Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 3 von 9 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 85

Thema: Ein Problemchen beim Planen einer Schrittkette

  1. #21
    Registriert seit
    06.10.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.572
    Danke
    63
    Erhielt 259 Danke für 219 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    So wird das noch nicht klappen.
    Denk auch noch mal über das ELSEIF nach.

    Das Zurücksetzen nach Step 0 braucht eine eigene IF-Anweisung um in allen Fällen zu funktionieren.

    Eine Flankenauswertung in SCL macht man auch noch etwas anders.
    Ich gebe mal noch nichts vor. Vielleicht willst Du ja selbst noch etwas üben/suchen...

    Mein Ansatz bezog sich darauf, wenn man die Schrittkette anhalten möchte. Ich denke das hat Du überlesen.
    Geändert von Tigerente1974 (25.07.2013 um 08:45 Uhr) Grund: Korrektur
    Meine Motivation läuft nackig mit einem Cocktail über eine Wiese.

  2. #22
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.727
    Danke
    398
    Erhielt 2.404 Danke für 2.002 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von spirit Beitrag anzeigen
    Nun, es gibt einen Schalter für Handbetrieb und wenn dieser aktiviert wird, dann können die Zylinder über das Display einzeln gefahren werden...
    ... und was ist, wenn deine Schrittkette, die ggf. gerade noch läuft etwas anderes befiehlt - oder noch besser was ist, wenn die noch laufende Schrittkette durch die Handbedienung in die Lage versetzt wird etwas ganz Neues zu tun ?

    Du solltest nicht zu stark theoretisieren sondern m.E. durch "echtes Ausprobieren" dich da rantasten.
    Vielleicht noch einmal, wie ich es mache (damit wollte ich aber ursprünglich nicht kommen, da es deinen Ansatz nicht unbedingt vereinfacht) :
    Am Anfang eines Bausteins kann die Schrittkette durch unterschiedlich Bedingungen zurück-gesetzt (also in den Initailschritt kommen) werden. Das ist IMMER das Abschalten (also z.B. Not-Aus oder Sicherheitstüren auf), es ist meißtens auch der Wechsel von Automatik auf Handbetrieb (als Flanke) oder aber auch der Befehl auf Grundstellung zu fahren (auch Flanke). Wie das im Einzelnen gebildet wird lasse ich mal aussen vor. Ich denke aber mal, dass das nicht nur bei mir so ist.

    Was ich damit sagen möchte ist, dass du dir Gedanken über die grundsätzliche Rahmen-Funktionalität machen solltest.
    In jedem Fall kannst su es aber auch sich schrittweise entwickeln lassen.
    Arbeitest du an einem Konzept für ein existentes System ? Gibt es so ein Konzept in deiner Firma in dieser Form bislang noch nicht ?

    Gruß
    Larry

  3. #23
    Avatar von spirit
    spirit ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    12.09.2012
    Beiträge
    961
    Danke
    183
    Erhielt 23 Danke für 22 Beiträge

    Standard

    Ok, ihr habt es geschafft... ich gehe zurück an den Kochtopf!

    @tigerente:

    Eine Flanke kann in SCL auch anders gemacht werden; aber bisher hat es auch auf meine Art eigentlich immer funktioniert. Was ist daran falsch?
    Eine Alternative, eventuell?

    Code:
    Pulse_pos :=  Taster_Start AND NOT FLM;
    FLM := Taster_Start;
    
    IF Pulse_pos AND Automatik AND Freigabe AND GS_Aktoren OR LS1 and GS_Aktor1 THEN
       SK_Kette := 1;
    END_IF;
    
    IF NOT Freigabe THEN
       SK_Kette := 0;
    END_IF;

    Zu den IF-Abfragen habe ich Folgendes gefunden:

    Bedingungen, die geprüft werden sollen, wenn die Vorbedingungen nicht erfüllt sind, lassen sich mit einem ELSIF einfügen.

    Im Grunde würde aber doch dann die VORBEDINGUNG nicht stimmen, wenn die Freigabe durch NotAus entzogen wurde, oder sehe ich das falsch?

    @Larry:

    Nein, so ein Projekt gibt es leider nicht. Es soll das Projekt (mit dem Drehgeber aus dem anderen Thread) werden.

    Aber wenn die Schrittkette gerade arbeitet und es wird auf Hand umgeschaltet, dann soll die Kette noch zu Ende arbeiten bis in Schritt0. Danach können im Handbetrieb über das Panel die Aktoren bewegt werden. Die SK ist doch dann in Schritt0 und macht Nichts mehr!

    Ja, schrittweise entwickeln ist schon gut... aber erst einmal muss ja mein Ansatz richtig überlegt und ausprogrammiert sein!


    Lieben Dank für eure Einsprüche…
    LG
    spirit

  4. #24
    Registriert seit
    06.10.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.572
    Danke
    63
    Erhielt 259 Danke für 219 Beiträge

    Standard

    Asche auf mein Haupt. Ich gehe für einen Tag für Dich an den Kochtopf...
    Ich habe Deinen Code nicht richtig gelesen. Du hast Recht. Dein Code würde so funktionieren.
    Trotzdem würde ich die Variante mit den 2 IF bevorzugen.

    Wenn Du nichts kaputtfahren kannst, wirst Du sehr viel dabei lernen, wenn es sich "entwickelt"... Natürlich vorausgesetzt Dir wird auch die Zeit dafür gegeben.
    Meine Motivation läuft nackig mit einem Cocktail über eine Wiese.

  5. #25
    Avatar von spirit
    spirit ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    12.09.2012
    Beiträge
    961
    Danke
    183
    Erhielt 23 Danke für 22 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Tigerente1974 Beitrag anzeigen
    Asche auf mein Haupt. Ich gehe für einen Tag für Dich an den Kochtopf...
    Aja Prima, da lass' ich mir aber was Schweres einfallen, damit du auch mal ins Schwitzen kommst...

    Also kurze Zusammenfassung (die x-te):

    Code:
    Pulse_pos :=  Taster_Start AND NOT FLM;
    FLM := Taster_Start;
    
    IF Pulse_pos AND Automatik AND Freigabe AND GS_Aktoren OR LS1 and GS_Aktor1 THEN
       SK_Kette := 1;
    END_IF;
    
    IF NOT Freigabe OR NOT Automatik THEN
       SK_Kette := 0;
    END_IF;
    Erklärung:

    Sind die Bedingungen erfüllt und der Bediener drückt den Start-Taster, dann geht die SK von Schritt0 in Schritt1 und arbeitet sich weiter, bis sie schließlich wieder in Schritt0 angekommen ist. Dann gelangt sie über die OR-Bedingung aus Schritt0 wieder in Schritt1, usw.

    Wird nun NotAus oder Handbetrieb gedrückt, dann gelangt die SK über die zweite IF-Anweisung (evtl. auch ELSEIF?), abhängig von der Zykluszeit, in Schritt0 und führt keine weiteren Aktionen mehr aus.

    Im Handbetrieb könnten jetzt über das Display die Aktoren einzeln angesteuert werden...

    Fragen:

    1)
    Ist das jetzt so stimmig?

    2)
    Ist diese Flankenauswertung besser als die, die ich eingangs verwendet habe?

    Vielen Dank!
    LG
    spirit

  6. #26
    Registriert seit
    06.10.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.572
    Danke
    63
    Erhielt 259 Danke für 219 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von spirit Beitrag anzeigen
    Sind die Bedingungen erfüllt und der Bediener drückt den Start-Taster, dann geht die SK von Schritt0 in Schritt1 und arbeitet sich weiter, bis sie schließlich wieder in Schritt0 angekommen ist. Dann gelangt sie über die OR-Bedingung aus Schritt0 wieder in Schritt1, usw.
    So wie das aussieht hast Du ein paar Klammern vergessen...
    Jedenfalls glaube ich nicht unbedingt, dass der Code das macht was Du willst.
    Meine Motivation läuft nackig mit einem Cocktail über eine Wiese.

  7. #27
    Avatar von spirit
    spirit ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    12.09.2012
    Beiträge
    961
    Danke
    183
    Erhielt 23 Danke für 22 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Tigerente1974 Beitrag anzeigen
    So wie das aussieht hast Du ein paar Klammern vergessen...
    Jedenfalls glaube ich nicht unbedingt, dass der Code das macht was Du willst.
    Echt? Kann es momentan nicht ausprobieren... Denkst du es liegt an den (fehlenden) Klammern oder eher Grundsätzlich?

    Erste IF-Abfrage:

    Sind die Bedingungen erfüllt und der Bediener drückt den Start-Taster, dann geht die SK von Schritt0 in Schritt1 und arbeitet weiter, bis sie schließlich wieder in Schritt0 angekommen ist. Dann gelangt sie über die OR-Bedingung aus Schritt0 wieder in Schritt1, usw.

    Zweite IF-Abfrage:

    Wird nun NotAus oder Handbetrieb gedrückt, dann gelangt die SK, abhängig von der Zykluszeit, in Schritt0 und führt keine weiteren Aktionen mehr aus.
    LG
    spirit

  8. #28
    Registriert seit
    06.10.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.572
    Danke
    63
    Erhielt 259 Danke für 219 Beiträge

    Standard

    Jetzt nur bezogen auf die erste IF-Anweisung: (zum besseren Verständnis)

    Code:
    Pulse_pos AND Automatik AND Freigabe AND GS_Aktoren
    schaltet in Schritt 1

    Code:
    LS1 and GS_Aktor1
    aber auch.

    Sicher würde die Schrittkette im nächsten IF wieder genullt, wenn Automatik oder Freigabe nicht da sind.
    Ich denke aber nicht, dass die erste IF-Anweisung so von Dir gewollt war.
    Meine Motivation läuft nackig mit einem Cocktail über eine Wiese.

  9. #29
    Registriert seit
    06.10.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.572
    Danke
    63
    Erhielt 259 Danke für 219 Beiträge

    Standard

    zu 2) So wie es da steht, wird die Schrittkette auf 0 gesetzt, wenn einer der Merker nicht da ist. Erfolgt die Zuweisung der Ausgänge im Anschluß, gehen diese im gleichen Zyklus aus.

    Wurde die Zuweisung der Ausgänge "oben drüber" geschrieben, dann gehen die Ausgänge 1 Zyklus später aus.

    Wie lange das dauert, hängt von der Zykluszeit der SPS ab.

    Das sollte das jetzt verdeutlichen. Ich hoffe es verwirrt nicht noch mehr...
    Meine Motivation läuft nackig mit einem Cocktail über eine Wiese.

  10. #30
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.727
    Danke
    398
    Erhielt 2.404 Danke für 2.002 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von spirit Beitrag anzeigen
    IF (SK_Kette=0) and Pulse_pos AND Automatik AND Freigabe AND GS_Aktoren OR LS1 and GS_Aktor1 THEN
    SK_Kette := 1;
    END_IF;
    Ich würde es so machen ...
    ... oder diesen Teil gleich mit in die CASE bei 0: einfügen ...

    Gruß
    Larry

Ähnliche Themen

  1. PID-Regler in einer Schrittkette
    Von zloyduh im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.05.2009, 17:56
  2. Visualisierung planen und einsetzten
    Von voxrider im Forum HMI
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 31.08.2008, 09:47
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.07.2008, 18:09
  4. Transitionen einer Schrittkette
    Von neon im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.11.2006, 11:00
  5. Timer in einer Schrittkette
    Von DirkKuhn im Forum Simatic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.08.2005, 16:53

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •