Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 26

Thema: Idee gesucht für: Hebeportal mit S7-300 und MovitracB

  1. #11
    Registriert seit
    06.10.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.572
    Danke
    63
    Erhielt 259 Danke für 219 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Die Frage kann ich leider nicht beantworten. Die Konfiguration funktioniert auf jeden Fall so.
    Ich habe dunkel in Erinnerung, dass ich mir mal die gleiche Frage gestellt habe und es mit "one module for all drives" versucht habe. Das hat dann irgendwie nicht funktioniert. Da es so wie oben aber reibungslos klappt, habe ich das nicht mehr angefasst. Eine Beschreibung dazu habe ich in den Unterlagen von SEW nicht gefunden.
    Meine Motivation läuft nackig mit einem Cocktail über eine Wiese.

  2. Folgender Benutzer sagt Danke zu Tigerente1974 für den nützlichen Beitrag:

    thomas_1975 (09.05.2013)

  3. #12
    Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    207
    Danke
    16
    Erhielt 22 Danke für 17 Beiträge

    Standard

    Hallo Thomas!

    Zitat Zitat von thomas_1975 Beitrag anzeigen
    weshalb "one modul per drive" ? Hätte jetzt eher nach "one modul for all drives" tendiert.
    Was ist denn da genau der Unterschied ?
    Hoffentlich beantwortet das Dokument Auszug_SEW.pdf (ist ein Auzug aus dem DFP21B-Handbuch) die Frage.

    Übrigens, ich bin mir zu 99,9% sicher, dass für die iPOS-Programmierung keine Technologiefunktion hinzugekauft werden muss.
    Diese Funktion dient nur dazu, dass die von SEW vorgefertigten Applikationsmodule verwendet werden können.
    Dahinter steckt aber auch nur ein iPOS-Code!

    Gruß,
    poppycock
    Geändert von poppycock (09.05.2013 um 13:51 Uhr) Grund: korrigiert: DFP21B anstatt DFP32B
    Mit einem Computer löst man die Probleme, die man ohne einen Computer nicht hätte.

  4. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu poppycock für den nützlichen Beitrag:

    thomas_1975 (09.05.2013),Tigerente1974 (11.05.2013)

  5. #13
    Beginner09 Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Tigerente1974 Beitrag anzeigen
    Für 3 Antriebe musst Du das so machen:

    Anhang 20660
    Danke, aber obwohl ich die GSD Datei passend zu den Umrichtern installiert habe sieht das bei mir in der Auswahl leider nicht so aus...

  6. #14
    Beginner09 Gast

    Standard

    Zitat Zitat von poppycock Beitrag anzeigen
    Hallo Thomas!


    Hoffentlich beantwortet das Dokument Auszug_SEW.pdf (ist ein Auzug aus dem DFP32B-Handbuch) die Frage.

    Übrigens, ich bin mir zu 99,9% sicher, dass für die iPOS-Programmierung keine Technologiefunktion hinzugekauft werden muss.
    Diese Funktion dient nur dazu, dass die von SEW vorgefertigten Applikationsmodule verwendet werden können.
    Dahinter steckt aber auch nur ein iPOS-Code!

    Gruß,
    poppycock

    Was ist für mich als Einsteiger in dem Thema dann das einfachste zur Anwendung???
    Brauche ich die Technologiefnktion/en?
    Hat vielleicht jemand an Beispielprojekt in dem die von SEW zur Verfügung gestellten Bausteine verwendet sind?

  7. #15
    Registriert seit
    26.04.2010
    Beiträge
    292
    Danke
    31
    Erhielt 51 Danke für 50 Beiträge

    Standard

    Hi!

    Für das was du brauchst sollte dir eigentlich die SEW-Buspositionierung ausreichen:
    http://www.sew-eurodrive.de/produkt/...tionierung.htm
    Diese haben die Movitrac sowieso an Board (soweit ich das in Erinnerung habe )

    Die IPOS-Funktion kann mehr als nur eine Zielposition anfahren.
    Mit dieser kann man ganze Ablaufsteuerungen und Programmlogik im Umrichter umsetzen - das ist also dann schon anspruchsvoller.

    EDIT:
    Bin mir jetzt gerade nicht sicher, ob der MovitracB die Buspositionierung oder erweiterte Buspositionierung hat oder ob es nachrüstbar ist...


    Gruß,

    Ottmar
    Geändert von Ottmar (09.05.2013 um 11:18 Uhr)

  8. Folgender Benutzer sagt Danke zu Ottmar für den nützlichen Beitrag:


  9. #16
    Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    207
    Danke
    16
    Erhielt 22 Danke für 17 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Beginner09 Beitrag anzeigen
    Danke, aber obwohl ich die GSD Datei passend zu den Umrichtern installiert habe sieht das bei mir in der Auswahl leider nicht so aus...
    Auf dem Bild wird die GSD der Option UFP verwendet. Verwendest du auch diese Option?
    Hast du ggfs. eine der folgenden GSD's verwendet?
    • SEW_6003.GSD
    • SEWA6003.GSD für DP-V1
    • SEW_6009.GSD für DP-V1 Gateway-Betrieb

    Als Beispiel für den Gateway-Betrieb ohne UFP habe ich die SEW_6009.GSD genommen.
    Bei mir sieht es so aus (mal schnell zusammengeklickt):
    sew_pb_gateway.PNG
    Und wie bei dir?

    Ansonsten lege ich dir folgende SEW-DFP21B-Lektüre ans Herz: http://www.sew-eurodrive.com/download/pdf/11479000.pdf

    Zitat Zitat von Beginner09 Beitrag anzeigen
    Was ist für mich als Einsteiger in dem Thema dann das einfachste zur Anwendung???
    Brauche ich die Technologiefnktion/en?
    Hat vielleicht jemand an Beispielprojekt in dem die von SEW zur Verfügung gestellten Bausteine verwendet sind?
    Die Applikationsmodule setzen die Technologiefunktion voraus, aber auch auf Regler ohne Technologiefunktion kann mit iPOS programmiert werden.
    iPOS ist allerdings nicht so komfortabel wie mit den Applikationsmodulen, jedoch ist man in iPOS aus Programmiersicht uneingeschränkter.
    Der Vorteil der Applikationsmodule von SEW: Diese Module sind mehrfach getestet und funktionieren zuverlässig!
    Wir setzen beispielsweise keine Applikationsmodule ein, nur gelegentlich iPOS.
    Die Technologiefunktion braucht man für einfache Anwendungen in der Regel nicht, für komplexere Aufgaben sind die durch die Technologiefunktion verwendbaren Applikationsmodule sehr hilfreich und zeitsparend, da mit den Oberflächen (vereinfacht gesagt) nur Parameter angegeben werden müssen, die dann im bereits fertig geschriebenen iPOS-Programm verwendet werden.
    Geändert von poppycock (09.05.2013 um 11:40 Uhr) Grund: Ergänzung
    Mit einem Computer löst man die Probleme, die man ohne einen Computer nicht hätte.

  10. #17
    Beginner09 Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Ottmar Beitrag anzeigen
    Hi!

    Für das was du brauchst sollte dir eigentlich die SEW-Buspositionierung ausreichen:
    http://www.sew-eurodrive.de/produkt/...tionierung.htm
    Diese haben die Movitrac sowieso an Board (soweit ich das in Erinnerung habe )

    Die IPOS-Funktion kann mehr als nur eine Zielposition anfahren.
    Mit dieser kann man ganze Ablaufsteuerungen und Programmlogik im Umrichter umsetzen - das ist also dann schon anspruchsvoller.

    EDIT:
    Bin mir jetzt gerade nicht sicher, ob der MovitracB die Buspositionierung oder erweiterte Buspositionierung hat oder ob es nachrüstbar ist...


    Gruß,

    Ottmar


    Hallo,

    das habe ich mir gestern schon angesehen - ich bin mir aber eben nicht sicher wie ich das ganze umsetzten soll.
    Dass ich in den Umrichtern selbst schon die Positionen anlegen kann habe ich auch ohne Profibusansteuerung hinbekommen.
    Geht ja ganz einfach über die Bitansteuerung auf dem Zusatzmodul FIO21B.
    Ich suche eher nach der besten Lösung fürs "ganze", also zuerst immer die Z-Achse nach oben freifahren dann X und Y auf Position
    dann wieder Z nach unten und die Palette ablegen...
    SEW hat da ja sehr viel an fertigen Bausteinen, muss ich mich wohl durchsuchen...

  11. #18
    Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    207
    Danke
    16
    Erhielt 22 Danke für 17 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Beginner09 Beitrag anzeigen
    SEW hat da ja sehr viel an fertigen Bausteinen, muss ich mich wohl durchsuchen...
    ...oder einfach mal bei SEW anrufen! Die SEW-ler sind sehr nett und kompetent!
    Die helfen dir gern und kommen, falls du nicht mehr weiterkommst, sogar zu deiner Anlage unterstützend raus!
    Mit einem Computer löst man die Probleme, die man ohne einen Computer nicht hätte.

  12. #19
    Beginner09 Gast

    Standard

    Zitat Zitat von poppycock Beitrag anzeigen
    Auf dem Bild wird die GSD der Option UFP verwendet. Verwendest du auch diese Option?
    Hast du ggfs. eine der folgenden GSD's verwendet?
    • SEW_6003.GSD
    • SEWA6003.GSD für DP-V1
    • SEW_6009.GSD für DP-V1 Gateway-Betrieb

    Als Beispiel für den Gateway-Betrieb ohne UFP habe ich die SEW_6009.GSD genommen.
    Bei mir sieht es so aus (mal schnell zusammengeklickt):
    sew_pb_gateway.PNG
    Und wie bei dir?


    Ansonsten lege ich dir folgende SEW-DFP21B-Lektüre ans Herz: http://www.sew-eurodrive.com/download/pdf/11479000.pdf


    Die Applikationsmodule setzen die Technologiefunktion voraus, aber auch auf Regler ohne Technologiefunktion kann mit iPOS programmiert werden.
    iPOS ist allerdings nicht so komfortabel wie mit den Applikationsmodulen, jedoch ist man in iPOS aus Programmiersicht uneingeschränkter.
    Der Vorteil der Applikationsmodule von SEW: Diese Module sind mehrfach getestet und funktionieren zuverlässig!
    Wir setzen beispielsweise keine Applikationsmodule ein, nur gelegentlich iPOS.
    Die Technologiefunktion braucht man für einfache Anwendungen in der Regel nicht, für komplexere Aufgaben sind die durch die Technologiefunktion verwendbaren Applikationsmodule sehr hilfreich und zeitsparend, da mit den Oberflächen (vereinfacht gesagt) nur Parameter angegeben werden müssen, die dann im bereits fertig geschriebenen iPOS-Programm verwendet werden.


    Genau, ich habe wie von SEW zum Gateway empfohlen, die 3 Installiert die du unter deiner aufführst.
    Mit SEW arbeite ich zum ersten mal, bei FESTO und DANFOSS habe ich das einfach von meinem Vorgänger übernommen
    und muss nur noch ab und zu die Anzahl von Ventilen oder Umrichtern ändern...quasi ist SEW Neuland für mich.

    Du würdest meine Anforderung also mit dem iPOS umsetzen?
    Somit lege ich also im Umrichter die Positionen fest und fahre sie über die Ansteuerung durch SPS an?
    Oder komplette Verfahrprogramme auf den Umrichtern die dann angesteuert werden müssen?
    Geändert von Beginner09 (09.05.2013 um 12:33 Uhr)

  13. #20
    Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    207
    Danke
    16
    Erhielt 22 Danke für 17 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Beginner09 Beitrag anzeigen
    Genau, ich habe wie von SEW zum Gateway empfohlen, die 3 Installiert die du unter deiner aufführst.
    Soweit ist das richtig, sofern du nicht das UFP einsetzt, sondern das DFP21B-Gateway (im UOH11-Gehäuse).
    Gateways haben wir im Betrieb nicht im Einsatz, jeder Regler hat seine eigene Profibus-Karte!

    Zitat Zitat von Beginner09 Beitrag anzeigen
    Du würdest meine Anforderung also mit dem iPOS umsetzen?
    Somit lege ich also im Umrichter die Positionen fest und fahre sie über die Ansteuerung durch SPS an?
    Oder komplette Verfahrprogramme auf den Umrichtern die dann angesteuert werden müssen?
    Das, was du ansprichst, ist die "Tabellenpositionierung" --> http://www.sew-eurodrive.de/produkt/...tionierung.htm
    Du hinterlegst im Movitrac eine Tabelle mit allen Positionen, die angefahren werden sollen. Im SPS-Programm sendest du einfach die Index-Nummer der Position an den Regler, das Fahren zur Position macht der Regler von alleine.
    Sicherlich funktioniert das ohne großen Zeitaufwand ohne Probleme.
    Laut SEW soll die Tabellenpositionierung auch ohne Feldbus funktionieren!

    Allerdings sollten wir erneut prüfen, ob dein Vorhaben nicht auch ohne Profibus bzw. Applikationsmodule lösbar ist.
    Wie sieht dein Positionsschalterkonzept aus? Geber oder Hardwareschalter bzw. Inis?
    Ist ein Geber vorhanden bzw. brauchst du den Wegwert? --> EI7C reicht in der Regel aus.
    Kannst du in deinen Movitrac eine Geberkarte einbauen?

    Soll der Movitrac nur von Position A nach Position B regeln?
    |
    ---> JA?
    Dann steuer die Richtung doch über die digitalen Klemmen des Movitrac an.
    Nimm die Richtung sowie die Freigabe an den Klemmen des Movitrac per SPS-Ausgang weg, wenn ein Positionsschalter angefahren wird.
    Natürlich muss dann für die andere Richtung die Freigabe mitsamt der Richtung von den digitalen SPS-Ausgängen wieder am Movitrac angelegt werden, damit dieser die andere Richtung freigibt und der Motor anfängt zu drehen.
    Die Drehzahl kannst du beispielsweise mit dem FIO11B-Modul analog vorgeben oder du benutzt feste Drehzahlwerte, die im Regler hinterlegt sind.
    Also, wenn du nur von Position A nach Position B fahren willst, sehe ich keinen Grund nur deshalb auf Profibus/-net umzusteigen.
    Möchtest du aber Prozessdaten des Reglers in der SPS haben, so solltest du über eine Profibus/-net-Karte nachdenken.
    Wir haben eine Anlage im Einsatz, die über Schütze die digitalen Signale auf die Klemmen des Movitrac legt.
    Über Profibus lesen wir nur die Prozessdaten ein.
    Also: Steuern über digitale Klemmen ohne SPS ... Lesen der Prozesswerte über Profibus mit einer SPS.

    Vielleicht ist das eine Überlegung wert?
    Geändert von poppycock (09.05.2013 um 13:19 Uhr) Grund: Ergänzung
    Mit einem Computer löst man die Probleme, die man ohne einen Computer nicht hätte.

  14. Folgender Benutzer sagt Danke zu poppycock für den nützlichen Beitrag:


Ähnliche Themen

  1. MovitracB und Gateway
    Von mitchih im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.04.2013, 20:40
  2. defekte Baugruppe für S7-300 gesucht ...
    Von shadowdb im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.10.2012, 09:13
  3. Schaltschrank nötig oder Idee gesucht.
    Von GOPL im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.01.2012, 14:07
  4. SEW MovitracB mit CPU319F via Profinet verbinden möglich?
    Von Superkater im Forum SEW-EURODRIVE
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.04.2010, 14:03
  5. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 21.02.2008, 21:55

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •