Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21

Thema: Verarbeitung von schnellen Signalen ( ca. 1-2ms )

  1. #1
    Registriert seit
    22.10.2010
    Beiträge
    188
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    wir bauen eine recht alte Maschine um. Diese wurde vorher mit einer Überwachung ausgestattet.

    Diese Überwachung hat die Aufgabe, an einer drehenden Verseilmaschine die einzelnen Adern zu erkennen.
    Über einen Triangulationssensor werden die Adern durch ein kurzes Sprungsignal erfasst.
    Der Triangulationssensor kann eigentlich eine Distanz erkennen (0-10V). Er hat aber zusätzlich zwei Digitalausgänge, die mit einem Schwellwert programmiert werden können.

    Dieses Digitalsignal wird auf eine Siemens Logo gegeben (schneller Eingang).
    Sobald eine Ader am Sensor vorbeikommt, springt das Analogsignal kurz hoch und der Digitalausgang wird geschaltet.

    Die Logo überwacht dann auf eine bestimmte Anzahl von Adern pro Umdrehung ( Umdrehungssignal kommt von einen Induktionssensor).
    Sollte die Anzahl nicht richtig sein, wird die Maschine gestoppt.



    Die Steuerung funktioniert soweit.

    Allerdings soll die Maschine jetzt elektrisch komplett erneuert werden. Dazu werde ich eine S7-300 einsetzen.
    Möchte natürlich möglichst nur eine Steuerung verwenden.
    Vermute aber, dass das gesamte S7-Programm von der Zykluszeit höher liegen wird als die der Siemens Logo.
    Die Logo hat ja nur ein Programm für die Adernüberwachung. Die S7 bekommt aber ein komplettes Programm für die gesamte Maschine.

    Bei sehr dünnen Adern reagiert der Triangulationssensor nur extrem kurz. Deshalb sollte der Sensor doch am besten Zykluszeitenunabhängig ausgewertet werden oder?

    Wie würdet ihr vorgehen, um das Problem zu lösen?

    Nochmal zu den Anschlüssen:

    1x Umdrehungssignal Induktionssensor (gibt pro Umdrehung ein kurzes Signal, geschätzt ca. 50-500ms, je nach Geschwindigkeit)
    1x Digitalsignal Triangulationssensor ( pro Ader wird ein Impuls ausgegeben, je schneller die Maschine fährt und je dünner die Adern, desto kürzer das Signal, vermutlich 1-2ms mininmal, da der Sensor eine Ansprechzeit von 1ms hat)

    Es soll auf jeden Fall ausgeschlossen werden, dass ein Signal wegen der Laufzeit der SPS nicht erkannt wird.

    Programmfunktion:

    Digitaleingang Triangulationssensor geht auf einen Zählerbaustein
    Bei steigender Flanke des Induktionssensors ( für eine Umdrehung ) wird der aktuelle Zählwert gespeichert und danach zurückgesetzt.
    Stimmt der aktuell abgespeicherte Wert mit dem Überwachungswert überein, dann ist alles in Ordnung.
    Falls nicht, muss ein Fehlerzähler aktiviert werden. Der Fehlerzähler wird um eins erhöht. Ist bei der nächsten Umdrehung wieder alles in Ordnung, wird der Fehlerzähler um eins erniedrigt. Erreicht der Fehlerzähler den Wert X (z.b. 5), dann soll die Maschine abschalten.
    Geändert von Xplosion (06.08.2013 um 07:22 Uhr)
    Zitieren Zitieren Verarbeitung von schnellen Signalen ( ca. 1-2ms )  

  2. #2
    Registriert seit
    08.02.2007
    Ort
    A-2320
    Beiträge
    2.252
    Danke
    244
    Erhielt 332 Danke für 303 Beiträge

    Standard

    Grundsätzlich kannst Du die Sache so angehen:
    "Normales" S7-Programm schreiben.

    Einen Weckalarm programmieren (ab 1ms).
    Dort das PEW der zu überwachenden Eingänge einlesen.
    Dort Deine Funktionen& Überwachungen programmieren.
    Reaktion aufs PAW schreiben.

    Edit:
    als DE kommt zB eine 6ES7321-1BH10-0AA0 in Frage.

  3. #3
    Registriert seit
    30.10.2009
    Ort
    10 km vom Herzen der Natur
    Beiträge
    1.626
    Danke
    120
    Erhielt 340 Danke für 255 Beiträge

    Standard

    Ich würde schnelle Eingänge verwenden und im OB40 auswerten
    Gruß
    Michael

  4. #4
    Registriert seit
    20.06.2003
    Ort
    Sauerland.NRW.Deutschland
    Beiträge
    4.850
    Danke
    78
    Erhielt 800 Danke für 543 Beiträge

    Standard

    ich tendiere ehr zu einer zählerbaugruppe
    .
    mfg Volker .......... .. alles wird gut ..

    =>Meine Homepage .. direkt zum Download

    Meine Definition von TIA: Total Inakzeptable Applikation

  5. #5
    Registriert seit
    13.07.2011
    Ort
    nähe Köln
    Beiträge
    172
    Danke
    25
    Erhielt 38 Danke für 25 Beiträge

    Standard

    Wir haben die Drahtrissüberwachung an unseren Schirm und Verseilmaschinen in der Regel mit einem Laser und einer FM350 realiesiert.

    http://www.automation.siemens.com/mc...n/default.aspx

    Nur nen Beispiel wir setzen nen Anderen Typ ein weiss aber gerade nicht welchen:
    http://www.ifm.com/products/de/ds/O5G500.htm

  6. #6
    Xplosion ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    22.10.2010
    Beiträge
    188
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Gibt es keine Probleme, wenn ich den Weckalarm alle 1ms aufrufe?

    Das Programm im Weckalarm darf dann aber nicht länger als 1ms zur Abarbeitung dauern,sonst würde er sich ja selbst aufrufen.
    Außerdem bleibt dann ja nicht mehr allzuviel Zeit fürs normale Programm übrig.

    Zählerkarte könnte ich auf jeden Fall einsetzen. Wäre jetzt auch mein Favorit.

    @larzerus
    Habt ihr keine Probleme damit? Ich hab zuerst einen Lasertaster von IFM eingesetzt. Da es aber so viel unterschiedliche Farben gibt (schwarz, weiß, transparent) und auch unterschiedliche Querschnitte (0,14² bis 16²) habe ich auf den Sick Triangulationssensor umgerüstet.

    Vorher lief das System zu 90 Prozent mit dem Lasertaster. Der Triangulationssensor schafft fast 100%


    Wie habt ihr das gelöst?

  7. #7
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.032
    Danke
    2.787
    Erhielt 3.268 Danke für 2.156 Beiträge

    Standard

    Du könntest ja auch eine Steuerung wählen die etwas leistungsfähiger ist und
    die Zykluszeit zu vernachlässigen ist.

  8. #8
    Registriert seit
    30.10.2009
    Ort
    10 km vom Herzen der Natur
    Beiträge
    1.626
    Danke
    120
    Erhielt 340 Danke für 255 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von rostiger Nagel Beitrag anzeigen
    Du könntest ja auch eine Steuerung wählen die etwas leistungsfähiger ist und
    die Zykluszeit zu vernachlässigen ist.
    Dann sollte er eher eine CPU313C oder CPU314C nehmen, die kosten zwar etwas mehr als eine 315, haben dafür aber schon Zähler und Alarmeingänge an Bord. Da hätte der TE sogar die Möglichkeit, zu testen, was besser passt.
    Gruß
    Michael

  9. #9
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.716
    Danke
    398
    Erhielt 2.398 Danke für 1.998 Beiträge

    Standard

    das wäre auch mein Gedanke.
    Wenn Siemens dann mit einer CPU, die einen Weckalarm unter 1 ms zuläßt (ich glaube, die 319 kann das).
    Ansonsten gibt es da ja auch noch ganz andere Hersteller (z.B. Beckhoff).

    Gruß
    Larry

  10. #10
    Xplosion ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    22.10.2010
    Beiträge
    188
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ich verwende nur eine S7-kompatible CPU (Insevis).
    Diese besitzt eine 315er CPU

    Hab aber bereits ein Modul mit Zählereingängen für diese CPU.
    Denke, dass ich das mit diesen Modul löse.

    Wie funktioniert das eigentlich? Programmiere ich das Modul genauso im Step7 wie die anderen Module?

    Also einfach einen Zählerbaustein nehmen und diesen mit dem Eingang vom Zählermodul belegen oder gibt es dafür dann eine spezielle Bibliothek?

Ähnliche Themen

  1. SPS Bauteile / Umwandlung von Signalen
    Von Elektra im Forum Elektronik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 30.05.2013, 10:09
  2. Speichern von analogen Signalen Logo Vs S7 1200
    Von Scopydick im Forum Simatic
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 29.09.2011, 11:54
  3. Sicheres Erkennen von Signalen
    Von eugen im Forum Simatic
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 09.02.2010, 16:12
  4. Mehrfachnutzung von analogen Signalen
    Von Johannes F im Forum Elektronik
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 03.02.2008, 09:11
  5. Interne Verarbeitung von Signalen in einer SPS
    Von bse8 im Forum Elektronik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.07.2006, 16:40

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •