Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: CPU Upload von Simatic S5

  1. #1
    Registriert seit
    03.09.2013
    Beiträge
    6
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    bei mir steht bald ein Projekt an zur Umstellung von S5 nach S7. Momentan informiere ich mich über verschiedene Konzepte zur Komplettumstellung, Teilumstellung oder Migration. Meine Vorgesetzten befürworten momentan einen Komplettaustausch, also neue Hardware und neue Software. Letzteres gerade wegen erwünschten neuen Funktionen etc.

    Nun meine Frage, das alte S5 Programm ist nun bereits seit 23 Jahren im Einsatz. Wenn man nun das Programm von der CPU uploadet, bekommt man dann lediglich den "Maschinencode" zurück, oder hat man da eine Chance durch symbolische Bezeichner und Kommentare durch das Programm durchzusteigen bzw. die Funktionen zu erfassen?

    Step 5 Spezies werden ja immer rarer...

    Grüße
    Zitieren Zitieren CPU Upload von Simatic S5  

  2. #2
    Registriert seit
    20.06.2003
    Ort
    Sauerland.NRW.Deutschland
    Beiträge
    4.850
    Danke
    78
    Erhielt 800 Danke für 543 Beiträge

    Standard

    im ag sind keine kommentare etc hinterlegt. dazu benötigst du das offline-projekt.
    .
    mfg Volker .......... .. alles wird gut ..

    =>Meine Homepage .. direkt zum Download

    Meine Definition von TIA: Total Inakzeptable Applikation

  3. #3
    lanDei86 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    03.09.2013
    Beiträge
    6
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Okay, sowas hatte ich schon befürchtet.

    Nun habe ich gesehen, dass einige Firmen auch Hybridvarianten anbieten, die es ermöglichen, dass Step 5 und Step 7 Programm parallel laufen. Etwa die X-CPU-2 der Firma Aprotech. Hat damit jemand Erfahrungen?

    Grüße.

  4. #4
    Registriert seit
    06.10.2004
    Ort
    Kopenhagen.
    Beiträge
    4.626
    Danke
    377
    Erhielt 801 Danke für 642 Beiträge

    Standard

    Ich bekam den Preis für den X-CPU. Es ist SEHR teuer !
    Ich wurde es nur überlegen für eine sehr grossen Projekt, und nur dann wenn man den Übergang nicht auf einmal machen kann.

    Ein Automatische Konvertierung wird nicht 100% erfolgreich sein. Ohne Kommentare wird es ein grossen Arbeit den letzten teil manuel zu konvertieren.
    Ohne Kommentare von das Original-Programm, wurde ich überlegen ob den besten weg wäre alles neuschreiben, ohne Konvertierung.

    Wie gross ist das Projekt ?
    Welchen S5 CPU ist es ?
    Jesper M. Pedersen

  5. #5
    lanDei86 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    03.09.2013
    Beiträge
    6
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Was heißt "SEHR teuer" quantitativ in Zahlen?

    Die Projektgröße hält sich im Rahmen. Allerdings steht während des Übergangs die komplette Produktion, da Rohstoffförderung.

    Eine Konvertierung habe ich auch bereits ausgeschlossen, weil Konvertierungsrate nur 60 bis 90 %. Muss mal schauen, ob das Programm noch als Hochsprache zu finden ist.

  6. #6
    Registriert seit
    06.10.2004
    Ort
    Kopenhagen.
    Beiträge
    4.626
    Danke
    377
    Erhielt 801 Danke für 642 Beiträge

    Standard

    Erinnere es nicht ganz.
    Aber wir hatten ein Projekt wo wir für denselben Preis den S5 CPU für ein 319 tauschen konnte, und alle S5 E/A für ET200M/ET200S, und hatte trotzdem den hälften Geld übrig.
    Jesper M. Pedersen

  7. #7
    Registriert seit
    30.08.2010
    Ort
    Östereich
    Beiträge
    1.458
    Danke
    503
    Erhielt 217 Danke für 192 Beiträge

    Standard

    Ev den Neuaufbau so lösen, dass mit einfachen Mitteln zwischen alter S5 und neuer S7 hin und her geschaltet werden kann.

    Wir haben das schon öfter so gelöst, dass LSA Plus Klemmleisten fix mit der neuen SPS rangiert wurden, die S5 wird dann über "Trennstecker" (gibt es zum einstecken in die LSA Plus, und beim einstecken wird eine Seite der Klemme getrennt, auf die Anlagenseite geht dann di S5).

    Damit steht die Anlage nur kurz für das einbauen der LSA Leisten. Kann dann mit der S5 weiterbetrieben werden.

    Jetzt kannst du in der S7 am Programm feilen, für Test einfach die Einspeisetrenner ziehen, dann hat die S7 das sagen. gibt's Probleme, einfach die Trenner wider rein und die S5 läuft weiter.

    Ist das S7 Programm OK, dann Trenner raus und S5 abbauen -> Fertig

    Hab gerade im Netz mal nach den Teilen gesucht aber auf die Schnelle nix gefunden.
    Als Grundleiste brauchst du eine mit Trennfunktion.
    Der Trennstecker hat oben LSA Kontakte und auf der unteren Seite so eine Art Platine mit einseitig Leiterbahnen, der wird einfach in die LSA Trennleiste gesteckt, dadurch trennt er die LSA auf und über die Leiterbahnen wird die eine Seite der Leiste mit den am Trennstecker angeschlossenem verbunden.
    Sollte aber in einem Krone Katalog zu finden sein.
    Elektrotechnik und Elektronik funktioniert mit Rauch (Beweis: Tritt Rauch aus, funktioniert auch das Bauteil nicht mehr)

  8. #8
    Registriert seit
    23.07.2009
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    2.351
    Danke
    452
    Erhielt 692 Danke für 517 Beiträge

    Standard

    Ich kann winnman nur absolut zustimmen.

    Ich hab auch öfters schon Produktionsanlagen wegen Zeitdrucks zuerst hochkonvertiert (sofern möglich) aber dann (von vorn herein geplant)
    neu geschrieben. Im genannten Fall konnte ich für die Produktion also das S5-Programm reinladen und zum testen dann das neue. Wenn möglich
    bevorzuge ich aber auch schnell umsteckbare Lösungen.

    Aber im Endeffekt wirst du mit dem was du der S5 bekommst vermutlich nicht glücklich werden:
    Selbst wenn du irgendwoher noch Symbolikteile wiederherstellen kannst, sei dass der Schaltplan wo gerade mal die E/A drin sind oder
    wenn du Glück hast und du einen Ausdruck der Symbolik auftreibst (druckten die S5-Leute früher gerne aus)....
    Selbst in diesem Fall wird das Programm immer noch irgendwelche unbekannten Merker und Symbole haben an denen zur dir Stunden lang die Zähne ausbeißt.

    Dann ist da noch das Problem mit den alten S5-Programmen an sich, meist wird da mit hunderten Zwischenmerkern, Schmiermerkern gearbeitet die an 10/20 stellen im Programm gesetzt und rückgesetzt werden. Die Art und Weise wie früher programmiert wurde war auch generell etwas anders.
    Und da du von "Maschinencode" hast du nicht einmal irgendeine Art Formatierung...

    Ist eigentlich ein unmögliches unterfangen. Eine Hochkonvertierung von einem S5-Programm das nackt ausgelesen wurde, taugt in meinen Augen höchstens um die Maschine am laufen zu halten. Willst du mal was dran weiter machen....
    Geändert von RONIN (03.09.2013 um 19:06 Uhr)
    If at first you don't succeed, you're not Van Damme!
    ... or maybe using TIA!

  9. #9
    Registriert seit
    23.03.2006
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    2.005
    Danke
    162
    Erhielt 278 Danke für 199 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    nochmal die Frage, was für eine S5 ist es denn? Wenn es ein Rack ist, so kann man eine IM306 verwenden, das ist eine PB Karte, die statt der S5 CPU eingeschoben wird. Am PB hängt dann die neue S7, auf der das neue Programm läuft. Wenn etwas nicht geht IM raus, originale CPU wieder rein. Ist man zufrieden kann man den ganzen Kram auf S7 umbauen oder alles so lassen wie es ist. Ja, und dann gibt es von Phoenix Contact Adapter von den Frontsteckern der Rackkarten auf Frontstecker 300 oder 400.
    Bei der alten "kleinen" 90, 95, 100er wird es mehr Gebastel.

    Gruß
    Mario

  10. Folgender Benutzer sagt Danke zu mariob für den nützlichen Beitrag:

    dani (05.09.2013)

  11. #10
    lanDei86 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    03.09.2013
    Beiträge
    6
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    vielen Dank für die vielen Meinungen und Ratschläge. Habe heute im Archiv einen vollständigen Softwareausdruck gefunden, inkl. Kommentare gefunden. Diesen nehme ich jetzt auseinander. Geschrieben ist es teilweise in AWL und teilweise in FUP. Wenn erstmal die Funktionen annährend vollständig bekannt sind, sehe ich weiter.

Ähnliche Themen

  1. Upload von Block zur S7
    Von Jochen Kühner im Forum Hochsprachen - OPC
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 02.01.2017, 23:54
  2. ProTool Projekt Upload
    Von manas im Forum HMI
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.03.2010, 12:01
  3. Upload von OP Progs.
    Von marc core im Forum HMI
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.02.2006, 17:05
  4. phpBB Upload...
    Von Jochen Kühner im Forum Stammtisch
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.11.2004, 11:00
  5. Read-Only: Upload von Bausteinen
    Von volker im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.09.2003, 21:38

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •