Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Haussteuerung (Licht und Steckdosen) mit einer CPU 315 2DP

  1. #1
    Registriert seit
    29.06.2013
    Beiträge
    12
    Danke
    6
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Zusammen,
    hätte da ganz gern mal ein Problem:
    Ich möchte eine Hausverdrahtung (Lichter, Steckdosen und Heizungsregelung) mit einer CPU 315 2DP realisieren. Die Schalter oder Taster sollen über 24 V- auf die DI geklemmt werden. Bei den Ausgängen
    das gleiche in grün nur eben danach auf Koppelrelais um dann die 230 V zu schalten.
    Jetzt die Fragen:

    1.) ist es besser ein weiteres Power Supply für die Eingänge zu nutzen oder komm ich mit dem der CPU (24V, 2 A) aus?
    2.) Muss ich meine Ausgänge irgendwie vor der Induktivität der Spule der Koppelrelais schützen? (Freilaufdiode?)
    3.) Auf was muss ich beim Kauf der Ausgangsbaugruppen achten ?

    Danke euch schon mal...
    Zitieren Zitieren Haussteuerung (Licht und Steckdosen) mit einer CPU 315 2DP  

  2. #2
    Registriert seit
    30.08.2010
    Ort
    Östereich
    Beiträge
    1.470
    Danke
    506
    Erhielt 218 Danke für 193 Beiträge

    Standard

    1: hängt stark von der Anzahl der Ein und Ausgänge ab. Könntest aber auch nur ein stärkeres Netzteil verwenden zB.: 10A. Da können dann auch mal schnell irgendwelche anderen 24V Verbraucher damit versorgt werden.

    2: jede Relaisspule (auch jede andere Spule) sollte bei Gleichspannung mit einer Freilaufdiode versehen sein.

    3: welche Schalthäufigkeit? meist sind für solche Anwendungen Transistor-Ausgänge die beste Lösung.
    Elektrotechnik und Elektronik funktioniert mit Rauch (Beweis: Tritt Rauch aus, funktioniert auch das Bauteil nicht mehr)

  3. #3
    Registriert seit
    25.11.2008
    Ort
    Westpfalz
    Beiträge
    1.550
    Danke
    187
    Erhielt 212 Danke für 186 Beiträge

    Standard

    1: Ein 2A Netzteil ist für die SPS allein ausreichend, nun kommen aber auch noch deine DI/DO-Karten dabei. Da sollte auf jeden Fall ein zweites oder ein größeres Netzteil für die Aktoren hin.
    and we all support the team (S.King - Die Arena)

  4. Folgender Benutzer sagt Danke zu Sinix für den nützlichen Beitrag:

    Reiche1 (02.07.2013)

  5. #4
    Registriert seit
    12.04.2005
    Ort
    Black Forest
    Beiträge
    1.344
    Danke
    28
    Erhielt 131 Danke für 118 Beiträge

    Standard

    Würde da auf ein zweites NT setzen.

  6. Folgender Benutzer sagt Danke zu Boxy für den nützlichen Beitrag:

    Reiche1 (02.07.2013)

  7. #5
    Registriert seit
    27.11.2009
    Ort
    BW - Ecke Ulm
    Beiträge
    440
    Danke
    141
    Erhielt 36 Danke für 33 Beiträge

    Standard

    Hi,

    A) wie groß soll das Haus werden?
    Das lässt, wenn auch nur Bedingt, den Umfang (Anzahl DI/DO) erahnen.

    B) die Eingangstaster wirst du ja sicher nur kurzzeitig verwenden, warum willst du die separat versorgen?

    Auch werden sicher nicht alle Ausgänge gleichzeitig aktiv sein.

    Meine Beckhoff (CX9000) ca 50 DO und 30 DI hängen alle auf einem Netzteil. Das hat zwar 5A aber wird sicher nur ein Bruchteil dessen treiben müssen.

    Gruß ohm200x
    --
    ohm200x

  8. #6
    Reiche1 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    29.06.2013
    Beiträge
    12
    Danke
    6
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo Zusammen,
    danke für eure schnelle Antworten,
    zu ohm200x:
    A.) ich habe laut meiner momentanen Planung, 45xDI und 30xDO,
    B.) Ich hatte eigentlich geplant die Schaltungen mit Wechselschalter zu realisieren.(Nachteile?)
    Also du bist der Meinung das es mit dem 2A PS klappen müsste, oder ?

  9. #7
    Registriert seit
    24.10.2007
    Beiträge
    50
    Danke
    14
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo

    Ich bei meinem Haus (Aufstockung und Sanierung) ~100Do und 100DI
    Damit steuere ich das Licht und die Jalousien über Finder-Relais.
    Ich hatte zuerst ein 5A Netzteil am Laufen, merkte aber das ein 10A Netzteil weniger im "Leerlauf" der SPS verbraucht (~10W).
    Daher habe ich das 10A Netzteil eingebaut.

    Im OG habe ich aufgrund des Neubaus die Schalter (Taster) über 24V realisiert.
    Im EG führe ich alle Schalter über ein 230V Relais auf den 24V SPS Eingang.

    Also ich wurde wieder Taster anstatt Wechselschalter nehmen,
    da hier auch Zentral Aus oder auch Ein Befehle möglich sind.

  10. #8
    Registriert seit
    23.11.2012
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    147
    Danke
    48
    Erhielt 19 Danke für 19 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo

    Für die interne Versorgung deiner Steuerung reichen 2A. Wenn man davon ausgehen das pro Spule ca 0.1A aufgenommen werden und du 50 Spulen verbaust ergibt das eine gesamt Stromaufnahme von 5A. Eine andere Möglichkeit wäre noch Optokoppler Relais einzubauen. Diese benötigen noch weniger Strom und zu schalten. Die Firma Finder bietet ein paar Lösungen.

    gruss

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 01.01.2013, 17:06
  2. S5 licht und steckdosen steuern ( Zähler)
    Von bob82 im Forum Simatic
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 01.12.2009, 18:21
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.07.2009, 15:40
  4. Blinklicht mit EVERZ und/oder AVERZ (CPU 315-2DP)
    Von Anonymous im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.06.2005, 15:29
  5. CPU 315 - 2DP/PN mit Profibus und PC
    Von vido im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.06.2005, 10:16

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •