Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: PCS7 V8.1 Zeiten laufen zu langsam

  1. #1
    Registriert seit
    16.11.2006
    Beiträge
    104
    Danke
    7
    Erhielt 11 Danke für 11 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Guten Morgen.

    Habe folgendes Problem bei einer Inbetriebnahme derzeit. Projekt mit PCS7 V8.1 neuste Version.
    Alle Zeiten und auch Betriebsstundenzähler die im Programm enthalten sind (ich nehme mal an das es alle sind, kann ich aber nicht genau sagen, ist mir aber schon bei einigen Timern usw. aufgefallen) laufen nur mit der halben Geschwindigkeit! Also ein als Everz parametrierter Timer läuft genau doppelt so lange wie er soll (60s anstatt 30s). Auch die Betriebsstunden eines Antriebes betragen nach einiger Zeit nur die Hälfte wie sie sollten.
    Frage nun, woran kann das liegen??
    Programm läuft im OB35, also 100ms. Sample Time der Bausteine steht auf 0,1, passt also dazu.
    Bin derzeit etwas ratlos.

    Gruß
    Sven
    Zitieren Zitieren PCS7 V8.1 Zeiten laufen zu langsam  

  2. #2
    Registriert seit
    09.08.2006
    Beiträge
    3.626
    Danke
    911
    Erhielt 656 Danke für 542 Beiträge

    Standard

    Du meinst PCS7 8.0 Sp1? also ich vermute, die ,Bausteine werden nicht nur im OB35 aufgerufen. irgendetwas stimmt mit den Aufrufen nicht. was genau kann man natuerlich aus der Ferne ohne Projekt nicht sagen.

    ps: sorry hab Grad nochmal die Frage gelesen, also soe werden zu selten aufgerufen? ist der ob35 etwa zu stark ausgelastet, also schafft er seine 100ms nicht? stehen irgendwelche Dinge im diagnosepuffer der cpu? da wuerd ich mal anfangen zu suchen.
    Geändert von ducati (05.10.2013 um 17:08 Uhr)

  3. #3
    Registriert seit
    16.11.2006
    Beiträge
    104
    Danke
    7
    Erhielt 11 Danke für 11 Beiträge

    Standard

    Hmmm, muss ich mal schauen. Könnte natürlich auch sein das das Programm zu Groß für die 100ms ist. Wenn dies der Fall ist, wie handelt die Steuerung das? Also wird ein Teil einfach nicht bearbeitet oder eben dann nur jeden 2. Zyklus? Das würde dann ja zum Problem passen.
    CPU ist allerdings eine 417, also was größeres kann ich hier nichtmehr einbauen.

  4. #4
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    5.731
    Danke
    143
    Erhielt 1.685 Danke für 1.225 Beiträge

    Standard

    Wenn der OB länger dauert, fällt eben ein Interrupt aus. Ist natürlich tragisch für diverse Funktionen.
    Wenn du in der OS ein SPS-Symbol der Maintenance-Station eingebaut hast, dann bekommst du dort eine Warnung angezeigt wenn die Zyklusbelastung in einem OB die eingestellte Grenze überschreitet. Voreingestellt sind da meine ich als Warngrenze 75% pro OB, das ist in irgendwelche @-Plänen hinterlegt. Dauert ein OB länger, dann gibt es eine Warnung in der OS. Du kannst das Symbol auch in deine OS legen ohne eine Lizenz für Maintenance zu haben. Zumindest so ein paar Statusinformationen lassen sich trotzdem ablesen.
    Um irgendwelche Probleme mit Bausteinen auszuschließen, kannst du ja mal in einem Plan testweise einen Integerwert (MWx) hochzählen lassen, und stoppen ob sich dieser ebenfalls langsamer ändert.

    Ich hatte das mit der Zyklusbelastung auch schon. Hab dann über den Ablaufeditor eine große Anzahl der unkritischen Pläne in den 200ms Task verschoben bis wieder genug Zeitreserven in den OBs war - geht ja zum Glück ohne SPS Stop.

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu Thomas_v2.1 für den nützlichen Beitrag:

    ducati (07.10.2013)

  6. #5
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.476
    Danke
    1.138
    Erhielt 1.238 Danke für 971 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Lumpi Beitrag anzeigen
    Wenn dies der Fall ist, wie handelt die Steuerung das?
    Das kommt darauf an, was du in in der Hardware-Config stehen hast und welche Fehler-OBs in der Steuerung aktiv sind.
    Du kannst die max. Zykluszeit parametrieren und auch noch mit entsprechenden Fehler-OB beeinflussen.
    Wenn kein Fehler-OB aktiv ist, dann führt auch ein nicht möglicher OB35-Aufruf zu einem CPU-Stop.

  7. #6
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    5.731
    Danke
    143
    Erhielt 1.685 Danke für 1.225 Beiträge

    Standard

    Wobei PCS7 automatisch so gut wie alle Fehler OBs einfügt. Es gibt auch Fehler OBs wie den OB80, die erst beim zweiten Aufruf direkt hintereinander zum SPS Stop führen. Ich würde mal vermuten dass wenn ein OB35 Interrupt ausfällt, in den OB80 gesprungen wird.
    Wenn er also kontinuierlich länger als 100ms im OB35 hängt, vermute ich mal geht die SPS in Stop. Außer die PCS7 Bausteine die in den Fehler OBs aufgerufen werden verhindern das in irgendeiner Weise.

  8. #7
    Registriert seit
    08.02.2007
    Ort
    A-2320
    Beiträge
    2.252
    Danke
    244
    Erhielt 332 Danke für 303 Beiträge

    Standard

    Ich nehme an, Du bist im Notbetrieb.

    http://www.google.at/url?sa=t&rct=j&...oX3ZRb_XMhp4mQ

    Kapitel 3.2

  9. Folgender Benutzer sagt Danke zu borromeus für den nützlichen Beitrag:

    ducati (07.10.2013)

  10. #8
    Registriert seit
    16.11.2006
    Beiträge
    104
    Danke
    7
    Erhielt 11 Danke für 11 Beiträge

    Standard

    Guten Morgen.
    Also in Stop geht die CPU nicht. Ich werde mal schauen was der Diagnosepuffer so her gibt. Wenn ich nichts finde versuche ich mal einige Bausteine in einen langsameren OB zu verschieben.
    Sollte die Auslastung des OB´s möglicherweise zu groß sein, müsste sowas nicht auch mit der "Internen Fehler" LED an der CPU angezeigt werden?

    Noch eine Info: Ein großer Teil der Hardware (ca. ein Drittel) fehlt derzeit noch, da der Anlagenteil noch im Bau befindlich ist. Es fehlen also so ca. 30-35 Busteilnehmer welche über OLM´s angebunden werden. Weis allerdings nicht ob dies mit einem solchen Problem zu tun haben kann.

    Ansonsten aber schon mal danke für die Antworten.

    Gruß
    Sven

  11. #9
    Registriert seit
    08.02.2007
    Ort
    A-2320
    Beiträge
    2.252
    Danke
    244
    Erhielt 332 Danke für 303 Beiträge

    Standard

    "Ein großer Teil der Hardware (ca. ein Drittel) fehlt derzeit noch, da der Anlagenteil noch im Bau befindlich ist. Es fehlen also so ca. 30-35 Busteilnehmer welche über OLM´s angebunden werden. Weis allerdings nicht ob dies mit einem solchen Problem zu tun haben kann."

    Ja klar kann das damit zu tun haben.

    (zu weiter oben: 3.2.1 ist das exakte Kapitel)
    Geändert von borromeus (07.10.2013 um 04:11 Uhr)

  12. #10
    Registriert seit
    16.11.2006
    Beiträge
    104
    Danke
    7
    Erhielt 11 Danke für 11 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Tag zusammen.

    Es lag in der Tat daran das der OB35 (hier wurde der Großteil des Programms abgearbeitet) überlastet war. Habe verschiedene Programmteile in langsamere OB´s verschoben, seit dem geht es.
    Im Diagnosepuffer war hierzu etwas entsprechendes zu finden "Zeitüberschreitung Taktgenerator OB35, angeforderter OB80" oder so ähnlich.

    Besten Dank für die Hilfe. Bin wieder etwas schlauer, zumindest was PCS7 betrifft.

Ähnliche Themen

  1. S5 Timer laufen nicht ab
    Von LPW2000 im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.04.2010, 20:39
  2. Step 5 startet langsam Bedienung langsam
    Von mitchih im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.01.2010, 10:26
  3. Befehl Parallel Laufen
    Von bigannang im Forum Simatic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.10.2007, 12:55
  4. FM 353 zum Laufen bringen
    Von caschu100 im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.03.2007, 19:23
  5. Zeiten laufen in Micro-Win zu schnell ab?
    Von Anonymous im Forum Simatic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 01.09.2005, 12:45

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •