Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 66

Thema: Merkerschrittkette mit Quereinstieg

  1. #11
    Registriert seit
    26.04.2010
    Beiträge
    292
    Danke
    31
    Erhielt 51 Danke für 50 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hi!

    Zitat Zitat von PN/DP Beitrag anzeigen
    Oder benutze GRAPH. Da sieht das dann jeder ganz deutlich.
    Ja, S7-GRAPH wäre natürlich hier schon angebrachter.
    Aber er muss es ja mit den RS-Schrittketten machen, damit Kollegen ohne große Einarbeitung in eine andere Technik, durchsehen können.


    Aber nochmal zu der Frage, wie du das am besten darstellst:
    Wie gesagt ist eine parallele Schrittkettendokumentation (z.B. mit OFT2) hier am transparentesten.
    Bei einfachen Ketten wäre sie noch nicht unbedingt notwendig, sobald Alternativen dazukommen ist es jedoch angebracht.


    Gruß,

    Ottmar

  2. #12
    Registriert seit
    25.06.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.930
    Danke
    465
    Erhielt 878 Danke für 634 Beiträge

    Standard

    Ich finde es ungünstig eine Schrittkette mit FUP zu machen nur damit "die Kollegen" durchsehen.
    Durch deine Sonderwünsche wird das FUP-Geflecht sehr unübersichtlich sodass "die Kollegen" zwar
    den jeweiligen Schritt verstehen, aber nicht mehr die gesamte Kette.

    Wenn nicht jetzt wann dann ..... möchte man rufen ....

    Anscheinend haben Manche vergessen, dass das Lernen nicht mit dem Ende der Berufsausbildung aufhört.

    Sei mutig und verwendet die SPL ...
    Grüße Frank

  3. #13
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.476
    Danke
    1.140
    Erhielt 1.238 Danke für 971 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von IBFS Beitrag anzeigen
    Ich finde es ungünstig eine Schrittkette mit FUP zu machen nur damit "die Kollegen" durchsehen.
    Durch deine Sonderwünsche wird das FUP-Geflecht sehr unübersichtlich sodass "die Kollegen" zwar
    den jeweiligen Schritt verstehen, aber nicht mehr die gesamte Kette.
    ...
    Sei mutig und verwendet die SPL ...
    Jetzt erklär mir mal was an einer SPL-Kette mit Alternativ- und/oder Parallel-Ketten übersichtlicher ist als bei einer Merker-Kette.
    Bei einer Merkerkette kann ich mich wenigstens noch einigermassen mit Querverweisliste durchhangeln, bei ner SPL kann es - je nach Ausführung - extrem schnell unübersichtlich werden.

    Bei beiden Arten ist es bei komplexxen Ketten meiner Meinung nach unabdingbar die Kette grafisch zu dokumentieren.

    Also wenn schon neue Wege, dann S7-Graph

    Gruß
    Dieter

  4. Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu Blockmove für den nützlichen Beitrag:

    marlob (01.05.2013),Ottmar (30.04.2013),PN/DP (30.04.2013)

  5. #14
    Registriert seit
    16.01.2009
    Beiträge
    45
    Danke
    16
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Erstmal danke für die vielen Meinungen.
    @IBFS: Naja, es sind ja nicht "meine" Sonderwünsche, sondern die ergeben sich aus dem Prozess selbst. Und man kann meiner Meinung nach nicht jeden Prozess mit einer komplett linearen Schrittkette abhandeln. Vor allem dann nicht, wenn die Schrittkette abgebrochen wird und danach an dieser (oder einer anderen) Stelle fortgesetzt werden muss.
    Wenn ich zum Beispiel 2 Teile auf eine Transportvorrichtung holen muss (mit diversen externen Signalwechseln bei jeder Übergabe), und die Schrittkette rausfliegt, nachdem ich ein Teil drauf habe, dann sollte ich schon wieder so in die Kette einsteigen, daß ich nun noch das 2. Teil draufbekomme. Entfernung des 1. Teiles ist nur mit großem Aufwand möglich und der Schlitten darf auch nicht mit nur einem Teil abtransportieren...
    Ich habe in den letzten Jahren sehr stark mit Beckhoff TwinCAT zu tun gehabt, da haben wir die AS (Pendant zu S7-Graph) für solche Sachen immer eingesetzt - aber jetzt bin ich in einer anderen Firma, und hält man eben sehr stark an den Merkerschrittketten fest...

  6. #15
    Registriert seit
    01.10.2007
    Ort
    Waiblingen
    Beiträge
    3.317
    Danke
    767
    Erhielt 536 Danke für 419 Beiträge

    Standard

    ich denke mal, bei irgendwelchen nicht vollständig linearen Schrittketten ist es sehr hilfreich, sich das Grafcet aufzumalen. Dies von Hand in eine SPL- oder Merkerschrittkette zu übersetzen, ist dann halt Fleißarbeit (Dein TC-AS oder auch S7-Graph machts halt automatisch).

    Der Grund, warum ich nicht S7-Graph benutzen durfte/konnte war, dass dies nur den Prof-Anwendern vorbehalten war. Wir hatten aber nur Classic-Basis. Seltsamer Weise war aber für ein Projekt im Jahre 2000 Geld genug für HighGraph da, überzeugen konnte mich jedoch das nicht, weil die Philosophie zu sehr an S5-Strukturen (jedenfalls zur damaligen Zeit) festhielt.

    Tja, was soll ich sagen? Merkerschrittketten, das war S5. SPL kam mit S7. Habe ich dann auch genutzt. Nun haben wir TIA. Vermutlich werde ich nun CASE zukünftig verwenden. Wie Du da Deine Kollegen aus dem Mittelalter (Steinzeit?) herausholst - k.A.

  7. #16
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.476
    Danke
    1.140
    Erhielt 1.238 Danke für 971 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Perfektionist Beitrag anzeigen
    Tja, was soll ich sagen? Merkerschrittketten, das war S5. SPL kam mit S7. Habe ich dann auch genutzt. Nun haben wir TIA. Vermutlich werde ich nun CASE zukünftig verwenden. Wie Du da Deine Kollegen aus dem Mittelalter (Steinzeit?) herausholst - k.A.
    Also mal vorweg:
    SPL gab es schon zu S5-Zeiten. Hat also nix mit S7 zu tun.

    Und jetzt zum eigentlichen Punkt:
    Das Funktionsprinzip (Merker, SPL, Select-Case, ...) ist mir vollkommen egal.
    Die Ausführung und die Art und Weise der Umsetzung ist das was zählt!!!
    Wir haben Anlagen von einem Hersteller, der heute noch mit annehmenden Merkerschrittketten arbeitet. Das Prinzip stammt noch aus den Schützzeiten.
    Sauber und übersichtlich aufgebaut, tolle Diagnose, hervorragende Doku. Alles Prima.
    Als Gegenteil haben wir Anlagen eines anderen Herstellers mit S7-Graph, Pro-Agent und PDiag. Die ganze modernde Technik hilft halt nix bei besch... Umsetzung.
    Die Instandhalter sind nur noch am Fluchen.

    Fazit:
    Die Schrittkette ist nur so gut wie der Mensch der sie designed.
    Wenn jemand Abläufe gliedern und strukturieren kann, dann macht dejeniger aus einem Haufen Relais und einem Kilometer Draht eine bessere Kette als jemand, der kein Gespür und Talent für Maschinen hat mit SCL oder Graph.

    Gruß
    Dieter

  8. Folgende 5 Benutzer sagen Danke zu Blockmove für den nützlichen Beitrag:

    Fanta-Er (02.05.2013),Matze001 (03.05.2013),Ottmar (30.04.2013),PN/DP (30.04.2013),rostiger Nagel (30.04.2013)

  9. #17
    Registriert seit
    25.06.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.930
    Danke
    465
    Erhielt 878 Danke für 634 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von grosser_marco Beitrag anzeigen
    Erstmal danke für die vielen Meinungen.
    @IBFS: Naja, es sind ja nicht "meine" Sonderwünsche, sondern die ergeben sich aus dem Prozess selbst. .
    und genau deshalb ist es besser, wenn der aktuelle Schrittmerker der SPL ein INTeger in einem Datenbaustein ist.
    Wenn du in der VISU als Entsprechung für den INTEGER-WERT die exakte Bezeichnung in einer Textliste hinterlegst,
    dann könntest du per Knopfdruck in beliebige Schritte springen. Natürlich nimmt man den aktuellen Wert nur zu
    Anzeige, also Textliste (nur Ausgabe). Für die Eingabe nimmt man eine Zwischenvariable die man ggf. auf Sinnfälligkeit
    prüft.
    Das nervige an FUP/KOP-Ketten ist, das man endlos viele Netzwerk hat.
    Grüße Frank

  10. #18
    Registriert seit
    01.05.2013
    Beiträge
    345
    Danke
    174
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Pfeil

    Hab mal nach dieser Art eine GROSSE Schrittkette gemacht ...war sehr schnell.. müste kein einzelnen Schritt aufgeteilt auf meherere Zyklen werden ...

    SCHRITTKETTE.zip

    Ist leicht zu verstehen ...selbst aufklärend glaube ich ...alles nur Gespiele in diesem SPS Kurs ... bin leider kein Elektriker ... und so viel ich gehört habe für ein nicht Elektriker ist SPS nicht .....
    Geändert von 00alex (01.05.2013 um 11:04 Uhr)

  11. #19
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.476
    Danke
    1.140
    Erhielt 1.238 Danke für 971 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von IBFS Beitrag anzeigen
    Das nervige an FUP/KOP-Ketten ist, das man endlos viele Netzwerk hat.
    Du wirst es nicht glauben, aber es soll Menschen geben, die SPL-Ketten in KOP und FUP programmieren.
    Und da hat jeder Schritt genauso ein Netzwerk wie bei der klassischen Merkerkette.
    Und dann gibt es tatsächlich Menschen wie mich, die das sogar gerne haben
    Schliesslich ist KOP und FUP für die Mehrheit übersichtlicher bei binären Verknüpfungen.
    Und irgendwie müssen sich das auch Siemens und 3S gedacht haben, denn bei Graph und AS ist die Transistion auch in KOP/FUP.

    Gruß
    Dieter

  12. Folgender Benutzer sagt Danke zu Blockmove für den nützlichen Beitrag:

    Ottmar (01.05.2013)

  13. #20
    Registriert seit
    25.06.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.930
    Danke
    465
    Erhielt 878 Danke für 634 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Blockmove Beitrag anzeigen
    Und irgendwie müssen sich das auch Siemens und 3S gedacht haben, denn bei Graph und AS ist die Transistion auch in KOP/FUP.
    Komisch nur das bei BOSCH-OpCon (also Indralogic) in den Schrittketten die Transitionen in Structured Text, also ST gemacht werden müssen.
    Dieser altmodische, schlecht kopierbare, kaum flexible KOP/FUP-Schnulli ist mir in Schrittketten zu unflexibel.

    Für Bausteinaufrufe oder normale Verknüpfungen ist KOP/FUP o.k. und da verwende ich es auch, weil man da den Status schneller erkennen kann.
    Wenn aber Verknüpfungen zu groß werden ist es mir lieber die Codekonstukte aufzuteilen und erst am Ende zusammenzufassen.
    Genau das geht mit dem SIEMENS-GRAPH nur, wenn man diese Verknüpfungen in einen separaten FC auslagert sonst scrollt man sich im GRAPH tot.

    Jedenfalls ist bei BOSCH nur AS und ST zulässig. Die Gründe dafür kann ich bei Bedarf gerne nachreichen.
    Grüße Frank

  14. Folgender Benutzer sagt Danke zu IBFS für den nützlichen Beitrag:

    Perfektionist (02.05.2013)

Ähnliche Themen

  1. Quereinstieg SPS Programmierung/ Softwareentwicklung
    Von Matzehamburg im Forum Stammtisch
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 16.06.2012, 23:56

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •