Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: 2 Punkt Offset eines Realwertes

  1. #1
    Registriert seit
    24.10.2012
    Beiträge
    26
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Software: Tia Portal V12 SP1 Professional
    Zitieren Zitieren 2 Punkt Offset eines Realwertes  

  2. #2
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.727
    Danke
    398
    Erhielt 2.404 Danke für 2.002 Beiträge

    Standard

    ??????
    und weiter ... was war/ist die Frage ...?

  3. #3
    K5286 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    24.10.2012
    Beiträge
    26
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Software: Tia Portal V12 SP1 Professional
    CPU: 315 2PN/DP



    Hallo zusammen!

    Ich stehe etwas auf dem Schlauch, vielleicht kann mir jemand von euch helfen.
    Ich möchte einen Messumformer (LoLim -1.0 / HiLim +3.0bar) als Realwert skalieren und nachträglich, mittels Offset_Hi (REAL) und Offset_Low (REAL), korrigieren.

    Hat jemand eine Idee?

    Danke, Gruß

  4. #4
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.727
    Danke
    398
    Erhielt 2.404 Danke für 2.002 Beiträge

    Standard

    Versuch es doch bitte noch einmal :
    Was bekommst du rein und zu was willst du das machen ...?

    Gruß
    Larry

  5. #5
    K5286 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    24.10.2012
    Beiträge
    26
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Ich habe einen Messumformer (4-20mA / -1bar - +3bar) an einer Analogeingangskarte 8*16bit angeschlossen.

    Diesen Wert (INT) möchte ich nun in der SPS auf -1 bis +3bar skalieren.

    Dieses habe ich mittels FC105 Scale getan. Soweit, so gut.

    Der Kunde wird nun regelmäßig mittels Kalibriereinheit Druck auf den Messumformer geben um diesen zu überprüfen.

    Wenn der Wert bei dieser Überprüfung abweicht, braucht der Kunde die Möglichkeit Diesen zu korrigieren.

    Im günstigsten Fall ist der gesamte Bereich gleichmäßig verschoben (zB bei -1bar zeigt die SPS einen IW von -0,98 und bei 3bar einen IW von 3,02 an)
    In Diesem Fall ist die Lösung einfach und ich mache einen
    1-Punkt Offset und addiere auf den IW -0,02.

    Die Frage ist nun wie ich das Problem behebe, wenn der Messumformer eine ungleichmäßige Ungenauigkeit hat. (ZB bei einer Vorgabe von -1bar zeigt er -1,04 und bei 3bar Vorgabe zeigt er 3,10.) In Diesem Fall ist ein 2-Punkt Offset anzuwenden.
    Spricht bei -1bar ist der LowOffset +0,05 und bei 3bar HiOffset -0,1bar)

    Wie lässt sich dies verwirklichen?

    Danke schonmal vorab!

  6. #6
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.727
    Danke
    398
    Erhielt 2.404 Danke für 2.002 Beiträge

    Standard

    Im einfachsten Fall läßt es sich umsetzen in dem du die ermittelten Limit-Werte an den FC105 übergibst.
    ich fürchte nur, dass das eine Never-Ending-Story wird. Jedwede Skalierung arbeitet immer nach der Formel y = m * x + b. Bei dieser Formel ist b das Low-Offset. Du kannst dir natürlich durch Umstellung aus dem Low-Offset und dem Endwert (ich nenn das jetzt mal nicht High-Offset) die Steigung (und somit die Verstärkung) neu errechnen.

    Gruß
    Larry

  7. #7
    Registriert seit
    27.06.2009
    Ort
    am Nordharz
    Beiträge
    3.717
    Danke
    443
    Erhielt 920 Danke für 740 Beiträge

    Standard

    Wenn wirklich immer die beiden Grenzwerte des Messbereiches verwendet werden, brauchst Du m.M.n. nur einen eigenen FC SCALE, bei dem Du die K1- und K2-Werte variabel machst und dann durch jeweils gemessenen PEW-Werte ersetzt:
    Zitat Zitat von FC105-STEP 7-Hilfe
    OUT = [ ((FLOAT (IN) - K1)/(K2-K1)) * (HI_LIM-LO_LIM)] + LO_LIM

    Die Konstanten K1 und K2 werden unterschiedlich gesetzt, je nachdem, ob der Eingabewert BIPOLAR oder UNIPOLAR ist.
    · BIPOLAR: Es wird angenommen, daß der ganzzahlige Eingabewert zwischen -27648 und 27648 liegt, deshalb sind K1 = -27648,0 und K2 = +27648,0.
    · UNIPOLAR: Es wird angenommen, daß der ganzzahlige Eingabewert zwischen 0 und 27648 liegt, deshalb sind K1 = 0,0 und K2 = +27648,0

  8. #8
    Registriert seit
    09.08.2006
    Beiträge
    3.629
    Danke
    912
    Erhielt 656 Danke für 542 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von K5286 Beitrag anzeigen
    ZB bei einer Vorgabe von -1bar zeigt er -1,04 und bei 3bar Vorgabe zeigt er 3,10.
    Werte kleiner und größer der am Scale eingestellten Grenzen kann es nicht anzeigen... Das heisst, den ganzen Vorgang Deiner Kalibrierung musst Du nochmal überdenken.

    Ich würde mich langsam den beiden Grenzen (4mA und 20mA) nähern und den wirklichen Druck (bei 4mA und 20mA) dann am Scale einstellen.

    Gruß.

Ähnliche Themen

  1. Indradrive CS Kommutierungs-Offset
    Von Scorch89 im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.06.2011, 16:53
  2. Array Offset
    Von forellengarten im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.04.2011, 22:22
  3. DSl Punkt zu Punkt
    Von Praios im Forum Suche - Biete
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 15.12.2010, 21:53
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.11.2008, 09:23
  5. CP340/Punkt zu Punkt
    Von Anonymous im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.03.2005, 09:23

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •