Hallo, Kollegen,
ich habe folgendes Problem:
Hardware: Siemens CPU 313C-2DP
Keyence: 8 Messtaster mit 1 Bedienfeld GT2-100N/100P
Profibus-Schnittstelle: DPV1
Die Messdaten werden über Profibus ausgelesen und innerhalb der SPS berechnet und verarbeitet.
Funktioniert auch gut, aber der Kunde möchte, dass die Grenzwerte (Obergrenze / Untergrenze)
von der Visualisierung aus in den Speicher des Bedienfelds geschrieben werden.
Ein Kollege von mir hat es bereits mit den Bausteinen SFB 52 / SFB 53 probiert, allerdings ohne Erfolg
Die Beschreibung von Keyence ist auch sehr verwirrend; ich weiß nicht genau, wohin ich diese
Daten schreiben muss.
Vielleicht hat jemand von euch schon diverse Erfahrungen gemacht.
Kann mir jemand ein funktionierendes Beispielprogramm senden?

Kuno