Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Analogwert invertieren

  1. #1
    Registriert seit
    21.08.2013
    Beiträge
    20
    Danke
    8
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    dies ist wahrscheinlich eine einfache Sache für Euch, vielleicht könnt Ihr mir helfen:

    Ich habe ein Differenzventil, das mir von -4 bar bis 4 bar anzeigt,
    ich brauche einen konstanten Druck von 2 bar (=13824)
    Hierfür benutze ich einen PID-Regler cont_c.

    Soweit, so gut (scheint im Simulator zu funktionieren).

    Das Stellventil (stellt die 2 bar ein), das ich ansteuern möchte, ist jedoch bei 4mA geöffnet und bei 20mA geschlossen.
    Wie kann ich den Ausgangswert des Reglers jetzt invertieren?

    Vielen Dank
    Zitieren Zitieren Analogwert invertieren  

  2. #2
    Avatar von solon
    solon ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    21.08.2013
    Beiträge
    20
    Danke
    8
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    hat sich wohl schon erledigt.
    Hatte scale verwendet und als lo_lim den höheren Wert eingegeben.
    Vergessen hatte ich beim konvertieren der REAL-Zahl des Reglers in INT
    für den SCALE-Baustein zu runden
    Schon klappt alles

  3. #3
    Registriert seit
    09.08.2006
    Beiträge
    3.638
    Danke
    912
    Erhielt 661 Danke für 543 Beiträge

    Standard

    Auch wenn Frage etwas wirr klingt...

    Stellsignal = Reglerausgang * -1.0 + 100.0

    (bei einem Reglerausgangsbereich von 0...100%)

    Gruß.

  4. Folgender Benutzer sagt Danke zu ducati für den nützlichen Beitrag:

    solon (15.11.2013)

  5. #4
    Registriert seit
    09.08.2006
    Beiträge
    3.638
    Danke
    912
    Erhielt 661 Danke für 543 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von solon Beitrag anzeigen
    Hallo,
    hat sich wohl schon erledigt.
    Hatte scale verwendet und als lo_lim den höheren Wert eingegeben.
    Vergessen hatte ich beim konvertieren der REAL-Zahl des Reglers in INT
    für den SCALE-Baustein zu runden
    Schon klappt alles
    es wird immer wirrer

    für die Ausgabe auf den Analogausgang benötigst Du UNSCALE ... und runden musst Du da auch nichts...

    das alles klappt möchte ich bezweifeln, es macht eher "irgendwas"...


  6. #5
    Avatar von solon
    solon ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    21.08.2013
    Beiträge
    20
    Danke
    8
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo ducati,

    danke für die Hilfe.
    Der Test lief hervorragend (bis 60 bar, Differenzdruckeinstellung des Stellventils war immer 2 bar).
    Um die Verwirrung komplett zu machen:
    Ich habe den Sollwert und den Istwert beim PID-Regler cont_c FB41 gewechselt,
    schon hat der Regler passend geregelt, ohne den Ausgangswert invertieren zu müssen.
    Hoffe, das kann man so machen....

  7. #6
    Registriert seit
    09.08.2006
    Beiträge
    3.638
    Danke
    912
    Erhielt 661 Danke für 543 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von solon Beitrag anzeigen
    bis 60 bar
    Hoffe ich bin nie in der Nähe dieser Anlage.

  8. #7
    Registriert seit
    22.11.2006
    Ort
    CH
    Beiträge
    3.642
    Danke
    787
    Erhielt 654 Danke für 497 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von solon Beitrag anzeigen
    Ich habe den Sollwert und den Istwert beim PID-Regler cont_c FB41 gewechselt,
    schon hat der Regler passend geregelt, ohne den Ausgangswert invertieren zu müssen.
    Hoffe, das kann man so machen....
    Ohne jetzt 100%ig zu wissen wie der Regler intern rechnet aber ich nehme an die Rechnung läuft anders wenn sich der Sollwert bewegt statt der Istwert.

    Aber ggf macht er ja irgendwas und es funktioniert sogar irgendwie. Der nächste der dein Programm warten muss wird sich ne Voodoopuppe kaufen.

    Ich invertiere den Regelsinn üblicherweise mit einem negativen Verstärkungsfaktor.

    mfG René

  9. #8
    Registriert seit
    09.08.2006
    Beiträge
    3.638
    Danke
    912
    Erhielt 661 Danke für 543 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von vollmi Beitrag anzeigen
    Ich invertiere den Regelsinn üblicherweise mit einem negativen Verstärkungsfaktor.
    Das nutze ich in der Regel nur, wenn der Wirksinn auch andersrum ist, also z.B. Kühlen.

    Ich hatte auch überlegt, ob ich das vorschlagen sollte, aber dazu müsste dann der Reglerausgang auch noch im Bereich -100...0% eingestellt werden. Und das ist auch wieder komisch, wenn man mal nen Handwert vorgeben will. Wenn man nen PI-Regler nimmt, merkt man den Unterschied auf den ersten Blick garnicht, aber überlege Dir das mal als P-Regler.

    Nur nach den Antworten des TE ärgere ich mich schon wieder, überhaupt etwas geschrieben zu haben... Warum immer Leute an Reglern rumschrauben müssen, die überhaupt keine Ahnung haben... und das bei 60bar...

  10. #9
    Registriert seit
    09.08.2006
    Beiträge
    3.638
    Danke
    912
    Erhielt 661 Danke für 543 Beiträge

    Standard

    Hier nochmal eine Erklärung wies richtig wäre:

    Istwert AI -> Scale -> Reglereingang
    Reglerausgang * -1.0 + 100.0 -> Unscale -> Stellsignal AO

    der Scale hat einen Bereich von -4...+4
    der regler hat einen Bereich von 0...100%
    der Unscale hat einen Bereich von 0...100

    über die Einstellung der Reglerparameter wollen wir hier mal gleich garnicht reden.

  11. Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu ducati für den nützlichen Beitrag:

    solon (15.11.2013),Turi (20.11.2013),vollmi (15.11.2013)

  12. #10
    Registriert seit
    22.11.2006
    Ort
    CH
    Beiträge
    3.642
    Danke
    787
    Erhielt 654 Danke für 497 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von ducati Beitrag anzeigen
    Das nutze ich in der Regel nur, wenn der Wirksinn auch andersrum ist, also z.B. Kühlen.
    Eigentlich ist dass ja auch dafür da. Es würde aber eben auch das machen was der TE erwartet. Und für die Nachfolger vermutlich verständlicher. Aber eben fast alles ist besser als den Istwerteingang als Sollwerteingang zweck zu entfremden.

    Nur nach den Antworten des TE ärgere ich mich schon wieder, überhaupt etwas geschrieben zu haben... Warum immer Leute an Reglern rumschrauben müssen, die überhaupt keine Ahnung haben... und das bei 60bar...
    Ich frag mich grad was da passiert wenn der Regler mal anständig aufschwingt.

    Manchmal sitz ich nämlich immernoch vor dem PID und frag mich "warum tut der jetzt das"
    Der Siemensregler hat eben doch ein paar Einstellmöglichkeiten die mich als Gelegenheitsregler (HLK ab und zu) auch mal vor eine Herausforderung stellen.

    mfG René

Ähnliche Themen

  1. Step 7 Invertieren
    Von mazi0014 im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.05.2013, 19:37
  2. WinCC flex Schrift invertieren
    Von Ide im Forum HMI
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.08.2007, 06:25
  3. Text invertieren (WinCC + OP77A)
    Von Benjamin im Forum HMI
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 17.05.2007, 16:25
  4. Analogwert in nicht gleich Analogwert aus ?
    Von Dilbert im Forum Simatic
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 16.03.2007, 08:24
  5. Invertieren von Analogen Eingängen
    Von bayernskipper im Forum PC- und Netzwerktechnik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.11.2006, 18:00

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •