Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: S7-400H Kommunikation via Profibus CP443-5 mit einer S7-300

  1. #1
    Registriert seit
    23.01.2006
    Beiträge
    75
    Danke
    17
    Erhielt 7 Danke für 4 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    Ich bräuchte Unterstützung bei der Kommunikations- Projektierung eines H-Systems mit einer S7-300.

    Vorhandene Hardware:
    2x CPU 412-3H
    2X CP443-5 (Profibus)
    1x CPU 315
    1x CP342-5 (Profibus)


    Und nun ganz doof gefragt, muss ich was spezielles in der Hardware beachten, und was habe ich auf der Programmseite zu tun?

    Ich würde das Ganze so angehen:
    Auf jeder CPU jeweils eine FDL-Verbindung zum Partner einrichten und im Programm dann zwei Kommunikationen projektierung und parallel Daten Senden/Empfangen. Wobei ich denke, dass bei dieser Art der Projektierung, mindestens auf der 300er CPU noch sortiert werden muss, welche Daten gültig sind und welche nicht...!? Irgendwie scheint mir das zu aufwendig, bzw. nicht im Sinne des Erfinders zu sein. Vielleicht denke ich einfach nur in die falsche Richtung!?

    Für ein paar Tips währe ich sehr dankbar. Vielleicht hat ja auch jemand eine Beispielprojekt, das währ natürlich ein Traum!



    EDIT:
    Noch als zusätzlich Information die Bustopologie:
    Profibus H-System ->LWL-> Panel PC ProTool -> erste CPU 315 -> zweite CPU 315

    EDIT2:
    Physisch soll die Verbndung zwischen den CP443-5 und CP342-5 mittels FDL Protokoll aufgebaut werden. Als weitere Einschränkung, hängt ein Panel PC im Profibus, auf den Protool läuft, welches ebenfalls Daten von dem 400H Sytem holen muss.
    Geändert von Lockenfrosch (03.07.2013 um 15:27 Uhr)
    Zitieren Zitieren S7-400H Kommunikation via Profibus CP443-5 mit einer S7-300  

  2. #2
    Registriert seit
    09.08.2006
    Beiträge
    3.637
    Danke
    912
    Erhielt 661 Danke für 543 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Lockenfrosch Beitrag anzeigen
    Vielleicht denke ich einfach nur in die falsche Richtung!?
    Jo...

    Was willst Du denn machen, bzw. welche/wieviele Daten austauschen?

    Ich würde an die 400H nen Y-Link dranhängen, daran nen DP-DP-Koppler, dann die 300er.

    Kostet zwar etwas mehr Hardware (Geld) aber viel weniger Zeit (Geld) und ist eine saubere Lösung.

    Gruß.
    Geändert von ducati (03.07.2013 um 12:07 Uhr)

  3. #3
    Registriert seit
    23.01.2006
    Beiträge
    75
    Danke
    17
    Erhielt 7 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    Danke für die schnelle Antwort!

    Zitat Zitat von ducati Beitrag anzeigen
    Was willst Du denn machen, bzw. welche/wieviele Daten austauschen?
    Gruß.
    Ca 150Byte in jede Richtung. Daten sind relevant für den Anlagenbetrieb (also nicht irgend ein unnützes Zeug für Visu oder dergleichen)

    Zitat Zitat von ducati Beitrag anzeigen
    Jo...
    Ich würde an die 400H nen Y-Link dranhängen, daran nen DP-DP-Koppler, dann die 300er.

    Kostet zwar etwas mehr Hardware (Geld) aber viel weniger Zeit (Geld) und ist eine saubere Lösung.
    Hab verschwiegen (hielt ich nicht für relevant), dass auf der "Gegenseite" zwei CPU´s + eine ProtTool-Visu sitzt. Bei meinen Datenaufkommen währen das dann zwei Y-Links (und ich bin dann auch nicht mehr in einem Netz)... dazu kommt noch, daas ProtTool leider nicht für den Betrieb mit Y-Link freigegben ist, damit scheidet dieser aus.

    Noch als zusätzlich Information die Bustopologie:
    Profibus H-System ->LWL-> Panel PC ProTool -> erste CPU 315 -> zweite CPU 315
    Geändert von Lockenfrosch (03.07.2013 um 13:42 Uhr)

  4. #4
    Registriert seit
    09.08.2006
    Beiträge
    3.637
    Danke
    912
    Erhielt 661 Danke für 543 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Lockenfrosch Beitrag anzeigen
    Ca 150Byte in jede Richtung. Daten sind relevant für den Anlagenbetrieb (also nicht irgend ein unnützes Zeug für Visu oder dergleichen)
    Hab verschwiegen (hielt ich nicht für relevant), dass auf der "Gegenseite" zwei CPU´s + eine ProtTool-Visu sitzt. Bei meinen Datenaufkommen währen das dann zwei Y-Links (und ich bin dann auch nicht mehr in einem Netz)... dazu kommt noch, daas ProtTool leider nicht für den Betrieb mit Y-Link freigegben ist, damit scheidet dieser aus.

    Noch als zusätzlich Information die Bustopologie:
    Profibus H-System ->LWL-> Panel PC ProTool -> erste CPU 315 -> zweite CPU 315
    Wie kommst Du denn vom H-System auf LWL? Der Y-Link führt einfach die 2 Profibusstränge der 400H zu einem zusammen. Aktiv ist dann immer der Strang der aktuellen Master CPU. Ich denke nicht, dass man die 2 PB-Stränge der H-CPU überhaupt gemeinsam auf ein PB-System betreiben kann. Zumindest wär das dann Gefrickel.

    Also für wichtige Daten und 150Byte wäre der DPDP-Koppler ideal.

    was soll denn mit dem PanelPC passieren, soll der auch zur 400er Daten austauschen?

    Erklär mal, wer mit wem Daten austauschen muss.

    Wenn alle CPUs am selben Profibusnetz hängen sollen, hast Du schonmal das Problem, wer jetzt Master ist...

    Auf jeden Fall würd ich aus dem H-System mit nem Y-Link erstmal 1 Strang machen, und dort dann die anderen Komponenten dranhängen, Egal ob jetzt DPDP-Koppler oder nicht.

    Y-Link brauchst Du nur einen, evt. 2 DPDP-Koppler.

    http://support.automation.siemens.co...ew/de/60458386

    Gruß.

  5. #5
    Registriert seit
    09.08.2006
    Beiträge
    3.637
    Danke
    912
    Erhielt 661 Danke für 543 Beiträge

    Standard

    PS: was hängt denn an der integrierten PB-Schnittstelle der 315er? evtl kannst Du ja hier jeweils einen DPDP-Koppler einbinden. Dann könnte der PB-Strang über die CP342-5 und Panel unverändert bleiben.

    Gruß.

  6. #6
    Registriert seit
    23.01.2006
    Beiträge
    75
    Danke
    17
    Erhielt 7 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von ducati Beitrag anzeigen
    Wie kommst Du denn vom H-System auf LWL? Der Y-Link führt einfach die 2 Profibusstränge der 400H zu einem zusammen. ..... Ich denke nicht, dass man die 2 PB-Stränge der H-CPU überhaupt gemeinsam auf ein PB-System betreiben kann. Zumindest wär das dann Gefrickel. ..... Wenn alle CPUs am selben Profibusnetz hängen sollen, hast Du schonmal das Problem, wer jetzt Master ist...
    Aus diesem Grund die Profibus CP´s (der andere Punkt ist, dass die CPU, im gegensatz zu den CP+s, kein FDL beherscht). Die CP´s währen physisch im gleichen Netz und werden mit untschiedlichen Adressen betrieben. Zumindest so mein Gedankengang.

    Zitat Zitat von ducati Beitrag anzeigen
    was soll denn mit dem PanelPC passieren, soll der auch zur 400er Daten austauschen?
    Ja, soll es.

    Zitat Zitat von ducati Beitrag anzeigen
    Erklär mal, wer mit wem Daten austauschen muss.
    400H System mit der ersten CPU300
    400H System mit der zweiten CPU300
    400H System mit Panel PC (ProTool)
    Panel PC (ProTool) mit der ersten CPU300
    Panel PC (ProTool) mit der zweiten CPU300

    Zitat Zitat von ducati Beitrag anzeigen
    Y-Link brauchst Du nur einen, evt. 2 DPDP-Koppler.
    Der Y-Link ist was die Länge der Schnittstelle angeht limitiert... Ich weiß grad nicht genau wo die Grenze lag, aber das müßten 24X Byte sein (ähnlich wie beim DP/DP Koppler).

    Schau ich mir noch mal an.


    Allgemein kann ich deinen Gedankengängen mit den Y-Link folgen und würde eine Lösung dieser Art gerne umsetzen, allerdings gibt es da diese Hürden in Form der Visualisierung und der Schnittstellenbegrenzung des Y-Links.

  7. #7
    Registriert seit
    09.08.2006
    Beiträge
    3.637
    Danke
    912
    Erhielt 661 Danke für 543 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Lockenfrosch Beitrag anzeigen
    Der Y-Link ist was die Länge der Schnittstelle angeht limitiert... Ich weiß grad nicht genau wo die Grenze lag, aber das müßten 24X Byte sein (ähnlich wie beim DP/DP Koppler).
    Nee, beim Y-Link ist nix limitiert.

    Wer soll denn bei Deiner Variante der PB-Master sein?

    Gruß.

  8. #8
    Registriert seit
    23.11.2012
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    147
    Danke
    48
    Erhielt 19 Danke für 19 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hello

    Sind alle deine CPU's mit dem Firmennetzwerk verkabelt? Es dann gäbe die Möglichkeit die Daten über das Netz zu senden und zu empfangen.
    Dazu müssen deine Projekte zu einem Projekt zusammen gefasst werden. Mit den fertigen TSEND und TRCV kannst du dann deine Werte hin und herschicken.

    gruss

Ähnliche Themen

  1. S7 400H mit Profibus Redundanz
    Von ELDPN im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.12.2012, 14:34
  2. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 13.11.2012, 09:45
  3. Kommunikation CP443-5 mit C7 CPU 626/P DP
    Von M.R. im Forum Feldbusse
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.07.2012, 01:56
  4. Gigabit-Kommunikation mit einer S7-300
    Von jach0012 im Forum Simatic
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 19.06.2009, 17:26
  5. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 21.01.2008, 13:24

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •