Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 27

Thema: Zeitüberwachung

  1. #11
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.732
    Danke
    314
    Erhielt 1.519 Danke für 1.282 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von kuti Beitrag anzeigen
    Müsste nur wissen, wie man die Q' s der TOFs wieder rücksetzt, bevor die Zeit abgelaufen bzw. während die Zeit läuft.
    Es gibt hier nur eine wirkliche Möglichkeit, der Eingang PT muss kurzzeitig mal T#0ms sein.

    P.S. Unter anderem aus dem Grund verwende ich in der Regel keine TOFs/TPs sondern quasi ausschließlich TONs, das aber nur am Rande.
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  2. #12
    kuti ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    29.05.2013
    Beiträge
    353
    Danke
    74
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von MSB Beitrag anzeigen
    Es gibt hier nur eine wirkliche Möglichkeit, der Eingang PT muss kurzzeitig mal T#0ms sein.

    .
    Das habe ich mit einem Move-Bautein gemacht, aber scheint nicht zu klappen, da dauerhaft 0ms gespeichert wird.

  3. #13
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.732
    Danke
    314
    Erhielt 1.519 Danke für 1.282 Beiträge

    Standard

    Reset ----> Move T#0ms -> Zeit
    NOT Reset ----> Move Ueberwachungszeit -> Zeit

    TOF Zeit - PT
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  4. Folgender Benutzer sagt Danke zu MSB für den nützlichen Beitrag:

    kuti (24.09.2013)

  5. #14
    kuti ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    29.05.2013
    Beiträge
    353
    Danke
    74
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Ich überlege gerade, ob das Programm von hucki so meinen Anforderungen entspricht, denn ich hatte ja, gesagt, dass die Überwachung innerhalb einer Stunde erfolgen soll. Aber hier läuft jede Zeit für sich. Z.B. fährt der Reg zu, dann startet die erste Zeit. Nach einer halben Stunde fährt dieser wieder zu, dann läuft diese Zeit um eine halbe Stunde versetzt zu der ersten Zeit. Ich glaube das passt so nicht. Am besten wäre es wenn alle Zeiten gleichzeitig laufen,oder?

  6. #15
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.732
    Danke
    314
    Erhielt 1.519 Danke für 1.282 Beiträge

    Standard

    Du sagtest 3 mal innerhalb einer Stunde, und nicht 3 mal von 10-11 Uhr.
    Insofern startet die Stunde bei der ersten Bewegung, insofern schon mal imho korrekt, wobei ich jetzt das Programm von Hucki nicht wirklich kontrolliert oder ernsthaft versucht hätte dieses nachzuvollziehen.

    P.S. Siehe das Posting von PN/DP (Harald)
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  7. #16
    kuti ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    29.05.2013
    Beiträge
    353
    Danke
    74
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von MSB Beitrag anzeigen
    Du sagtest 3 mal innerhalb einer Stunde, und nicht 3 mal von 10-11 Uhr.
    Jetzt bin ich komplett durcheinander. Das ist doch dasselbe. Na ja, egal, dann mache ich wie hucki.

  8. #17
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.732
    Danke
    314
    Erhielt 1.519 Danke für 1.282 Beiträge

    Standard

    Also nochmal ganz einfach, und mit absoluter Uhrzeit:

    Dein Schieber fährt um 10:30 , um 10:59, um 11:10, und um 11:28 zu.
    Ist er jetzt 2 mal in einer Stunde gefahren oder 4 mal?
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  9. #18
    kuti ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    29.05.2013
    Beiträge
    353
    Danke
    74
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Ähh...3mal ? Ist ok, habe es gecheckt. Dann ist es so richtig, wie hucki es meinte. Muss nur noch die TOF reseten, dann läuft alles. Danke dir. Und sorry wenn ich dich wieder zur Weißglut gebracht habe

  10. #19
    Registriert seit
    27.06.2009
    Ort
    am Nordharz
    Beiträge
    3.717
    Danke
    443
    Erhielt 919 Danke für 740 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von kuti Beitrag anzeigen
    denn ich hatte ja, gesagt, dass die Überwachung innerhalb einer Stunde erfolgen soll. Aber hier läuft jede Zeit für sich.
    Zitat Zitat von MSB Beitrag anzeigen
    Also nochmal ganz einfach, und mit absoluter Uhrzeit:

    Dein Schieber fährt um 10:30 , um 10:59, um 11:10, und um 11:28 zu.
    Ist er jetzt 2 mal in einer Stunde gefahren oder 4 mal?
    Weiteres Beispiel: 10:30, 10:59, 11:40 und 11:50.
    Die ersten 3 Anforderungen wären nicht innerhalb einer Stunde. Wenn jetzt komplett zurück gesetzt wird, würde man nach 11:40 wieder von vorne zählen.
    Die Anforderungen von 10:59 bis 11:50 sind aber innerhalb einer Stunde! Deshalb muss jede Anforderung ihren eigenen Timer haben.
    3 Timer reichen, denn gibt es noch mehr Anforderungen wird einfach der älteste Timer neu gestartet.

    PS: Hier kann man sich noch überlegen, ob der Timer mit Beginn der Anforderung gestartet wird (so wie momentan über die Flanke als Timerauslöser) oder erst mit dem Erlöschen der Anforderung. Dann müsste man diese direkt anstatt deren Flanke als Timerauslöser abfragen.



    Zitat Zitat von MSB Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von kuti Beitrag anzeigen
    Müsste nur wissen, wie man die Q' s der TOFs wieder rücksetzt, bevor die Zeit abgelaufen bzw. während die Zeit läuft.
    Es gibt hier nur eine wirkliche Möglichkeit, der Eingang PT muss kurzzeitig mal T#0ms sein.
    Sehe ich anders - einmal in die rechte Anweisungsliste bei den Zeiten rein gesehen und sofort die Anweisung "Zeit zurücksetzen" entdeckt. Ich denke, die macht genau das, was noch gefehlt hat.
    Da kann man sich das Rumgewurschtel mit den Zeitvorgaben sicher sparen. Ein kleiner Test sollte da Klarheit bringen.

    Man sollte sich nur überlegen, ob man alle Zeiten zurücksetzt oder nur die vom ältesten Timer. Bei letzterer Variante hätte man bei der nächsten Anforderung immer noch eine Überprüfung aktiv, während bei der ersten Variante komplett bei Null begonnen wird.


    Zitat Zitat von kuti Beitrag anzeigen
    Außerdem muss bei dem Counter als PV eine 3 stehen und bei den Vergleichen wird mit 1 angefangen.
    Ich hab' nicht getestet, aber normalerweise sollte der Zähler von 0 bis 2 zählen. Sind auch 3. Dabei sollte Reset Vorrang vor Weiterzählen haben. Und der Zähler ist nur zur Timerauswahl, mehr nicht.
    Funktioniert das so nicht? Oder warum die Änderung?




    PS: @kuti,

    übrigens sollte mein Post nur ein Denkanstoß und nicht der fertige Programmcode sein!
    Ich hab' manchmal das Gefühl, das Du einfach fertige Programmteile aus dem Forum nimmst, ohne wirklich zu verstehen, was die machen.
    Und das lag lt. Deinen Mails ja nicht wirklich in Deinem Sinn.
    Wenn was unklar ist, frag' "Warum machst Du das so und so?" und nicht "Da fehlt was, das macht noch nicht (komplett) das, was ich will!".
    Es ist Dein Projekt - das waren richtigerweise Deine eigenen Worte.
    Geändert von hucki (25.09.2013 um 01:01 Uhr) Grund: PS zur Timerauslösung

  11. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu hucki für den nützlichen Beitrag:

    190B (24.09.2013),PN/DP (24.09.2013)

  12. #20
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.732
    Danke
    314
    Erhielt 1.519 Danke für 1.282 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von hucki Beitrag anzeigen
    Sehe ich anders - einmal in die rechte Anweisungsliste bei den Zeiten rein gesehen und sofort die Anweisung "Zeit zurücksetzen" entdeckt. Ich denke, die macht genau das, was noch gefehlt hat.
    Da kann man sich das Rumgewurschtel mit den Zeitvorgaben sicher sparen. Ein kleiner Test sollte da Klarheit bringen.
    Ja, ich gebe zu, das das Thema TIA von mir bisher noch eher stiefmütterlich behandelt wird, von daher kann schon sein, das mir das bisher nicht aufgefallen ist (ich habe aber abgesehen davon in keine Ahnung wieviel Codezeilen über die letzten Jahre noch nie einen Timer rücksetzen müssen).
    Funktionell dürfte das letzten Endes identisch sein, schaut halt vielleicht besser aus, man merkt halt, das ich immer noch (zum Glück) eher Step7 verseucht bin.
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

Ähnliche Themen

  1. s7 graph zeitüberwachung
    Von mjoedi im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.11.2012, 14:11
  2. Zeitüberwachung bei
    Von DiWi im Forum Simatic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 11.09.2012, 20:07
  3. Graph 7 und? oder! Zeitüberwachung?
    Von Roderrich im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.02.2012, 13:11
  4. Zeitüberwachung
    Von veritas im Forum Simatic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 02.01.2010, 18:31
  5. Zeitüberwachung zwischen 2 Triggern
    Von amantido im Forum Simatic
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 02.09.2009, 18:26

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •