Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Welche Fehler kann ein defektes S5-Netzteil verursachen ?

  1. #1
    Registriert seit
    18.03.2010
    Beiträge
    13
    Danke
    1
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ausgangssituation:
    Ein 20 Jahres altes S5 Programm in einer 944B liefert unsinnige Abbrüche, z.B Transfer-Fehler, oder Bausteine werden nicht mehr sinnvoll durchlaufen, z.B. klappt der Bildaufschlag einer Visualisierung (EGA UTV) über einen FB nicht mehr.
    Der Bildaufschlag geht aber, wenn die zugehörigen Steuer-Variablen (MWs) über Steuern-Variable gesetzt werden, d.h. der FB bedient den Rückwandbus.

    Maßnahmen: AG urgelöscht, Programm aus Sicherung mehrfach neu eingespielt, Visualisierungsbaugruppe getauscht, CPU getauscht, alles ohne Erfolg oder nur kurzzeitiger Erfolg. (<= 1h)

    Beim Tausch des Netzteils der S5 stellt sich heraus, daß in einem anderen Netzteil die LED "Batterie 1 leer" leuchtet und der zugehörige OB bearbeitet wird. Die Batterie im Leerlauf gemessen scheint aber ok. In dem ursprünglichen Netzteil war das nicht der Fall.


    Nun wurde die Batterie 1 erneuert.
    Die Steuerung ist nun wieder Ok und zwar sowohl in der Kombination altes Netzteil & alte CPU wie auch neues Netzteil und neue CPU.
    Kann ein wie auch immer defektes Netzteil ein solches Problem verursachen ?
    Zitieren Zitieren Welche Fehler kann ein defektes S5-Netzteil verursachen ?  

  2. #2
    Registriert seit
    08.02.2007
    Ort
    A-2320
    Beiträge
    2.252
    Danke
    244
    Erhielt 332 Danke für 303 Beiträge

    Standard

    Welcher OB ist das?

    Also wenn der Programmierer nicht irgendwas ganz seltsames programmiert hat würde ich die Frage verneinen!

  3. #3
    Registriert seit
    30.08.2003
    Beiträge
    2.196
    Danke
    30
    Erhielt 258 Danke für 229 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    aber wieso sollte ein Netzteil defekt sein? Der Unterschied mit der Batterie leer kann schon von Toleranzen in der Auswertung kommen. Wenn sonst alles funktioniert? Wer weiss, evtl hat das Hin und Herwechseln die Kontakte etwas gesäubert. Klar ist dass unsaubere Spannungen Probleme machen können - aber mehr oder weniger bei der Sensorik. Bei Transferbefehlen würde mich das wundern.

    André
    www.raeppel.de
    mit innovativen SPS-Tools schneller ans Ziel ....

  4. #4
    Registriert seit
    15.04.2011
    Beiträge
    1.122
    Danke
    229
    Erhielt 208 Danke für 176 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von borromeus Beitrag anzeigen
    Welcher OB ist das?
    Hallo borromeus,

    es ist der OB34 (Batterieausfall).
    Gruß
    190B

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu 190B für den nützlichen Beitrag:

    borromeus (04.08.2013)

  6. #5
    Registriert seit
    30.08.2003
    Beiträge
    2.196
    Danke
    30
    Erhielt 258 Danke für 229 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    welcher OB ist klar.. wichtig wäre nur was drin programmiert ist. Und zu den Netzteilen - leuchtet die lEd wenigstens wenn man die Batterie entnimmt? Vielleicht ist da der Haken.

    André
    www.raeppel.de
    mit innovativen SPS-Tools schneller ans Ziel ....

  7. #6
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.476
    Danke
    1.140
    Erhielt 1.238 Danke für 971 Beiträge

    Standard

    Was man bei den Steuerungen dieses Alters nicht vergessen darf, sind das Rack bzw. der Baugruppenträger.
    Damit hatten wir schon öfters Ärger. Durch das Ziehen und Stecken der Baugruppen werden die Kontakte wieder gereinigt und der Spuk ist vorbei und keiner weiß woran es gelegen hat.
    Bei der 115U ist auch der Abschlußstecker am Baugruppenträger ein möglicher Kanditat für "dummes" Verhalten.

    Gruß
    Dieter

  8. #7
    Registriert seit
    06.10.2009
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    560
    Danke
    24
    Erhielt 43 Danke für 40 Beiträge

    Standard

    Was man auch nicht vergessen darf das es hier Batterien mit Startereigenschaft gibt!
    Das, was man weiß, hat doppelten Wert, wenn man zugleich das, was man nicht weiß, nicht zu wissen eingesteht.

  9. #8
    Registriert seit
    28.06.2003
    Ort
    Nähe Bonn
    Beiträge
    291
    Danke
    15
    Erhielt 92 Danke für 71 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    Das mit den Kontakten (und auch bei DIP Schaltern kann ich bestätigen. Je nach Umgebungsluft/Temperatur tritt dieser Fehler häufiger auf.

    Zu Lithium Batterien aus dem Kopf, weil ich die Unterlagen nicht zur Hand habe:

    Bei den Lithium Batterien bitte beachten:
    Diese Batterien können lange gelagert werden, bilden aber interne Oxidschichten - es kann sogar sein, dass man keine Spannung (0V) an den Batteriepolen misst - das SPS Netzteil würde dann auch die Batteriekontroll-LED einschalten, die CPU würde den OBxx aufrufen.
    Um diese Oxidschichten abzubauen / zu zerstören reicht es, wenn man die (neue, evtl. lange gelagerte) Batterie fest (wie mit der Faust auf den Tisch) auf eine Tischplatte aufschlägt und anschließend in das Netzteil einlegt.

    Bei sehr alten Siemens-Unterlagen (Anfänge S5) wurde sogar erwähnt zur Zerstörung der Oxidschichten die Batterie kurzzeitig kurzzuschließen.

    Zusätzliche Info (funktioniert wirklich):
    Bei den Lithium Batterien der Größe C und D kann man den Unterschied zwischen einer vollen und einer leeren Batterie auch hören, und zwar durch schütteln der Batterie in der Nähe des Ohres (in einer leisen Umgebung):
    - volle Batterie hört sich an als würde Flüssigkeit hin und her schwappen
    - leere Batterie hört sich an als würde Sand oder Bleischrot geschüttelt oder man hört gar nichts mehr.

    freundliche Grüße
    Peter

  10. #9
    Registriert seit
    23.03.2006
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    2.005
    Danke
    162
    Erhielt 278 Danke für 199 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,
    mal kurz mein Senf noch dazu, wenn auch ein wenig OT, die Hersteller der in den Steuerungen verbauten Eproms, also auch der die das Betriebssystem der CPU beinhalten garantieren im allgemeinen 10 Jahre auf den Datenerhalt. Wir reden hier schon von dem doppelten Zeitraum in dem das gutgegangen ist.
    Ich schätze die alte Dame, aber irgendwann ist es aufgrund der angesprochenen Kontaktprobleme und auch aufgrund anderer Alterungserscheinungen einfach Zeit für was neues.

    Gruß
    Mario

Ähnliche Themen

  1. Welche Programmierharware / CP setzt Ihr ein?
    Von ChristianVogel im Forum Simatic
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 24.10.2011, 11:36
  2. Kann ein FC ein lokalwort ändern?
    Von _loki_ im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.09.2011, 19:50
  3. Kann ein BC9000 Publisher
    Von cas im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.04.2009, 18:54
  4. Welche Speicherprogrammierbare Steuerung kann man empfehlen
    Von tkkg im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 22.03.2009, 12:13
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.01.2004, 19:18

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •