Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 45

Thema: Vollkommen Unerfahrener sucht Hilfe bei der Planung seiner Haustechnik mit SPS.

  1. #11
    Chemie ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    21.08.2013
    Beiträge
    9
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Doppelpost
    Geändert von Chemie (22.08.2013 um 09:21 Uhr) Grund: doppelpost

  2. #12
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.726
    Danke
    398
    Erhielt 2.401 Danke für 2.001 Beiträge

    Standard

    @Chemie:
    Ich spreche hier mal an Stelle von Dieter.
    Die reinen Installationskosten (ohne SPS o.ä.) werden ganz sicher diesen Mehrbetrag ausmachen (gegenüber Standard).
    Eine SPS oder auch EIB können das schon leisten - sie müssen aber halt auch die Möglichkeit haben, das tun zu können (Sensorik, Schaltbarkeit der Verbraucher etc.).

    Gruß
    Larry

  3. #13
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.480
    Danke
    1.141
    Erhielt 1.242 Danke für 973 Beiträge

    Standard

    Natürlich kannst du ein SPS-System dezentral aufbauen und pro Stockwerk eine Unterstation vorsehen.
    Da du aber High-End-Anforderungen stellst wirst du Probleme bekommen die ganzen Systeme unter einen Hut zu bekommen.
    Obwohl ich selber eine SPS für Homeautomation nutze, behaupte ich mal, dass du bei deinen Anforderungen keine Kostenvorteile gegenüber KNX hast.

    Gruß
    Dieter

  4. #14
    Chemie ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    21.08.2013
    Beiträge
    9
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Larry Laffer Beitrag anzeigen
    @Chemie:
    Ich spreche hier mal an Stelle von Dieter.
    Die reinen Installationskosten (ohne SPS o.ä.) werden ganz sicher diesen Mehrbetrag ausmachen (gegenüber Standard).
    Eine SPS oder auch EIB können das schon leisten - sie müssen aber halt auch die Möglichkeit haben, das tun zu können (Sensorik, Schaltbarkeit der Verbraucher etc.).

    Gruß
    Larry
    Hallo Larry,
    mal im ernst jetzt. Ein paar Kabel mehr, die durch Sternverdrahtung nötig werden, verschlingen 10000 Euro? Sorry ich kenn mich nicht aus, aber ich weiss dass Kabel ca 50 Cent der lfm kostet bei größeren Mengen. Das sind 20 Km Kabel.
    Dann ist noch nichts dabei? Keine SPS, Kein Sensor, keine Steuerung? Von der Programmierung ganz zu schweigen.
    Habe ich das richtig verstanden? Wenn dem so wäre, wäre das Projekt gestorben.

    Meine Vorstellung ist nach wie vor, ich ziehe Kabel rein, teilweise auch nur Leerrohre, weil ich das später erst realisieren will. Verdrahte alles als gäbe es erstmal keine Intelligente Haustechnik. Die Relais im Schaltkasten neben den jeweiligen Sicherungen für die Lichtkreise, schalten diese einfach Ein/Aus. ggf auch Dimmerfunktion wenn dies möglich ist. Aber mehr nicht.
    Das verschlingt schon zusätzlich zum normalen Budget 10000 Euro?.
    Geändert von Chemie (22.08.2013 um 18:33 Uhr)

  5. #15
    Chemie ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    21.08.2013
    Beiträge
    9
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Blockmove Beitrag anzeigen
    Natürlich kannst du ein SPS-System dezentral aufbauen und pro Stockwerk eine Unterstation vorsehen.
    Da du aber High-End-Anforderungen stellst wirst du Probleme bekommen die ganzen Systeme unter einen Hut zu bekommen.
    Obwohl ich selber eine SPS für Homeautomation nutze, behaupte ich mal, dass du bei deinen Anforderungen keine Kostenvorteile gegenüber KNX hast.

    Gruß
    Dieter
    Hi Dieter,
    wenn ich dich jetzt bitten würde mir für den dezentralen Aufbau, eine Empfehlung an Teilen zu geben, die dir spontan aus dem Stehgreif aufgrund von Erfahrungen im Kopf rumschwirren, zu geben. Welche Brocken sagst du, bei dem was ich irgendwann mal haben will wie gesagt Wunsch.... Was brauch ich als Basis.
    Mir wurde gesagt, Sternverdrahtung allein sind mehrkosten von ca 1500 - 2000 € im Vergleich zur Standardinstallation. Dann hab ich nicht mehr funktionen als normal, außer nem größeren Schaltkasten um die Haustechnik später zu integrieren. Kommt das in etwa hin?

    Momentan sind wir bei 120 Steckdosen , 58 Tastern,
    Verteilt auf ich schätze mal 35-40 Stromkreise

  6. #16
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.480
    Danke
    1.141
    Erhielt 1.242 Danke für 973 Beiträge

    Standard

    Wago System 750 ist als SPS für Gebäudetechnik gut geeignet.
    Nur bringt dir die Sternverkablung und die SPS nichts ohne übergreifendes Konzept.
    Beispiel:
    Abwesenheitstaster:
    Alle Lichter aus, Alarmanlage scharf, Heizung absenken, Lüftung Eco-Mode oder Aus, Beschattung, Markissen, Rollo abhängig von Wetterlage und Sonnenstand positionieren, Multimedia aus, ...
    Wieviele Systeme von wievielen Herstellern müssen dazu unter einen Hut gebracht werden?

    Wegen der paar Steckdosen und Taster rentiert sich ne richtige SPS kaum
    Dafür kannst du ein paar Siemens Logo oder Möller easy verbauen.

    Gruß
    Dieter

  7. #17
    Chemie ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    21.08.2013
    Beiträge
    9
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Blockmove Beitrag anzeigen
    Wago System 750 ist als SPS für Gebäudetechnik gut geeignet.
    Nur bringt dir die Sternverkablung und die SPS nichts ohne übergreifendes Konzept.
    Beispiel:
    Abwesenheitstaster:
    Alle Lichter aus, Alarmanlage scharf, Heizung absenken, Lüftung Eco-Mode oder Aus, Beschattung, Markissen, Rollo abhängig von Wetterlage und Sonnenstand positionieren, Multimedia aus, ...
    Wieviele Systeme von wievielen Herstellern müssen dazu unter einen Hut gebracht werden?

    Wegen der paar Steckdosen und Taster rentiert sich ne richtige SPS kaum
    Dafür kannst du ein paar Siemens Logo oder Möller easy verbauen.

    Gruß
    Dieter
    Ich glaube ich habe massive Verständnisprobleme mit der Thematik. Ich war der Meinung, um als Beispiel mal Lichtkreis 1 Esszimmer zu nehmen:
    Lichtkreis zum Hauptverteiler
    LichtTaster zum Hauptverteiler
    Wenn ich den Lichttaster betätige schaltet die SPS den Lichtkreis über ein Relais ein/aus spielereien wie dimmen usw lasse ich mal bewusst jetzt außen vor. Muß aber bei der Wahl des Aktors (ich glaub so heißt das) berücksichtigt werden.
    ist das so richtig?

    Weiterhin kann ich den Taster mehrfach belegen, wenn ich ihn zb. 2mal kurz hintereinander drücke schaltet sich zu dem Lichtkreis noch als bsp das Hoflicht mit an oder aus.
    ist das auch richtig?

    Die Steuerung im 1. Beispiel kann Theoretisch ein einfaches Relais schalten,
    im 2. Beispiel brauch ich die SPS die aus dem Signaleingang 2mal klicken die Szene Licht und Hoflicht an startet.
    richtig?

    und für mein Verständnis kann man das dann stück für stück erweitern, sofern man sich vorher im klaren ist was alles kommen wird, und entsprechende leerrohre/leitungen verlegt hat
    richtig?

    Weil ob ich irgendwann alles was mir in den Kopf geschossen ist realisieren werde liegt -a an der Zeit und -b am persönlichen Geldbeutel/Nutzen Faktor (meiner Frau^^)

    Ich war nur immer der Meinung dass die Planung am Anfang alles was man vielleicht vorsehen will ( auch evtl ) mit eingeplant wird

    kann ich den Wago 750 als Master Slave einsetzen? was sind begrenzungen? also was geht damit sicher nicht?
    Geändert von Chemie (22.08.2013 um 21:00 Uhr)

  8. #18
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.726
    Danke
    398
    Erhielt 2.401 Danke für 2.001 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    noch einmal wegen der Kosten.
    Du magst für 1 m Leitung als reinen Einkaufspreis 1 € kalkulieren - das tut der Handwerker aber nicht. Ich habe solche Angebote schon geschrieben - du kannst dir das aber gerne von dem Handwerker deiner Wahl anbieten lassen. Es gehört schon noch etwas mehr dazu - dazu komme ich aber noch.

    Was deinen schrittweisen Ausbau angeht :
    Wenn du sagst, dass du in dem Zimmer X nur einen Schalter und eine zu schaltende Leuchte hast dann stimmt das so wie gesagt. Dann ziehst du deine 5 Drähte und gut ist es - der Handwerker legt hier aber vielleicht dann ein 5x1,5 ins Leerrohr.
    Jetzt möchtest du noch die Jalousien schalten, die aber nicht mit über den Lichtschalter und einer x-fach-Belegung desselben. Nehmen wir an, du machst eine 1-Tasten-Bedienung für die Jalousien, dann kommt schon ein weiterer Draht dazu - Oops ... 5x1,5 ...??? Und der Jalousie-Motor ? Der braucht auch noch einmal zusätzlich 2 Drähte ...
    Jetzt war da noch etwas mit Temperatursensoren in den Zimmern - noch 2 Drähte ... aber das ist dann ja nur der Sensor - das steuert ja nicht den Heizkörper. Da kommt es dann schon darauf an, was du dann da einsetzen willst ... Minimum aber noch ein zusätzlicher Draht.
    Jetzt möchtest du noch eine Steckdose in dem Raum schalten. Mit welchem Schalter ? Ein zusätzlicher ? Dann noch ein Draht für den Schalter und einer für die Steckdose.

    Du siehst ... du mußt schon in etwa das Endziel im Auge haben ...
    Jetzt aber die gute Nachricht :
    Alle Taster- und Sensorfunktionen müssen nicht über 1,5² und 230V gehen sondern dafür kannst du auch als Spannung 24V und als Leitung z.B. ein Telefonkabel nehmen. Das macht es dann günstiger - der passende Weg und die richtige Adernzahl muß aber trotzdem her.

    In deinem Schaltkasten, ob nun zentral oder Stockwerkweise dezentral müssen die (alle) Drähte auch noch sinnvoll aufgenommen werden. Dann muß darin der Platz für den gedachten Endausbau der SPS oder des EIB-Systems sein.
    Das sind weitere Mehrkosten ...

    Noch einmal zu den Leerrohren. Die haben nur einen begrenzten Querschnitt - mal kann sie also nicht unbegrenzt füllen. Willst du dann außerdem ggf. mit anderen Spannungen arbeiten (wegen Sensoren wie Temperaturfühler z.B. - oder wie von mir vorgeschlagen) dann brauchst du dafür dann noch einmal seperate Leerrohre.

    Von weiteren Sachen, wie Heizungssteuerung und was du noch so angedacht hast, mal ganz abgesehen.
    Alles was du irgendwann, und sei es in 10 Jahren, einmal umsetzen möchtest muß im Großen und Ganzen am Anfang schon mit eingeplant und vorgesehen bzw. auch schon installiert sein.

    Ich habe das jetzt nicht kalkuliert sondern nur aus der Hüfte geschossen - ich behaupte aber trotzdem, mit meinem Ansatz nicht so falsch zu liegen. Den Augenmerk hier auch bitte auf das ">" ...!

    Bitte das jetzt nicht so zu verstehen, dass ich dir irgendetwas ausreden möchte - du solltest es nur realistisch betrachten ... und wenn du schon hier im Forum um Rat fragst ...

    Gruß
    Larry

    @Dieter: Wie ist deine Meinung dazu ?
    Geändert von Larry Laffer (22.08.2013 um 21:35 Uhr)

  9. #19
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.480
    Danke
    1.141
    Erhielt 1.242 Danke für 973 Beiträge

    Standard

    @Larry:
    Deine Erklärung trifft es sehr schön.

    @Chemie
    Nachdem du ja viel ändern willst, könntest du deine Installation ja auch mit Sockelleisten- und Brüstungskanälen durchführen.
    Damit hast du optimale Flexibilität

    Gruß
    Dieter

  10. #20
    Registriert seit
    11.03.2004
    Ort
    Fulda
    Beiträge
    54
    Danke
    9
    Erhielt 2 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Warum benotige ich separate Leerrohre wenn die Leitungen entsprechend isoliert sind ?
    Wobei ich nicht bestreite das es sinnvoll ist ....

    Bei mir gehen alle Jalousiemotorkabel in den Keller alle Jalousietasterkabel.
    Alle Steckdosen, Lampenleitungen und Schalterleitungen ebenfalls.
    In die Fensterrahem habe ich Reedkontakte bauen lassen. Diese erkennen offen und gekippt. Zwei pro Fenster. Die Kabel sind in die Jalousietastergeozgen worden. von dort geht ein YSTY 2*2*2*0,6 ( das andere ist mir zu dünn ) zur SPS. Dort habe ich damit die Info. Fenster offen oder gekippt, Auffahrbefehl oder Abfahrbefehl.
    Da unten sitzt eine SPS( Separater Schrank ) für die Rollos, Aussensteckdosen ( Brunnen ) . Alle Lichtschalter haben eine Panikphase bei der über ein zentral geschaltetes Schütz alle daran angeschlossenen Lampen angehen würden.
    Hielt ich damals für ne tolle Idee braucht keine Mensch. Die Rollos würde ich jederzeit wieder so einbinden.
    Die Verkabelung kostet mehr aber das war nicht der Punkt.
    Die Heizungsregelung macht Buderus besser als ich.
    Brand & Einbruchmelde ist separat und kann über einen Meldekontakt die Rollos öffnen.
    Da ich kein Möbelhaus betreibe ist die Anzahl der heute von hier und morgen von dort zu schaltenden Steckdosen überschaubar.
    Wenn jeder Schalter 5 adrige Zuleitung bekommen hat. Ausschalter für die Deckenlampe raus Serienschalter rein. Einmal Decke, einmal Steckdose. Und gut ist da Schalter, Steckdose und Lampe im Keller enden.
    Da wird man auch ohen SPS schon flexibel.
    Steck das Geld lieber in eine Pilzkopfverriegelung der Fenster und in einen automatsichen Tür Riegel wie denn Mediator. Wenn deine Tür nicht abgeschlossen war muss die Versicherung im Einbruchfall nicht zahlen.

Ähnliche Themen

  1. Hilfe bei Planung von Beckhoff-Steuerung
    Von Bösertom im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 04.11.2010, 05:57
  2. Hilfe bei der Planung, KNX, WAGO, DALI
    Von sid112 im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 04.01.2010, 07:34
  3. Anfänger sucht Hilfe bei CANopen Mastermodul CX1500-M510
    Von wolfi999 im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.05.2009, 12:19
  4. Anfänger sucht Hilfe bei AB Programmierung
    Von rantanplan im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.02.2008, 16:56
  5. SPS Torsteuerung benötige hilfe bei der fehlersuche.
    Von bacardischmal im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.01.2006, 18:44

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •