Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: Welche SPS für eine "fliegende Säge"

  1. #1
    Registriert seit
    20.02.2005
    Beiträge
    246
    Danke
    3
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo zusammen,

    ich soll für eine fliegende Säge eine Steuerung auslegen und auch Programmieren.
    Als Antrieb für den Sägelängsschlitten soll ein Lenze Servogetriebemotor mit Lenze 8400 TopLine oder 9400 TopLine und für den Querschlitten ein Lenze Getriebemotor mit Lenze FU zum Einsatz kommen.
    Für die Längenmessung kommt ein Messrad mit Inkrementalgeber zum Einsatz.
    Mir stellt sich nun die Frage, welche SPS Familie ich einsetzen soll. Reicht mir die S7-1200er oder soll ich zur S7-300 greifen.
    Die FU’s werden wahrscheinlich mittels Profinet angebunden.

    Was habt Ihr da so für Erfahrungen oder soll ich zur 1500er greifen?
    Zitieren Zitieren Welche SPS für eine "fliegende Säge"  

  2. #2
    Registriert seit
    13.09.2010
    Beiträge
    2.292
    Danke
    178
    Erhielt 375 Danke für 355 Beiträge

    Standard

    .
    Also, für die S7-300 gibt es genügend Beispiele mit
    Lenze-FU´s, während du für die 1200 oder 1500
    kaum was findest.
    Also mein Rat: nimm das Altbewährte !
    kind regards
    SoftMachine

  3. #3
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.030
    Danke
    2.784
    Erhielt 3.268 Danke für 2.156 Beiträge

    Standard

    Meiner Meinung nach ist das eher ein fall für eine T-CPU.

  4. #4
    Registriert seit
    13.09.2010
    Beiträge
    2.292
    Danke
    178
    Erhielt 375 Danke für 355 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von rostiger Nagel Beitrag anzeigen
    Meiner Meinung nach ist das eher ein fall für eine T-CPU.
    Hi Helmut,
    ich glaube, da gibt es dann einiges mehr
    zu tun wegen der "Nicht-S"-FU´s.
    kind regards
    SoftMachine

  5. #5
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.030
    Danke
    2.784
    Erhielt 3.268 Danke für 2.156 Beiträge

    Standard

    Da kann man gleich die Gretchenfrage stellen, was leichter ist:

    • Fliegende Säge von Hand ausprogrammieren
    • Anbindung der Lenze Umrichter an T-CPU


    Meiner Meinung nach sind die Standard Steuerungen nicht für
    solche Bewegungsabläufe geeignet, es sei den es findet im
    Schneckentempo statt.

  6. #6
    Registriert seit
    30.11.2008
    Ort
    Baesweiler
    Beiträge
    826
    Danke
    254
    Erhielt 119 Danke für 86 Beiträge

    Standard

    Nimm einen Umrichter mit Technologie: SEW kann sowas, glaube gerade die Lenze sollten sowas auch können... Zur not direkt im Umrichter nachbilden,
    hat genug freie Bausteine dafür, und nur die Freigabe etc. von der SPS handeln lassen...

    Achtung: bei Lenze brauchst du für die Freien Bausteine zu Programmieren die HighLevel Lizenz
    gruss Markus

  7. #7
    Registriert seit
    13.09.2010
    Beiträge
    2.292
    Danke
    178
    Erhielt 375 Danke für 355 Beiträge

    Standard

    .

    @ buffi

    SEW und LENZE geben das hier an:

    LENZE-Querschneider
    SEW-fliegende Säge


    Also erstmal selbst durchhangeln und dann einfach
    nachfragen, wie die Steuerungstechnik ausgelegt wurde.
    kind regards
    SoftMachine

  8. #8
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.476
    Danke
    1.140
    Erhielt 1.238 Danke für 971 Beiträge

    Standard

    Ich würd das auch vom Umrichter erledigen lassen.
    Aber allein schon wegen der notwendigen Kommunikation würde ich eine S7-300 einsetzen.
    Da findest du dann auch bei Lenze sicher jemand, der auch dazu im Problemfall Unterstützung geben kann.
    Bei 1200 oder 1500 ist das unwahrscheinlicher.

    Gruß
    Dieter

  9. #9
    Registriert seit
    02.03.2011
    Beiträge
    31
    Danke
    3
    Erhielt 9 Danke für 9 Beiträge

    Standard

    Hallo buffi4711,

    Siemens hat hier ein Beispiel mit Simotion veröffentlicht: http://support.automation.siemens.co...ew/de/37841424

    Gruß
    Manuel

  10. #10
    buffi4711 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    20.02.2005
    Beiträge
    246
    Danke
    3
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo zusammen,

    danke für Eure Info's.

    Die FU's sthen leider fest - Lenze 8400 bzw. 9400.
    SEW wäre mir auch lieber, kenn ich schon aus anderen Anwendungen.
    mir ging es da tatsächlich hier nur um die SPS-Frage, aber wie ich sehe werde ich da wohl auf die gute alte 300er zurückgreifen.
    Ich werde mir mal die Beispiel, die ihr oben angeführt habt ansehen.
    Wegen der icherheit werde ich den Maschinenbauer nochmals anfragen, dan n müssen halt die entsprechenden Komponenten dazu verbaut und eingebunden werden.

    danke schon mal an alle!

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 05.11.2012, 13:03
  2. Eingänge in eine "gedoppelte" SPS einlesen
    Von funbiker69 im Forum Simatic
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 01.11.2012, 15:08
  3. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 22.08.2010, 21:14
  4. Lösung "fliegende Schere"
    Von Kurt im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 04.04.2009, 17:58
  5. bandsynchronlauf + fliegende säge
    Von Markus im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 13.01.2006, 22:25

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •