Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 48

Thema: SPS-Fachkraft und Starkstrom

  1. #21
    Registriert seit
    30.10.2009
    Ort
    10 km vom Herzen der Natur
    Beiträge
    1.626
    Danke
    120
    Erhielt 340 Danke für 255 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ja, bitte.
    Ich würde mir an Deiner Stelle keine allzu großen Hoffnungen machen.
    Gruß
    Michael

  2. #22
    Registriert seit
    09.08.2006
    Beiträge
    3.629
    Danke
    912
    Erhielt 656 Danke für 542 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von röhrengertl Beitrag anzeigen
    Dann bin ich ja eigentlich eine Elektrofachkraft und darf bis zu 1000V arbeiten.
    Wie kommst Du darauf??? Ich hätte das aus den bisherigen Antworten hier nicht herausgelesen.

    Zitat Zitat von Tommi Beitrag anzeigen
    wenn man "starkstrombescheinigung" bei google eingibt, kommt als erster Treffer
    dieser Tread. Was ist denn das für eine Firma, die das verlangt?
    Meine Erfahrungen mit kleinen Firmen (1-50 Mitarbeiter) zeigt, das dort oft niemand einen Plan hat, und weiss was, wer, warum machen darf. Da wird einfach planlos drauflos gearbeitet. Und die umgangssprachlichen fachlich unsinnigen Begriffe, die dort verwendet werden, klingen dann auch wie "Starkstrombescheinigung".

    Die ganze Diskussion hier zeigt ja auch, das vieles nicht immer so eindeutig von jedem zu verstehen ist.

    Gruß.

  3. #23
    Registriert seit
    14.10.2013
    Beiträge
    2
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Nur weil man Netzteil repariert bedeutet das noch lange nicht das man sich auch anschliessen darf.

    Aber bin mal auf die Antwort gespannt

  4. #24
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    5.741
    Danke
    143
    Erhielt 1.687 Danke für 1.226 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von M-Ott Beitrag anzeigen
    Leute, Leute...
    Wer das Wort "Starkstrom" in einem Fachforum für Elektrotechnik verwendet, sollte sich schämen!
    Hast du schon beim VDE Bescheid gegeben, dass sie sich ab jetzt zu schämen haben? Dort ist das nämlich ein durchaus gängiger Ausdruck.

  5. #25
    Registriert seit
    19.10.2007
    Ort
    far far away
    Beiträge
    478
    Danke
    114
    Erhielt 136 Danke für 95 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von strippler Beitrag anzeigen
    Nur weil man Netzteil repariert bedeutet das noch lange nicht das man sich auch anschliessen darf.

    Aber bin mal auf die Antwort gespannt

    Ich finde es nicht sehr erstrebenswert, sich selbst anzuschliessen...

  6. Folgender Benutzer sagt Danke zu Solaris für den nützlichen Beitrag:

    rostiger Nagel (08.11.2013)

  7. #26
    Registriert seit
    13.04.2009
    Beiträge
    504
    Danke
    101
    Erhielt 118 Danke für 74 Beiträge

    Standard

    bis 1kV = Niederspannung
    1 - 30kV = Mittelspannung
    30-110kV = Hochspannung
    >110kV = Höchstspannung

    Die Begriffe Starkstrom, Kraftstrom oder ähnliches werden nur von Laien, Unwissenden, ggf. schlechten EUP`s verwendet. Wer diese Begriffe als Elektrofachkraft verwendet, dem sollte man den Gesellenbrief wieder abnehmen.

    @röhrengertl: guck mal hier http://www.elektrofachkraft.de/fachw...ofachkraft-efk . Meines erachtens bist du mit deiner Ausbildung keine Elektrofachkraft, da in deiner Ausbildung andere Inhalte vermittelt wurden (KFZ und VDE.. Nee ). Es gibt aber die Möglichkeit, wenn du 6 oder mehr Jahre als "Elektrohelfer" gearbeitet hast, eine Prüfung vor der HWK (IHK weiß ich nicht) abzulegen und so zur Elektrofachkraft zu werden..

    Gruß
    MeisterLampe81
    So viel Technik und nur Probleme!!

  8. Folgender Benutzer sagt Danke zu MeisterLampe81 für den nützlichen Beitrag:

    kapo666 (08.11.2013)

  9. #27
    Registriert seit
    27.04.2006
    Ort
    Sauerland
    Beiträge
    626
    Danke
    183
    Erhielt 88 Danke für 81 Beiträge

    Standard

    Für mich stellt es sich so dar:
    Halbwissen gepaart mit grandioser Selbstüberschätzung <- eine gefährliche Kombi.

    Und jeder der schon mal an einem Auto ein Fehler in der Elektrik gesucht hat, wird mir zustimmen das dass nicht so gaaanz logisch ist was da läuft.
    Die Kunst in der Personalführung ist es
    die Mitarbeiter so über den Tisch zu ziehen,
    dass sie die Reibungshitze als Nestwärme empfinden.

  10. #28
    Registriert seit
    07.06.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    623
    Danke
    27
    Erhielt 156 Danke für 139 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von MeisterLampe81 Beitrag anzeigen
    Die Begriffe Starkstrom, Kraftstrom oder ähnliches werden nur von Laien, Unwissenden, ggf. schlechten EUP`s verwendet. Wer diese Begriffe als Elektrofachkraft verwendet, dem sollte man den Gesellenbrief wieder abnehmen.
    ich bin selber Elektrotechnikermeister - bei den Begriffen "Starkstrom", "Kraftstrom", "Phase", "Nullleiter", etc., läuft mir auch immer die Gänsehaut auf

    Nur, wie von mir und "Thomas_V2.1" bereits weiter oben schon geschrieben, steht selbst in der VDE 0100, welche ja quasi die Bibel für alle Elektrotechniker sein sollte, im Titel der Begriff "Starkstromanlagen".

  11. #29
    Registriert seit
    06.03.2011
    Ort
    Daham
    Beiträge
    225
    Danke
    61
    Erhielt 13 Danke für 13 Beiträge

    Standard

    http://de.wikipedia.org/wiki/Elektrofachkraft

    Ich zweifle nicht an das ein KFZ Elektriker ahnung von Elektrizität hat.
    Jedoch ist ein Auto was anderes wie ein Haus, wie ein Industrie Maschinenpark, oder ein Schiff.

    Kennst du die 5 Sicherheitsregeln?
    Steht dir die VDE zur Verfügung?
    Hast du schon mal in der VDE gelesen und das gelesene auch verstanden?
    Kannst du die Prüfung nach VDE 0100-600 durchführen?
    Messungen wie Isolationsprüfung, Erdungsmessung, Schleifenimpedanz, RCD Auslöse Zeit und Strom, usw.
    durchführen und auf Zulässigkeit bewerten?
    Kennst du die Schutzmassnahmen vor elektrischen Schlag?
    Kannst du Sicherungen und Leitungsquerschnitte für Stromkreise richtig auswählen?


    Kannst du alles mit JA beantworten hast du schon mal keine ganz schlechten Vorraussetzungen.
    Ansonsten rate ich dir erst mal die Finger von elektrischen Betriebsmitteln zu lassen und eine Ausbildung z.B.: zum Elektroniker Fachrichtung Betriebstechnik zu machen.

    Ich glaube aber auch das die Firma nicht viel Plan von Elektrotechnik hat.
    Ich bin selbst Meister im Elektrotechniker Handwerk und Prüfe neue Mitarbeiter vor der Einstellung einfach kurz ab.
    Ich lasse sie Sicherungen und Querschnitte auswählen, einen Motor auf Fehler Prüfen, Messungen durchführen und Fehler suchen.
    Hier merkt man ganz schnell wer Elektrofachkraft ist und wer nicht dazu brauch ich keinen "Starkstromschein" .

    In diesem Sinne.

  12. #30
    Avatar von röhrengertl
    röhrengertl ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    09.01.2009
    Ort
    Wernberg-Köblitz
    Beiträge
    203
    Danke
    17
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Klar sind mir die 5 Sicherheitsregeln bekannt, klar kann ich Isolationsprüfungen durchführen, Leitungsquerschnitt auswählen (muß ich als KFZ-Elektriker wohl öfters machen als ein Stinknormaler Haus- und Hofelektriker). Zum Thema Schiffselektrik da geht es ganz anders zu die arbeiten mit Gegenphase etc. da weht ein ganz anderer Wind! Was mir eigentlich zu denken gibt ist die Sache das die Fa. wo ich anfangen will eigentlich einen Elektromeister haben müßte und somit hätte sich das ganze Problem erledigt. Nun wenn ich das gestern in der VDE richtig gelesen habe, dann bin ich eine Elektrofachkraft (steht ja ausdrücklich drin wer einen Gesellen- Facharbeiterbrief in einem Elektrobereich abgeschlossen hat der darf an Niederspannung arbeiten also 1500 DC 1000 AC).
    Es heißt ja nicht umsonst KFZ - E L E K T R I K E R. Außerdem wie mitgeteilt gibt es im KFZ andere Dinger (wie Drehstromlichtmaschine, Zündung, Xenonlampen, Hybridmotörchen. Sonst könnten die mich ja gleich als KFZ-Glühwürmchen bezeichnen. Außerdem habe ich schon ganz andere Sachen mit sogenannten Elektromeistern erlebt. Da gibt es welche die kennen nicht mal einen PEN-Leiter. Nur mal so.
    Im übrigen ist die Seite von wiki nicht mehr auf dem neusten Stand.
    Sollten alle Stricke oder Kabel reißen, dann mache es halt so wie früher:

    Rot musst Du wählen, Schwarz mußt Du arbeiten, und einen Grünen mußt Du immer in der Tasche haben

    Hehe
    Schwarz ist Rot und Plus ist Minus!!!

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 01.01.2013, 15:35
  2. Suche SPS-Fachkraft / SPS-programmierer
    Von S.Stupp im Forum Suche - Biete
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.03.2012, 08:39
  3. SPS Fachkraft oder SPS Techniker?
    Von hbedir im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.05.2011, 23:16
  4. Unterschied SPS-Techniker und SPS-Fachkraft
    Von hubert im Forum Stammtisch
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 16.06.2006, 15:30
  5. SPS - Fachkraft und dann???
    Von bapfy im Forum Stammtisch
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.01.2005, 16:52

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •