Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 29

Thema: Software - Positionierung

  1. #1
    Registriert seit
    19.07.2004
    Beiträge
    414
    Danke
    44
    Erhielt 34 Danke für 20 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ich habe einen Inkrementalgeber über Profibus und momentan einen normalen Asynchronmotor an einem FU. Die Stopposition ist eine Nocke. Das Problem ist, das der Tatsächliche Stoppunkt von Geschwindigkeit und Rampen abhängig ist. Gibt es einen Positionierbaustein oder sowas damit ich prktisch immer einen Festen und gesicherten Stoppunkt habe oder sollte ich lieber den FU über eine FM343 oder sowas fahren ??? Wie gesagt an der Anlage gibt es einen Drehgeber, welcher nach jedem Kettentakt wieder genullt wird... Ich dachte einen Baustein zu basteln, der abhängig von den Rampen und der Geschwindigkeit ein wenig kalkuliert und den FU Steuer, mir ist aber nicht klar, ob das eine gute Lösung ist. Bei der Positionierung kommte es auf 1-2 mm nicht an...

    Danke
    Für richtiges Chaos,braucht man sehr schnelle Computer.
    Und wieso einfach... .... wenn es auch Siemens gibt



    Zitieren Zitieren Software - Positionierung  

  2. #2
    Registriert seit
    20.11.2004
    Ort
    Linz, OÖ
    Beiträge
    1.365
    Danke
    96
    Erhielt 177 Danke für 133 Beiträge

    Standard

    Hallo Lazarus!

    Ich löse das meistens so:
    Ich definiere 2 Geschwindigkeiten für den FU.
    Anhand der Soll-/Istposition lässt sich der Restweg berechnen.
    Sinkt der Restweg unter eine definierte Schwelle (Positionsfenster für langsam, z.B. 50 mm vor Zielposition), lasse ich den Umrichter auf die langsame Geschwindigkeit herunterschalten.
    Sinkt der Restweg dann unter eine zweite Schwelle (Genauhalt-Fenster, z.B. 3 mm), wird der Umrichter gestoppt.

    Je nach geforderter Taktzeit und Genauigkeit muss man dann die Geschwindigkeiten und Bremsrampen einstellen.
    Das ganze lässt sich auch mit mehr Geschwindigkeiten und Positionsschwellen machen.


    mfg
    Max

  3. #3
    Anonymous Gast

    Standard

    Hi

    erstmal was hast Du für eine CPU ??????

    zB. eine 313C oder 314C hat solche Funktionen schon drin.
    Eine 317T hat auch schon fertige Bausteine drin.

    Ansonsten kann man auch mit Easy Motion Control 2.0 arbeiten.

    @ Maxl

    Wenn ich einen FU habe dann ist Deine Lösung mit 2 Stufen nicht das gelbe vom Ei außer das man sich den AA spart.
    Zwei Geschwindigkeiten sowas macht man mit Dahlander oder 2 getrennte Wicklungen.

    Gruß

  4. #4
    Registriert seit
    27.01.2004
    Ort
    Ösi-Land
    Beiträge
    305
    Danke
    0
    Erhielt 5 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Anonymous
    Zwei Geschwindigkeiten sowas macht man mit Dahlander oder 2 getrennte Wicklungen.
    Warum eine teure unflexible Lösung, wenn es mit Standard Motor und FU so einfach ist? So wie es Max beschreibt ist es bewährte Praxis und für viele Anwendungen ausreichend genau. Für dynamischere Prozesse empfehle ich aber richtige Positionierer. Die Mehrkosten hast durch die schnellere und einfachere Inbetriebnahme sind schnell wieder kompensiert.

    smoe

  5. #5
    Registriert seit
    20.11.2004
    Ort
    Linz, OÖ
    Beiträge
    1.365
    Danke
    96
    Erhielt 177 Danke für 133 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Anonymous
    Hi

    erstmal was hast Du für eine CPU ??????

    zB. eine 313C oder 314C hat solche Funktionen schon drin.
    Eine 317T hat auch schon fertige Bausteine drin.
    Hast Du sowas schon mal eingesetzt und selbst programmiert?
    Und wenns Probleme macht diagnostiziert?
    Da ist die Sache mit dem FU und 2 oder 3 Geschwindigkeiten doch noch wesentlich einfacher.

    Abgesehen davon: wie bindest Du bei 313C oder 314C den Bus-Geber in das C-Positioniersystem ein???????
    Ist Dir außerdem klar, dass die 317T für Simodrive Antriebe gedacht ist, und nicht für 0815-Umrichter.


    Zitat Zitat von Anonymous
    @ Maxl

    Wenn ich einen FU habe dann ist Deine Lösung mit 2 Stufen nicht das gelbe vom Ei außer das man sich den AA spart.
    Zwei Geschwindigkeiten sowas macht man mit Dahlander oder 2 getrennte Wicklungen.
    Hmm, wer setzt bitte heutzutage noch Dahlandermotoren ein?
    Ein 0815-Umrichter und ein normaler Kurschlussläufer-Motor ist unterm Strich billiger und flexibler.

    Abgesehen davon:
    Was mache ich, wenn die langsam-Geschwindigkeit beim Dahlander zu groß ist um genau zu positionieren??????



    mfg
    Max

  6. #6
    Anonymous Gast

    Standard

    Hast Du sowas schon mal eingesetzt und selbst programmiert?
    Ist Dir außerdem klar, dass die 317T für Simodrive Antriebe gedacht ist, und nicht für 0815-Umrichter.
    Nein natürlich nicht bin ein 0815 Programmierer.
    Das überlasse ich besser anderen Spezi's


    Außerdem war meine Kritik nicht der FU sonder das Du wenn Du schon einen FU hast sowas mit 2 Stufen regelst. -> traurig.

    Warum eine teure unflexible Lösung, wenn es mit Standard Motor und FU so einfach ist? So wie es Max beschreibt ist es bewährte Praxis und für viele Anwendungen ausreichend genau. Für dynamischere Prozesse empfehle ich aber richtige Positionierer. Die Mehrkosten hast durch die schnellere und einfachere Inbetriebnahme sind schnell wieder kompensiert.
    Du hast mich auch nicht verstanden.
    Bitte keine Empfehlungen und keine Preise davon wissen die meisten noch weniger.

    Gruß

  7. #7
    Registriert seit
    11.10.2005
    Ort
    Pirmasens
    Beiträge
    401
    Danke
    158
    Erhielt 74 Danke für 54 Beiträge

    Standard

    Hallo Gast,
    das wird auch bei uns oft so gemacht an Anlagen bei denen keine AA vorhanden warum also für so was extra einen AA anschaffen wenn es auch anders geht ?
    Lazarus,
    Aber ob du die 1-2mm hinbekommst ist eine andere Sache bei stark wechselnden Lasten ist das schon ein Problem .Ich habe vor kurzem einen FU von Eurotherm einsetzen müssen für den genau selben Zweck hatte am Anfang U/F eingestellt und bekam einfach nicht die nötige Genauigkeit hin bis ich nochmals mit Eurotherm telefoniert habe und die Sache auf Sensorlose Vektorregelung Umgestellt habe danach ging es viel besser aber
    Bis zu 5 mm Fehler habe ich immer noch .
    Es wird aber immer öfter dem FU die Positionierung überlassen geht mit SEW sehr gut und leicht.

    HDD

    PS Seit nett zueinander

  8. #8
    Registriert seit
    20.11.2004
    Ort
    Linz, OÖ
    Beiträge
    1.365
    Danke
    96
    Erhielt 177 Danke für 133 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Anonymous
    Außerdem war meine Kritik nicht der FU sonder das Du wenn Du schon einen FU hast sowas mit 2 Stufen regelst. -> traurig.
    warum? Wenn die Genauigkeit auf diese Art und Weise ausreicht ist das kein Problem, und vor allem sehr schnell programmiert.

    Klar ließe sich ein selbstgeschriebener Software-Lageregler, der die Position exakt ausregelt, für sowas auch einsetzen, aber das machen wir seit 1998 nicht mehr. In diesem Fall finde ich es viel einfacher, ein fix und fertiges Ding zu verwenden.

    SEW hat mit dem Movidrive sowas im Angebot, wo ich Asynchronmotoren genauso wie Synchronmotoren positionieren kann; mit den B&R Acopos gehts auch prima!


    mfg
    Max

  9. #9
    Anonymous Gast

    Standard

    1 mm wirlich kein Problem und das mit einfachem Asynchronmotor.

    Man nehme

    Easy Motion Control wenn man 0815 ist so wie ich
    oder
    die SFB's auf der CPU wenn man ein Spezi ist wie so viele

    und folgende Hardware als Beispiel.

    CPU 314C-2 DP
    Micromaster 440
    Profibus-Anschaltung für MM440 (muß aber nicht sein)
    Impulsgeberbaugruppe für MM440 (da ist der Zaubertrick drin)
    Bremswiderstand für MM440
    Inkrementalgeber

    usw.

    Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr wie beim Lotto weil, ich nicht der absolute Crack bin.

    Gruß

  10. #10
    Registriert seit
    11.10.2005
    Ort
    Pirmasens
    Beiträge
    401
    Danke
    158
    Erhielt 74 Danke für 54 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Gast
    wie oben geschrieben nehmen wir immer öfter den Fu und eine ganz billige einfache CPU auch ohne Profibus und eine kostenlose Software
    von SEW für die Programmierung und Inbetriebnahme und da geht's natürlich genauer aber warum soviel Geld ausgeben wenn einem 5-10mm
    genügen. Den die Optionkarten kosten auch Geld.

    HDD

Ähnliche Themen

  1. ST-Positionierung
    Von c.wehn im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 26.04.2010, 16:55
  2. Positionierung von Not-Aus-Schaltern
    Von Elektrixer im Forum Maschinensicherheit - Normen und Richtlinien
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 24.11.2009, 16:45
  3. Positionierung
    Von Andy_speedy im Forum Simatic
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 11.04.2008, 08:44
  4. Positionierung
    Von speedy_nrw im Forum Simatic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 06.03.2006, 06:58
  5. Positionierung
    Von earl_mobile im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.08.2005, 04:36

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •