Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Simulation von Energieverbräuchen mit SPS verknüpfen

  1. #1
    Registriert seit
    25.10.2013
    Beiträge
    5
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    Ich möchte eine Fertigungslinie als Versuchsstand aufbauen. Die Steuerung der Förderbänder und Bearbeitungsstations erfolgt über eine SPS. Ziel dieses Versuchsstandes ist es die Energieströme: El. Energie, Druckluft, Kühlschmierstoff, Kühlwasser und Hydraulik zu optimieren. Heißt z.B im Betriebszustand "Warten auf Bauteil" bestimme Energieströme zu reduzieren. Diese Energieströme konnen im Modell nicht real gemessen werden. Ist es möglich diese Energieverbräuche mit einer SPS zu simulieren?

    MfG Max
    Zitieren Zitieren Simulation von Energieverbräuchen mit SPS verknüpfen  

  2. #2
    Registriert seit
    05.10.2005
    Beiträge
    2.373
    Danke
    321
    Erhielt 296 Danke für 266 Beiträge

    Standard

    ... hinterlege jeder Aktion eine Prozeßwertgröße für die Medien und Summiere diese beim Anstehen der Funktion...

  3. #3
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.480
    Danke
    1.141
    Erhielt 1.241 Danke für 973 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von MaxBeier Beitrag anzeigen
    Ziel dieses Versuchsstandes ist es die Energieströme: El. Energie, Druckluft, Kühlschmierstoff, Kühlwasser und Hydraulik zu optimieren. Heißt z.B im Betriebszustand "Warten auf Bauteil" bestimme Energieströme zu reduzieren.
    Der Ansatz von Thomas ist ok. Nur bringt er dir in der Praxis wenig.
    Elektrische und pneummatische Verbraucher brauchen meist keine Energie wenn nichts zu tun ist.
    Größtes Potential hast du in der Hydraulik. Hier musst du die notwendigen Volumenströme während des Betriebs erfassen und dann eine passende Kombination aus (geregelter) Pumpe und Speicher finden.
    Wenn man das konsequent macht - am besten bereits bei der Konstruktion - dann sind Einsparungen bis zu 70% drin. Allerdings brauchst du dafür sehr sehr viel Erfahrung.
    Da Pneumatik die teuerste Energie ist, musst du bei den Verbrauchern gegenrechnen ob ein Austausch gegen alektrische Aktoren sich rechnet.

    Gruß
    Dieter

Ähnliche Themen

  1. Mehrkanaliger mA Geber zur hardwarenahen Simulation von SPS Programmen
    Von kaimay im Forum Werbung und Produktneuheiten
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 09.09.2013, 15:24
  2. SPS Simulation mit WinLC und ODK
    Von Marc_Quark im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.05.2011, 11:38
  3. Simulation von einer oder mehreren SPS
    Von Rdata im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 08.09.2008, 14:52
  4. Inkrementalgeber mit SPS Simatic S7 200 verknüpfen
    Von daniel.rubisoier im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.12.2007, 10:35
  5. S5/S7 Doctor mit SPS Simulation verfügbar
    Von Axel Hulsch im Forum Werbung und Produktneuheiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.05.2006, 13:47

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •