesen und verarbeiten von dem wert bin ich zu dämlich..

    ich versteh nicht warum sich der hex wert nicht ändert wenn sich die spannung am analogeingangen ändert

Ähnliche Themen

  1. Einlesen eines Bereiches aus einem DB???
    Von Vassily im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.10.2010, 13:58
  2. Out-Bereich eines FB einlesen
    Von ChristianPaier im Forum Simatic
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 24.07.2009, 08:39
  3. Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 08.12.2008, 13:38
  4. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 11.07.2008, 09:44
  5. Einlesen eines Eingansworts
    Von Tobi P. im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.08.2007, 07:01

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •