Gute Morgen liebe Leute,

benötige mal eure HIlfe, da ich von Siemens irgendwie keine vernünftige Antwort bekomme. Problem ist folgendes:

Bei einer FM355c sind noch 2 Analogeingänge frei, die lediglich der Darstellung auf ein Panel dienen sollen. Angeschlossen werden dort zwei PT100. Auslesen der normierten/skalierten Analogwerte geschieht mit Hilfe des FB READ und dessen InstanzDB laut Bedienungsanleitung.

Meine Frage ist nun, wie der Analogwert richtig normiert wird. In der Bedienungsanleitung der Regelungsbaugruppe steht, dass nach der Normierung, der skalierte Analogwert in physikalischer Einheit im InstanzDB zu finden ist.

Nur was ist die physikalische Einheit?

Wenn dort ein PT100 (Temperaturbereich von -200....850 Grad Celcius) angeschlossen wird, gilt dann folgendes:

Bei einer Normierung von "Unterer Wert= 0" entspricht -200 Grad Celcius
"Oberer Wert=100" entspricht 850 Grad Celsius

Ist dies korrekt?

Macht es dann nicht mehr Sinn den "Unterer Wert= -200" entspricht -200 Grad Celsius
"Oberer Wert= 850" entspricht 850 Grad Celsius

Hintergrund ist der, dass ich ohne große rumrechnerei im SPS-Programm die momentane Temperatur auslesen und darstellen möchte.

Liebe Grüße