Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 20 von 20

Thema: Von AWL zu SCL

  1. #11
    Registriert seit
    22.11.2006
    Ort
    CH
    Beiträge
    3.618
    Danke
    775
    Erhielt 646 Danke für 492 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von MoChri Beitrag anzeigen
    Ja aber wer will sein Programm nicht schützen das er entwickelt? Der "KNOW_HOW_PROTECT" schutz kann ja jeder offnen oder?
    Stell dir vor dein Schaltanlagenbauer will sein Programm schützen das er entwickelt. Das sähe dann so aus das du einen Funktionierenden Schaltschrank bekommst wo nur die Ausgangsklemmen beschriftet sind. Nur eine einzige Kabelfarbe existiert und das Schema kriegst du auch nicht.
    Würdest du so einen Schaltschrank bezahlen?

    Die grosse Arbeit ist ja normalerweise in unserer Branche nicht, der Objektbaustein für einen Klappenantrieb oder den Frequenzumformer mit Modbus. Sondern das gesamtwerk und das lässt nur schützen wenn du das Programm Passwortschützt und die Software nicht abgibst. Ich kenne keinen Kunden der nicht darauf besteht die Software im Klartext mitzukriegen. Die meisten scheissen dir schon aufs Dach wenn statt Englisch, Deutsch als Kommentar verwendet wird. Geschweigedenn sowenig Kommentar vorhanden ist dass es nicht auch ein Vorschulkind kapiert was abgeht.

    Ich weiss nicht wies euch geht. Aber ich werde fürs Komplettpaket bezahlt. Entwicklung findet in dem Sinne wie "ich habe da ne neue Formel erschaffen welche noch keiner kennt" nicht mehr statt.

    mfG René

  2. #12
    Registriert seit
    06.10.2004
    Ort
    Kopenhagen.
    Beiträge
    4.617
    Danke
    377
    Erhielt 799 Danke für 642 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von vollmi Beitrag anzeigen
    Entwicklung findet in dem Sinne wie "ich habe da ne neue Formel erschaffen welche noch keiner kennt" nicht mehr statt.
    Es kann sein das in eine Maschinensteuerung gibt es keine grosse 'Erfindungen', aber trotzdem sind es mehrere millionen € und Mannjahren darin gesteckt in den Entwicklung.
    Eine echte Bedrohung ist, eine Kunde kauft eine Maschine, und kopiert es ins hundert. Das ist mir bekannte passiert.
    Oder, ein Konkurrent bekommt Zeichnungen, Quellcode, Handbücher in 10 Sprachen, wechselt nur den Firmenlogo und verkauft denselbe Maschine 25% billiger. Das letzte ist mir passiert.

    Zurück zum Thema.
    Ich denke das den Geschichte mit "Zugriff auf Vorgänger Lokaldaten", vielleicht handelt es um wie man ein Program zusammenstuckt wo unterschiedliche Programme und Unterprogramme ein gemeinsame Funktionalität bekommt.
    Wenn ja, dann denke das die Zauberwörter sind "multiple instance". Dadurch kann eine FB die Daten und Funktione von ein Untergeordnete FB 'erben'. Das geht auch in SCL.
    Jesper M. Pedersen

  3. #13
    Registriert seit
    03.07.2006
    Beiträge
    1.725
    Danke
    515
    Erhielt 303 Danke für 223 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von vollmi Beitrag anzeigen

    SCL ist Strukturierter Text. Sinn der Sache ist das Programm Strukturiert aufzubauen. Da irgendwie was durch die Hintertür zu basteln ist Sinnfrei.
    Ein Programm strukturiert aufbauen hat überhaupt nichts mit SCL zu tun.
    Das ist einfach nur ein Editor und nicht die Lösung aller Probleme nach dem Motto nimm SCL und der Mist den ich sonst programmiere ist der intelligentere Mist....... ich werde das Gefühl nicht los das viele sowas glauben.

    Zitat Zitat von vollmi Beitrag anzeigen
    Stell dir vor dein Schaltanlagenbauer will sein Programm schützen das er entwickelt. Das sähe dann so aus das du einen Funktionierenden Schaltschrank bekommst wo nur die Ausgangsklemmen beschriftet sind. Nur eine einzige Kabelfarbe existiert und das Schema kriegst du auch nicht.
    Würdest du so einen Schaltschrank bezahlen?

    Die grosse Arbeit ist ja normalerweise in unserer Branche nicht, der Objektbaustein für einen Klappenantrieb oder den Frequenzumformer mit Modbus. Sondern das gesamtwerk und das lässt nur schützen wenn du das Programm Passwortschützt und die Software nicht abgibst. Ich kenne keinen Kunden der nicht darauf besteht die Software im Klartext mitzukriegen. Die meisten scheissen dir schon aufs Dach wenn statt Englisch, Deutsch als Kommentar verwendet wird. Geschweigedenn sowenig Kommentar vorhanden ist dass es nicht auch ein Vorschulkind kapiert was abgeht.

    Ich weiss nicht wies euch geht. Aber ich werde fürs Komplettpaket bezahlt. Entwicklung findet in dem Sinne wie "ich habe da ne neue Formel erschaffen welche noch keiner kennt" nicht mehr statt.

    mfG René
    Du bist jung und nicht selbstständig ???? oder

    Ich kenne mehr Kunden die keine vollständige Dokumentation haben als welche mit.
    Beim Elektroschaltplan gibt es meistens nur eine PDF und nicht das richtige Projekt und bei der Programmierung gibt es oft nicht das Programm weil viele es für Ihr geistiges Eigentum halten und auch den
    Kunden in eine Abhängigkeit bringen wollen.

  4. #14
    Registriert seit
    22.11.2006
    Ort
    CH
    Beiträge
    3.618
    Danke
    775
    Erhielt 646 Danke für 492 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von UniMog Beitrag anzeigen
    Ich kenne mehr Kunden die keine vollständige Dokumentation haben als welche mit.
    Die Kunden kenne ich natürlich auch. Meistens sind das ja dann die welche dann mit einer Maschine dastehen welche nicht mehr mit neuen Teilen erweitert werden kann, weil der Hersteller Pleite oder der Programmierer Tod und der Hersteller vom Programmierer kein verständliches Programm hat.

    Beim Elektroschaltplan gibt es meistens nur eine PDF und nicht das richtige Projekt und bei der Programmierung gibt es oft nicht das Programm weil viele es für Ihr geistiges Eigentum halten und auch den
    Kunden in eine Abhängigkeit bringen wollen.
    Naja bei mir sind es meist Realisierungspflichtenhefte die ich für geistiges Eigentum halte und die ich mittlerweile an diversen Objekten von anderen Firmen wiederfinde.
    Aber was soll ich machen? Ein 80Seitiges Pflichtenheft Chiffrieren damit es nicht kopiert werden kann?

    Was macht ihr dann dagegen dass eine Maschine mithilfe des Elektroschemas (welches ja auch geistiges Eigentum ist) kopiert wird?
    Oder könnt ihr wirklich eine Anlage abgeben ohne Elektroschema?

    Dann sollte ich wirklich in den Maschinenbau gehen, dann würde ich da in den tiefen tiefen des verschlüsselten Programms einen Timer einbauen welche die Maschine n Jahr nach Garantieablauf stilllegt. Weils dann kein anderer mehr zum laufen bringen kann bräuchten sie MICH zu meinen neuen Preisen
    Und weil das Programm ja so kompliziert verschlüsselt ist, kann mir ja auch keiner Absicht unterstellen oder gar nachweisen.

    mfG René

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu vollmi für den nützlichen Beitrag:

    UniMog (06.09.2013)

  6. #15
    Registriert seit
    06.10.2004
    Ort
    Kopenhagen.
    Beiträge
    4.617
    Danke
    377
    Erhielt 799 Danke für 642 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von vollmi Beitrag anzeigen
    Was macht ihr dann dagegen dass eine Maschine mithilfe des Elektroschemas (welches ja auch geistiges Eigentum ist) kopiert wird?
    Man kann das Program bis 90% von die Elektropläne entwickeln. Aber die letzte 10% macht den Unterschied.
    Und, wenn er das Program selber schreibt - mit oder ohne unser Elektropläne als Vorlage - muss er ganauso viel Zeit und kosten haben für den Entwicklung.

    Zitat Zitat von vollmi Beitrag anzeigen
    Oder könnt ihr wirklich eine Anlage abgeben ohne Elektroschema?
    Unsere Maschinen werden mit Elektropläne, Installationsanweisung, Installationszeichnungen, Instandhaltungsanweisungen, Ersatzteillisten, Bedienungsanweisung mit Liste von alle Parameter und Alarme. Und noch weiters das ich nicht errinnern kann.
    Aber er bekommt nicht den Quell-Code von das Program.
    Ausnahme ist wenn es ist eine Maschine oder Anlage das komplett speziel für diese Kunde entwickelt wurde. Dann bekommt er die Quell-Code.
    Jesper M. Pedersen

  7. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu JesperMP für den nützlichen Beitrag:

    UniMog (06.09.2013),vollmi (06.09.2013)

  8. #16
    Registriert seit
    23.07.2009
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    2.334
    Danke
    448
    Erhielt 688 Danke für 513 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von vollmi Beitrag anzeigen
    einen Timer einbauen welche die Maschine n Jahr nach Garantieablauf stilllegt.
    Warum eigentlich nicht? Geplante Obsolenz ist ja grad modern.

    Ich hab auch schon Firmen gesehen die einen Timer einbauen, wenn du nach der Inbetriebnahme nicht innerhalb
    eines Zeitraumes einen Code auf der Visu eingibst (Den Code bekommst du nachdem du die Schlussrechnung bezahlt hast), dann wird die Maschine ebenfalls still gesetzt.
    If at first you don't succeed, you're not Van Damme!
    ... or maybe using TIA!

  9. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu RONIN für den nützlichen Beitrag:

    UniMog (06.09.2013),vollmi (06.09.2013)

  10. #17
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.709
    Danke
    398
    Erhielt 2.397 Danke für 1.997 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von UniMog Beitrag anzeigen
    Ich kenne mehr Kunden die keine vollständige Dokumentation haben als welche mit.
    Beim Elektroschaltplan gibt es meistens nur eine PDF und nicht das richtige Projekt und bei der Programmierung gibt es oft nicht das Programm weil viele es für Ihr geistiges Eigentum halten und auch den Kunden in eine Abhängigkeit bringen wollen.
    Sowohl das Eine wie auch das Andere kenne ich aus meinem bisherigem Berufsleben genau anders herum ... und ich bin ungefähr genauso lange der Kunde wie auch der Lieferant gewesen ...

    Ich halte die Kopierschutz-Diskussion für Unsinn - sorry ...

    Gruß
    Larry

  11. #18
    Registriert seit
    03.07.2006
    Beiträge
    1.725
    Danke
    515
    Erhielt 303 Danke für 223 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Larry Laffer Beitrag anzeigen

    Ich halte die Kopierschutz-Diskussion für Unsinn - sorry ...

    Gruß
    Larry
    Wir haben mit Kopierschutz nichts am Hut.... bei uns bekommt der Kunde alles ohne Ausnahme im Orginal ....... nur ist das leider nicht die Regel

  12. #19
    Registriert seit
    09.08.2006
    Beiträge
    3.626
    Danke
    911
    Erhielt 656 Danke für 542 Beiträge

    Standard

    Naja über denn Sinn oder Unsinn vom Kopierschutz kann man ja streiten. Da gibt es sicherlich auch Unterschiede zwischen Serien-Maschinenbau und Prozessautomatisierung... Aber nen schlechten Programmierstil als Kopierschutz zu verkaufen, ist meiner Meinung nach Irrsinn. Erstens blickt man selber nach 5 Jahren nicht mehr durch und zweitens bei einem evtl. Personalwechsel der Kollege, welcher das Projekt fortführen soll, schon garnicht.
    Und der "Kopierer" kann das schlechte Programm trotzdem übernehmen und seine evtl. notwendigen Äderungen dazuprogrammieren...

    Also alles in Allem macht das mit dem Lokaldatenzugriff m.M. keinen Sinn...

    Gruß.

  13. #20
    Registriert seit
    09.08.2006
    Beiträge
    3.626
    Danke
    911
    Erhielt 656 Danke für 542 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von UniMog Beitrag anzeigen
    Ich kenne mehr Kunden die keine vollständige Dokumentation haben als welche mit.
    Beim Elektroschaltplan gibt es meistens nur eine PDF und nicht das richtige Projekt und bei der Programmierung gibt es oft nicht das Programm weil viele es für Ihr geistiges Eigentum halten und auch den
    Kunden in eine Abhängigkeit bringen wollen.
    Diese Erfahrung hab ich auch gemacht, nur denke ich, dass es nicht mutwillig gemacht wird, sondern einfach Schlamperei ist. Es nimmt sich einfach niemand die Zeit für eine ordentliche Schaltplanrevision, bzw. für den Austausch an allen Ablageorten fühlt sich auch keiner verantwortlich... Und beim Programm heisst es, das gibt's nach der IB als aktuelle Version, wird dann nur aus "Vergesslichkeit" nicht geliefert bzw. beim Kunden nirgends archiviert...

    Gruß.

Ähnliche Themen

  1. Umsetzung von AWL nach SCL TIA V11
    Von Ingo dV im Forum Simatic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.08.2012, 12:42
  2. Problemm mit einer Bibliothek von KEB (SCL -> AWL)
    Von rostiger Nagel im Forum Simatic
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 27.08.2010, 13:07
  3. Konverter von SCL auf AWL
    Von nourdine im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.09.2008, 13:48
  4. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 01.09.2006, 14:07
  5. Komando von AWL "ITB" in SCL
    Von Anonymous im Forum PC- und Netzwerktechnik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.10.2004, 09:34

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •