Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Auswertung eines Quatratur Encoders mit Zählerkarte

  1. #1
    Registriert seit
    17.10.2013
    Beiträge
    10
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Frage


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo! Ich habe ein Problem mit dem auswerten eines Quadratur Encoders. Der Encoder gibt ein Taktsignal und ein Richtungssignal aus. Pro Umdrehung sind das je 90 Pulse/Signal. Der Motor (Hydraulik) dreht max. mit 800 U/min. Nun habe ich eine Zählerkarte mit 2 mal 32 Bit (AB) die geht bis 100kHz. Wie kann ich meinen Code am besten aufbauen um die U/min zu berechnen. Die Karte hängt in einer Vipa SLIO mit Profibus Anbindung (einziger PB Teilnehmer 1,5Mbit). Habe schon das I-Net nach Beispielprogrammen und Handbücher durchsucht. Dies ist meine erste Programmierung mit diesen Encodern und Zählerkarten.
    Zitieren Zitieren Auswertung eines Quatratur Encoders mit Zählerkarte  

  2. #2
    Registriert seit
    03.12.2009
    Beiträge
    64
    Danke
    1
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    QuatraTur ist wenn ich das Wort richtig lese die vierfach Auswertung eines Encoders der 2 Spuren hat. Wie Du schreibst, hast Du aber nur Impuls und Richtung. So musst Du das auch in der Hardware konfigurieren, Quatratur gibt es dann nicht.
    Die max. Anzahl Deiner Pulse ist 90 mal 800 pro Minute. Auch ohne Taschenrechner reichen dann 100KHz der Karte bei weitem.
    Um die U/min zu berechnen kann man so vorgehen:
    -Zählerstand lesen und merken
    - Timer mit einer Sekunde starten
    -Wenn Timer abgelaufen ist wieder den Zählerstand lesen und merken (Zähler evtl zurücksetzen)
    - Differenz Zählerstand alt - neu berechnen

    Nun hast Du die Anzahl der Impulse in einer Sekunde, das lässt sich leicht auf Minute umrechnen ==> fertig

    Allerdings hat alles ein Ende, auch der Zählbereich einer Karte, d.h. wenn der Zähler nicht zurückgesetzt wird hat er irgendwann einen Überlauf den man abfangen muss. In Deinem Fall mit der sehr geringen Anzahl Pulse dauert das aber ewig, wahrscheinlich hast Du also davor mal Spannungswiederkehr und damit auch ein Rücksetzen des Zählers.

    Gruss

    Oliver

  3. #3
    Registriert seit
    01.04.2010
    Beiträge
    306
    Danke
    18
    Erhielt 38 Danke für 37 Beiträge

    Standard

    Schonmal nachgesehen ob die Zählerkarte das nicht vielleicht schon kann.
    Eine Zählerkarte von Siemens kann das, ist allerdings eine 8 Kanalige Karte.

    MFG

  4. #4
    calypso ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    17.10.2013
    Beiträge
    10
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Danke für eure Antworten!Habe es jetzt so gemacht dass ich beim öffnen des SW-Tores den Zähler auf null setze. Alle 10ms im OB 35 den Zählerwert einlese und die Zähldifferenz bilde. Diese dann mit 6000 multipliziere (Impulse pro Minute) und durch 90 dividiere somit habe ich die U/min theoretisch! Praktisch kann ich es noch nicht testen da ich die HW noch nicht habe.

Ähnliche Themen

  1. Step 7 Zählerkarte FM350-1 (Gesamtwert einlesen)
    Von Fabrizion im Forum Simatic
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 20.10.2013, 10:17
  2. Step 7 Auswertung eines Bits für 2 funktionen
    Von Der Dreschi im Forum Simatic
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 16.07.2013, 22:42
  3. Auswertung eines Zählwerts
    Von 4nD1 im Forum Simatic
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 25.03.2011, 06:43
  4. B&R Zählerkarte rücksetzen
    Von Hardy81 im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.10.2009, 16:29
  5. Auswertung eines analogen Signals
    Von Rübezahl im Forum Simatic
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 26.09.2008, 22:46

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •