Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: MMC-Daten bei CPU-Tausch

  1. #1
    Registriert seit
    15.02.2006
    Ort
    S-H
    Beiträge
    189
    Danke
    11
    Erhielt 46 Danke für 18 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Gab`s schon - und ich habe mich natürlich auch durch die bereits vorhandenen Beiträge gewühlt.


    Hardware: CPU315-2 PNDP 6ES7 315-2EH13-0AB0

    Ziel/ Kundenvorgabe: Aktualdaten der DB`s sollen ausfallsicher und stets aktuell automatisch auf der MMC gesichert werden (Zitat: "BigS sagt: das geht ganz einfach" - soweit mein Kunde )

    Das die Daten "eigentlich" ausfallsicher auf der MMC liegen ist bekannt und verstanden.
    Schreibzugriffsbegrenzung (100.000 Zufriffe) der MMC auch bekannt.

    Ich habe jetzt die Frage, ob die folgende Prozedur funktionieren kann, um dem Kundenwunsch zu entsprechen - oder ob das Bockmist ist.

    1. Aktualwerte der (ca. 50) DB`s mittels SFC84 - z.B. 1xwöchentlich - vom Arbeitsspeicher in den Ladespeicher schreiben (liegen dann dort ja auch als Aktualwert im DB)
    2. "Normales" Urlöschen müsste nach meinem Verständnis ja immer die Werte der letzten Sicherung wiederherstellen - soweit ok
    3. Beim Austausch der CPU (weil defekt) und stecken der Karte aus der defekten CPU wird ja - da jungfräuliche CPU- vermutlich die Startwerte der DB`s anstatt der Aktualwerte in den Arbeitsspeicher übertragen (Initialisierung der DB`s)
    4. Würde ein danach ausgeführtes 2. Urlöschen nicht die Aktualwerte der letzten Woche wieder in den Arbeitsspeicher übertragen?

    Dann hätte man ja wenigstens einen "relativ" aktuellen Stand in der CPU.

    Kann bitte jemand dieses CPU-Verhalten bestätigen oder dementieren.

    Ich habe dem Kunden zu einer anderen Lösung geraten (Delta-Backupsoftware o.ä.) - aber das wollte man nicht
    mit bestem Gruß Pjoddi
    -----------------------------------
    Gott- gib mir Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden. (J.C. Oetinger)
    Zitieren Zitieren MMC-Daten bei CPU-Tausch  

  2. #2
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.205
    Danke
    926
    Erhielt 3.293 Danke für 2.662 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von pjoddi Beitrag anzeigen
    3. Beim Austausch der CPU (weil defekt) und stecken der Karte aus der defekten CPU wird ja - da jungfräuliche CPU- vermutlich die Startwerte der DB`s anstatt der Aktualwerte in den Arbeitsspeicher übertragen (Initialisierung der DB`s)
    Nein - die DB auf der MMC (Ladespeicher) haben gar keine "Startwerte" (Anfangswerte) sondern nur Aktualwerte, welche in Deinem Szenario vom SFC84 stammen. Das "ganz einfache" Konzept mit dem Sichern per SFC84 funktioniert also - auch beim Stecken der MMC in eine andere CPU (CPU-Tausch).

    Hattest Du bei Deiner Recherche auch diesen Beitrag gefunden?
    Mysterium "Anfangswert" bei DB in S7-300

    Harald
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet

  3. #3
    Avatar von pjoddi
    pjoddi ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    15.02.2006
    Ort
    S-H
    Beiträge
    189
    Danke
    11
    Erhielt 46 Danke für 18 Beiträge

    Standard

    @PN/DP: Ah - danke Dir - den hatte ich seinerzeit mitverfolgt und auch gesucht - aber den hat mir die Suche leider verheimlicht...

    Habe das jetzt auch noch einmal aufgefrischt.

    Und wenn ich das jetzt richtig interpretiere:

    3b. Spannungsausfall - Aktualwerte werden aus dem Arbeitsspeicher in den Ladespeicher gesichert.
    Die Aktualwerte aus dem Arbeitsspeicher werden in einen von außen wahrscheinlich unzugänglichen Bereich auf die MMC geschrieben, aber nicht in den Ladespeicher. Der Aktualwert im Ladespeicher bleibt unverändert, wie man mit einem Urlöschen sehen kann.
    Aktualwerte in DB mit dem non-Retain-Attribut werden beim Spannungsausfall nicht gesichert, sondern beim nächsten bzw. bei jedem Stop/Run-Übergang mit dem Aktualwert aus dem Ladespeicher initialisiert.
    , dann habe ich auch den Grund für folgendes Verhalten, was den Kunden erst zur Änderung bewegte:

    - CPU seit Jahren in Betrieb, inkl. normaler Stromausfälle
    - Parameter etc. wurden über PLS geändert
    - Kunde führt Kurzschluss auf 24VDC nach 230VAC herbei
    - CPU geschrottet
    - neue CPU - alte Karte rein
    - DB`s haben wieder die alten Werte - also die Aktualwerte des letzten Übertragens zur CPU

    und genau da kann ich doch dann mit der SFC84 - so wie Du schon bestätigt hattest - Abhilfe schaffen, da dann im Ladespeicher die Aktualwerte "frisch" überschrieben sind, oder liege ich falsch?
    mit bestem Gruß Pjoddi
    -----------------------------------
    Gott- gib mir Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden. (J.C. Oetinger)

  4. #4
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.205
    Danke
    926
    Erhielt 3.293 Danke für 2.662 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Richtig, Du bekommst die Aktualwerte vom letzten SFC84-Aufruf oder letzten Übertragen vom PG, je nachdem was später war.

    Ausführlich:
    - zuerst Übertragen vom PG zur CPU --> jedes Urlöschen (also auch das nach CPU-Tausch angeforderte) stellt die Aktualwerte wieder her, die beim Übertragen vom PG als Aktualwerte eingetragen waren
    - dann werden mit SFC84 die Aktualwerte aus dem Arbeitsspeicher in den Ladespeicher MMC geschrieben - die Ladespeicher-Aktualwerte werden sozusagen "aufgefrischt" --> jedes folgende Urlöschen stellt die Aktualwerte vom letzten SFC84-Aufruf wieder her

    RAM-nach-ROM-kopieren hat den gleichen Effekt wie alle DB mit SFC84 vom Arbeitsspeicher in den Ladespeicher MMC kopieren.
    Mit SFC84 kann man allerdings selektiv nur einige DB sichern und außerdem während RUN.

    Harald
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu PN/DP für den nützlichen Beitrag:

    pjoddi (30.10.2013)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 19.07.2012, 20:42
  2. Problem bei CPU-Tausch
    Von rkoe1 im Forum Simatic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 25.11.2010, 09:27
  3. Daten auf MMC Speichern (Vipa CPU)
    Von Otto im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.06.2006, 18:24
  4. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.12.2005, 18:50
  5. USB Port in Excel -->VBA ansprechen um S7 Daten zu tausch
    Von Anonymous im Forum Hochsprachen - OPC
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.09.2005, 15:48

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •