Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Eingabe über numerisches Display

  1. #1
    Registriert seit
    19.09.2005
    Beiträge
    16
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo an alle,
    das Übliche: ich hab' da mal 'n Problem:
    Ich muss über ein Zahlendisplay (0-9) meiner S7 300 eine Zahl mitteilen z.B. 56. Da ich sowas bis jetzt nur mit OP's verwirklicht habe, bin ich etwas überfragt.Ich möchte die Zahl gern ins PEW 0 schreiben um sie dann weiter zu verwenden.
    Ausserdem sollte die Zahl irgendwie auf einem Display (4-stellig) erscheinen.Sollte ich mich vertippt haben, müsste ich sie zurücksetzen können und erst bei richtigem Zahlenwert eine Freigabetaste benutzen.Was gibt's da für Möglichkeiten?
    Zitieren Zitieren Eingabe über numerisches Display  

  2. #2
    Registriert seit
    15.11.2005
    Beiträge
    89
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo samson !

    Also ganz kann ich Dir noch nicht folgen. Was meinst Du mit Zahlendisplay ?
    Hast Du keine Eingabetasten (0-9,ENTER usw).
    Welche Anbindung hat Dein Display an die S7 ?
    Kommt das BCD codiert an ? Wenn ja, dann bilde Dir einfach eine
    INT Zahl daraus, in dem Du jede einzelne BCD-Ziffer ausmaskierst, mit dem
    entsprechenden Stellenwert multiplizierst und am Ende aufsummierst.

    Erläutere Dein Szenario ein wenig !

    Cu, nairolf
    _________________________________________
    Solls funktionieren, oder darfs auch Siemens sein?

  3. #3
    samson ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    19.09.2005
    Beiträge
    16
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    also folgendes liegt vor:
    Ich habe eine numerische Tastatur, die jede einzelne Zahlentaste mit einem -mal einfach gesagt- Draht auf eine Klemmleiste führt. Der Betreffende möchte gern die Tastatur nutzen, um der SPS z. B. eine Zahl 67 o.ä.. einzugeben, um den programmierten Ablauf für diese 67 zu starten.Ich bin etwas überfragt mit diesem Problem. Bei einzelnen Zahlen wäre es ja kein Thema, da könnte ich einfach jeder Zahl ein Eingangsbit zuordnen. Aber mir machen die zusammengesetzten Zahlen Probleme, da ich die einzelnen Bestandteile ja nacheinander eingeben muss. (erst 6, dann 7) Entweder die Lösung ist absolut simpel und ich stehe gerade ganz stark auf der Leitung oder das ist wirklich nicht ohne weiteres zu machenn.
    Grüße
    samson

  4. #4
    Registriert seit
    15.11.2005
    Beiträge
    89
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo samson !

    Prinzipiell keine sehr komfortabel Eingabemöglichkeit, aber nicht unmöglich.
    Ich würde über eine Tastenkombination (z.B. 0+9 gelichzeitig für 1s gedrückt) den "Editiermodus "öffnen". Dann per positiver Flanke einer Taste
    den numerischen Gegenwert ziwschenpuffern. Bei erneuter positiver Flanke einer Zifferntaste, den gepuffteren Zahlenwert mal 10 multiplizieren und den neuen Ziffernwert addieren. Das machst Du so lange, bis über eine weitere
    Ziffernkombination (0+1 gleichzeitig für 1s gedrückt) der Zahlenwert als vom Bediener "bestätigt" gilt. Würde sicherheitshalber den Editiermodus zeitlich beschränken, genauso bei Fehlender Quittierung der Eingabe das bisher eingegebene verwerfen. Irgendeine Form der Rückmeldung wäre für den Bediener sicher von Vortiel (selsbt wenn es nur ein numerisches Display ist).
    Du könnstest den geöffneten Editiermodus mit 4 blinkenden nullen Anzeigen.
    Eine Quittierung ebenfalls. Wäre so auf die schnelle mein Vorschlag.

    Schönen Sonntag !
    _________________________________________
    Solls funktionieren, oder darfs auch Siemens sein?

  5. #5
    Registriert seit
    30.03.2005
    Beiträge
    2.096
    Danke
    0
    Erhielt 673 Danke für 541 Beiträge

    Standard

    Hallo samson,

    hat die numerische Tastatur denn nur Tasten für die Zahlen 0-9 oder gibt es noch weitere Tasten, z.B. eine ENTER-Taste?

    Gruß Kai

  6. #6
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.734
    Danke
    321
    Erhielt 1.522 Danke für 1.283 Beiträge

    Standard

    Wenn ich mir den Bedarf an Ein/Ausgängen so hochschätze, wäre da
    nicht ein OP3 besser, und vor allem nur unwesentlich teurer, falls überhaupt.

    Vom Programmieraufwand mal ganz abgesehen.

    Mfg
    Manuel
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  7. #7
    Registriert seit
    12.07.2004
    Beiträge
    7
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Ich habe ebenfalls vor kurzem eine ähnliche Steuerung mit einem OP7 an einer S5 realisiert.

    Ebenfalls arbeitet diese mit dem zusammensetzen der Werte durch Eingabe der Zehner- und Einerstelle (über Direktabfrage der Tastaturbits über Flanke) woraus sich die Funktionsnr. ergibt.

    Als Output habe ich diesen Wert einmal als BCD/HEX für die Steuerung und als KF für die Funktionsanzeige am OP realisiert.

    Du kannst es so machen wie oben beschrieben über ausmaskieren und zusammenzählen oder so wie ich erst in BCD/HEX (brauchst du ja evtl. eh für´s Display) reinholen und dann nach INT konvertieren:

    Über Flanke Eingang die Tastenzahl als HEX eintragen ins MW oder DW,
    Wort oder MW 4 Stellen nach links schieben, verriegeln über Merker Zehnerstelle eingegeben, und die zweite Zahl (Einerstelle) über Oder-Wort zusammensetzen und evtl. dann zusätzlich von BCD in INT wandeln.

    Sollte normal wirklich kein Problem sein, nur ein paar Info´s mehr solltest du schon nennen.


    Gruß,

    Mike

  8. #8
    samson ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    19.09.2005
    Beiträge
    16
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    danke für die Antworten. Mit einem OP 3 wäre es möglich, ich hätte eins da. Ich weiß aber trotzdem nicht, wie ich eine mehrstellige Zahl in die Steuerung ,schieben' kann. Mit Funktionstastenbelegung und Untermenüs erstellen kenne ich mich aus, aber mit Zahlencodierung und Transfer nicht.
    Hilfe!
    ( der Anschluss würde über Profibus realisiert werden)

  9. #9
    Registriert seit
    11.10.2005
    Ort
    Pirmasens
    Beiträge
    401
    Danke
    158
    Erhielt 74 Danke für 54 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hi,
    also ich würde es folgendermaßen machen :
    E/A Feld Dezimal einfügen
    Variable INT deklarieren in DB
    Dann eine Funktionstaste die in der Steuerung den Transfer auslöst erstellen .

    HDD

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.04.2011, 08:19
  2. BCD Eingabe in s5t
    Von sps-questioner im Forum Simatic
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 14.03.2010, 19:40
  3. Timer eingabe über VISU
    Von duMMbatz im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.11.2007, 15:31
  4. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.07.2006, 08:01
  5. MDA-Display über PC steuern
    Von Krumnix im Forum Hochsprachen - OPC
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.10.2005, 11:16

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •