Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: erste Anlage mit S7 Safety

  1. #1
    Registriert seit
    05.10.2006
    Beiträge
    324
    Danke
    11
    Erhielt 8 Danke für 7 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo zusammen,

    wir möchten in einer unserer nächsten Anlagen das erste Mal eine Safety SPS einsetzen (CPU317-F 2PN/DP).

    Das Ergebnis der Risikoanalyse und Gefährdungsbeurteilung ist "PLd"!

    Es werden folgende Komponenten eingesetzt:

    - CPU317-F 2PN/DP
    - Wago PN 4FDI/4FDO
    - normale Wago EAs
    - Ultraschallschweißstation mit Sicherheitsabschaltung
    - Simotion D mit STO
    - selbstsichernde Türschalter PILZ Psen SLock (500N)
    - Pneumatik (Zylinder etc.)

    Ich habe im Anhang mal unseren ersten Schaltplan hochgeladen, vielleicht hat ja einer Lust sich das mal anzuschauen und zu bewerten.
    Hätte gerne eine zuverlässige Meinung dazu.

    Safety_Plan_V01.pdf

    Bitte beachtet, dass dies unsere erste Ausführung ist, dieser Plan wird noch keinesfalls umgesetzt (erster Entwurf zum Test), nur falls darin gravierende Mängel vorzufinden sind!

    Danke euch!

    Grüße Pico
    Zitieren Zitieren erste Anlage mit S7 Safety  

  2. #2
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.726
    Danke
    398
    Erhielt 2.402 Danke für 2.001 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    was mir so aufgefallen ist :
    - Not-Aus und Sicherheitstüren gehören an die F-DI's - mit beiden Anschlüssen
    - Druckluft als (vermutlicher mit-) Haupt-Energieträger gehört an einen F-DO mit Überwachung (Druckschalter-Rückführung)
    - FU's würde ich welche mit sicherem Halt nehmen und die entsprechend steuern. Die Schütze hinter dem FU gefallen mir nicht.
    - Last-Abschaltung mit mindestens 2 Schützen (Kontakte in Reihe) und Rückführung und die auch an die F-DO's

    Gibt bestimmt noch mehr und auch Dinge, die Andere anders sehen und/oder auch noch ...

    Gruß
    Larry

  3. #3
    Pico1184 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    05.10.2006
    Beiträge
    324
    Danke
    11
    Erhielt 8 Danke für 7 Beiträge

    Standard

    Not-Aus und Sicherheitstüren gehören an die F-DI's - mit beiden Anschlüssen
    Not Aus ist ja zweikanalig an den F-DIs und Schtutzüren ja auch, außer das hier vielleicht der Taktausgang der Wagoklemme als Spannungsversorgung der Pilz Schalter benutzt werden sollte....

    - Druckluft als (vermutlicher mit-) Haupt-Energieträger gehört an einen F-DO mit Überwachung (Druckschalter-Rückführung)
    Der Ausgang für die Hauptdruckluft wird zwar über einen normalen DO geschaltet, diese Ausgangskarte wird im Sicherheitsfall (NA oder Schutztüre) Spannungsfrei geschaltet so dass das Hauptventil dadurch automatisch abfällt (sowie das Hauptschütz)......kann man das so machen?

    FU's würde ich welche mit sicherem Halt nehmen und die entsprechend steuern. Die Schütze hinter dem FU gefallen mir nicht
    Der Simotion hat ja STO....das Schütz dahinter ist ein Safe Break Relais!

    - Last-Abschaltung mit mindestens 2 Schützen (Kontakte in Reihe) und Rückführung und die auch an die F-DO's
    Der Ausgang für das Hauptschütz wird zwar über einen normalen DO geschaltet, diese Ausgangskarte wird im Sicherheitsfall (NA oder Schutztüre) Spannungsfrei geschaltet so dass das Hauptschütz dadurch automatisch abfällt.....kann man das so machen?

    Grüße Pico

  4. #4
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.726
    Danke
    398
    Erhielt 2.402 Danke für 2.001 Beiträge

    Standard

    ... mit dem Not-Aus habe ich dann auch noch gefunden ... warum führst du die Kontakte (3. Ebene dann ja wohl) noch zusätzlich auf einen "normalen" DI - für das Ablauf-Prg. darfst du auch den zustand der F-DI's nutzen ...

    ... ob man das mit der Druckluft so machen kann (wie auch mit der Haupt-Abschaltung) mußt du selber bewerten. Ich mache das nicht und bei mir gibt es von beiden auch immer 2 (also 2 Ventile, gekoppelt und auch 2 Hauptschütze) und beide rückgeführt und überwacht.

    Wozu brauchst du ein Safe-Break-Relais bei einem Rundschalttisch (der bleibt wegen seiner Schungmasse sowiesao nur dort stehen, wo er will) bzw. bei einem Förderband ?

    Gruß
    Larry

  5. #5
    Pico1184 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    05.10.2006
    Beiträge
    324
    Danke
    11
    Erhielt 8 Danke für 7 Beiträge

    Standard

    warum führst du die Kontakte (3. Ebene dann ja wohl) noch zusätzlich auf einen "normalen" DI - für das Ablauf-Prg. darfst du auch den zustand der F-DI's nutzen ...
    Ja das ist klar...wir hatten gedacht um F-DIs zu sparen legen wir alle NA-Taster in Reihe zweikanalig auf einen F-DI.
    Damit ich über die Visu dann später aber anzeigen kann muss ich ja wissen welcher NA gedrückt ist um da was gescheites anzeigen zu können.
    Deshalb nochmal die Standart DIs als Meldekontakt der NA Taster.

    ob man das mit der Druckluft so machen kann (wie auch mit der Haupt-Abschaltung) mußt du selber bewerten. Ich mache das nicht und bei mir gibt es von beiden auch immer 2 (also 2 Ventile, gekoppelt und auch 2 Hauptschütze) und beide rückgeführt und überwacht.
    Eigentlich gefällt mir das auch nicht so, ist ziemlich unübersichtlich wo das Hauptschütz jetzt genau sicher abgeschaltet wird. Vielleicht sollten die direkt auf einen F-DO. Wobei ich ja zwei F-DOs habe (Freigabe Potential Not-Aus / Freigabe Potential Schutztüre) und damit die Ausgangskarten abschalte. Lt. Siemens darf man das ja auch (siehe Bild)

    Unbenannt.jpg

    Wozu brauchst du ein Safe-Break-Relais bei einem Rundschalttisch (der bleibt wegen seiner Schungmasse sowiesao nur dort stehen, wo er will) bzw. bei einem Förderband ?
    Der Rundschalttisch ist von der Firma Weiss GmbH und diese haben vorgeschrieben bei diesem Rundschalttisch ein Safe Break Relais zu verwenden!

    Grüße Pico

  6. #6
    Registriert seit
    24.10.2007
    Ort
    Niederlande
    Beiträge
    673
    Danke
    22
    Erhielt 143 Danke für 135 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Pico1184 Beitrag anzeigen
    Ja das ist klar...wir hatten gedacht um F-DIs zu sparen legen wir alle NA-Taster in Reihe zweikanalig auf einen F-DI.
    Damit ich über die Visu dann später aber anzeigen kann muss ich ja wissen welcher NA gedrückt ist um da was gescheites anzeigen zu können.
    Deshalb nochmal die Standart DIs als Meldekontakt der NA Taster.
    NA-Taster in Reihe brauchen wir nicht mer. Wenn einne taster ein bitsche gedruckt wurde und ein contact offend ein kurs moment, dan bekomt man ein Not Aus und auf die visie bekomt man keine melding weil die NO von NA taster nicht geschlossen is/war. Auch wen der ein taster ist die ein kanal nicht unterbrecht , kan man das sichterheidskreis wieter einschalten durch ein andere NA in der reihe zu drucken wardurch man wel ein 2 kanalige unterbrechung bekomt en nach dass siehen van der 2te NA ist es moglich ein reset su machen und die machine dreht weiter, sie habe auf dass moment ein NA kreiss met ein felher , wenn dass 2te kanal on der defekte taster auch nicht mer offend , kunte das fatale erfolgen haben. Wir geben heute etwas merr aus an F-DI's und brauchen fur jede Not-aus eine dobbelpolige F-DI ( Siemens ET200S 4/8 F-DI)
    Die Pilz cs Turschalters setsen wir auch in Reihe mit ein meldcontact auf ein Standard DI.
    De Hauprelais bis 45KW schalten wir direct mit ein F-DO (4 F-DO ET200S) mit 1 F-DO schalten wir 2 relais (Welche in Reihe geschaltet wurde in die haupstrom, von jede relais wurde ein NC in reihe mit ein St_Di eingelesen und die F-DO wurde ins Sicherheidsprogramm mit FB216 F_FDBACK angestuert.
    Sind die Hauprelais grosser wie 45KW brauchen wir hilfschutsen und furen wir von der hilfschutsen en Hauprelais ein die NC zuruck nach FB 216.
    Mit ventiele machen wir dass auch mit 2 ventile in reihe mit ein ruckmeldung von die druck hinter jede ventil.

    Joop

  7. #7
    Pico1184 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    05.10.2006
    Beiträge
    324
    Danke
    11
    Erhielt 8 Danke für 7 Beiträge

    Standard

    sorry JoopB aber das verstehe ich nicht ganz.....also inhaltlich.

    Grüße Pico

  8. #8
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.726
    Danke
    398
    Erhielt 2.402 Danke für 2.001 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Pico1184 Beitrag anzeigen
    Der Rundschalttisch ist von der Firma Weiss GmbH und diese haben vorgeschrieben bei diesem Rundschalttisch ein Safe Break Relais zu verwenden!
    Die setzen wir auch meißtens ein ... und ich mache es wie beschrieben. Ich muß hier aber auch dazu sagen, dass wir den Tisch (nebst aller seiner Aggregate) auch zusätzlich noch einhausen - ich denke aber, dass das bei dir auch der Fall ist.
    Aber es ist ja kein Fehler, es so zu machen, wie du es gezeichnet hast - es ist m.E. nur unnötig ...

    Was hast du denn von Joop's Ausführungen nicht verstanden ? Ich fand das gut beschrieben und es deckte sich im Wesentlichen ja auch mit meinen Aussagen.

    Gruß
    Larry

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 17.10.2011, 18:21
  2. Erste schritte mit Global DB
    Von rabit im Forum Simatic
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 31.03.2010, 00:17
  3. Erste Schritte mit S7-PDIAG und ProAgent
    Von fr4nk im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.06.2009, 11:06
  4. Erste Erfahrungen mit WinCC V7.0?
    Von Flinn im Forum HMI
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.07.2008, 09:43
  5. Erste Schritte mit SCL
    Von Andy Latte im Forum Simatic
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 01.06.2007, 12:51

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •