Hallo Kollegen,
Die Zeit des Lesens ist vorbei, jetzt muss ich mal ein paar Fragen loswerden.
Ich stehe das erste mal vor der Situation, dass ich einen 840D / Simodrive Verbund in mein Steuerung einbeziehen muss.
In einer bestehenden Anlage (Prüfstand) bestehen aus:
SINUMERIK FM-NC/810D/DE/840D/DE FLACHBEDIENTAFEL OP032S 310MM-BEDIENTAFEL MIT FLACH- BILDSCHIRM 10,4" FARBE STANDARD-/US-LAYOUT
SINUMERIK 840DE NCU 571.2 OHNE SYSTEMSOFTWARE SPEICHER: NC 0,5MB, PLC 96KB PROFIBUS-DP VORBEREITET
SINUMERIK FM-NC/810D/DE/840D/DE MMC103 MIT SYSTEMSOFTWARE SW 3.X (UNTER WIN 3.11) PENTIUM 133 MHZ, 32 MB D-RAM ANZEIGE: ENGLISCH/DEUTSCH (BESY: SINUMERIK 840D BS001)
ER-MOD.INT80KW-G2 6SN1145-1BB00-0EA1 SIMODRIVE 611 EIN-/RUECKSPEISEMODUL, 80/104KW GEREGELT; INTERNE ENTWAERMUNG
2x SIMODRIVE 611 LEISTUNGSMODUL, 1-ACHS, 300 A, INTERNE ENTWAERMUNG, ANBAULUEFTER ERFORDERLICH ODER SCHLAUCHENTWAERMUNG MOTOR-NENNSTROEME: VORSCHUB = 100 A HAUPTSPINDEL = 120 A
2x SIMODRIVE 611-D REGELUNGSEINSCHUB 2-ACHS PERFORMANCEREGELUNG FUER DIGITALEN ANTRIEB, VS+HS, MIT DIREKTEM MESS-SYSTEM SPANNUNGSSIGNALE
Soll das Bedien- und Steuerungskonzept überarbeitet werden.
Es ist ein einfacher Prüfstand für Antriebe, die in Intervallen von Arbeits- und Pausenzeiten bis in den mehrstündigen Dauerbetrieb getestet werden sollen.
Es handelt sich um 2 unabhängige Antriebe.
Die Bedientafel und die S7-Periferie soll durch ein Multipanel und eine Kompakt-CPU 314C ersetzt werden. Die Antriebe sollen nur EIN/AUS-Signale sowie einen positiven oder negativen Drehzahlsollwert bekommen.
Als Rückmeldung brauch ich nur Betriebs-und Fehlermeldung (Status) und Drehzahlistwert.
In einer späteren Ausbaustufe sollen auch verschiedene Motortypen parametriert werden können.
Die Kopplung der 314C als Master und der PLC der NCU als Slave Scheit zumindest im Hardwaremanager keine Probleme zu bereiten.
Nun meine Fragen:
Gibt es einen Weg über Datenbereiche der PLC transparent auf die Antriebe zu zugreifen?
Ist eine Inbetriebnahme dieser Kombination mit SinuCom NC möglich (sinnvoll)?
Müssen die Antriebe mit SimoCom U parametriert werden.
Wird das ER-Modul auf diesem Weg richtig eingebunden?
Ich bin Für jede Hilfe und Anregung dankbar

Gruß Skippy