Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 31

Thema: Erfahrungen mit der S7-1500

  1. #11
    Registriert seit
    22.11.2006
    Ort
    CH
    Beiträge
    3.618
    Danke
    775
    Erhielt 646 Danke für 492 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ich habe eine PN CPU eingesetzt, aber die PN Schnittstelle benötige ich schon für ein anderes Netzwerk zu einer übergeordneten Leitebene mit abgetrenntem Netz, wo ich nichtmal mein PG Anhängen darf.

    mfG René

  2. #12
    Registriert seit
    05.04.2012
    Beiträge
    949
    Danke
    94
    Erhielt 216 Danke für 191 Beiträge

    Standard

    @statix:

    wichtigste technische Merkmale sind im Programmierleitfaden beschrieben:

    http://support.automation.siemens.co...ew/de/81318674

    Wenn Du die SINAMICS- Antriebe einsetzt, dann kannst auch ganz gut die TO`s (für Drehzahl- und Positionierachsen) nutzen und PLC- Open programmieren.

  3. #13
    Registriert seit
    25.11.2008
    Ort
    Westpfalz
    Beiträge
    1.550
    Danke
    187
    Erhielt 212 Danke für 186 Beiträge

    Standard

    Wir haben eine 1500er im Einsatz und mit der SPS gute Erfahrungen, allerdings ein Projekt ohne viel Schnick Schnack.
    War auch vor SP1 von TIA V12.

    Das Display dient hauptsächlich zu Diagnosezwecken. Hier sind manche Anzeigen auch nicht optimal zB wurde ein IO-Device(IM155) als S7-1500_Station angezeigt.
    Meldungen werden erst beim Verlassen der Anzeige aktualisiert, mir wäre "adhoc" lieber, kann ja noch in den Diagnosepuffer schauen wenn ich wollte.
    Im Diagnosepuffer werden nur drei Einträge angezeigt und es dauert 1min bis man den 20.Eintrag findet.
    Parametrierfehler am PS-Modul wurde nicht in Klartext angezeigt.
    Problem gab es beim Routing von PN X1 auf PN X2 zum Basic HMI, kann aber mittlerweile behoben sein.
    Kann sein das Haltepunkte noch nicht gehen.

    Zu den bekannten Features finde ich positiv das Firmwareupdate ohne MemoryCard. In den CPU-Eigenschaften gibt es eine verbesserte Anzeige der Adresslücken.
    Ein Backup/Restore eines HMI kann auf die CPU-MemoryCard gespeichert/ausgeführt werden.
    Alle Diagnose-Leds sind einheitlich in ihrer Farbe und Bedeutung.

    Die meisten Probleme gabs dann auch mit TIA, da kann sich aber auch mit dem SP1 vieles getan haben und ist ja nicht Frage des Themenstarters.
    Allerdings wenn ich entscheiden müsste zwischen 300er und 1500er würde die Frage zum Umstieg auf TIA die größere Rolle spielen, da nicht nur
    die neuen CPUs sondern auch andere Hardware zB die neuen HMIs dafür optimiert sind.

    Mir fehlt zur Zeit noch eine F-Variante für den brauchbaren Einsatz der 1500er und vielleicht ist das ja auch ein Entscheidungskriterium.
    Das SafetyAdvanced V11 war sehr mangelhaft, nun gibts das endlich für die V12, hoffe das ist stark verbessert.

    S7-1500 Systemüberblick
    and we all support the team (S.King - Die Arena)

  4. #14
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.476
    Danke
    1.140
    Erhielt 1.238 Danke für 971 Beiträge

    Standard

    Ich hab jetzt auch das erste Projekt mit einer 1500er gemacht.
    Die Steuerung macht einen guten Eindruck.
    Der schnelle Rückwandbus ist ein großer Vorteil.
    Die Sicherheitsfunktionen des neuen CPs und der CPU sind jetzt deutlich zeitgemäßer.
    Für eine kritische ANlage würde ich mir noch etwas Zeit lassen, da doch sehr häufig noch Firmware-Updates kommen.
    Fazit:
    Die Steuerung ist besser als das TIA-Portal.

    Gruß
    Dieter

  5. #15
    Registriert seit
    19.07.2010
    Beiträge
    1.288
    Danke
    213
    Erhielt 267 Danke für 233 Beiträge

    Standard

    Ich hab noch keine Erfahrung mit der 1500er Steuerung. Da ich aber schon das zweifelhafte Vergnügen hatte, mit TIA arbeiten zu dürfen würde ich gern bei der Classic-Welt bleiben. Jedoch ist das dann auch wieder eine Frage der Zeit wenn ich dann die Erpressung mit den Panels durch Siemens denke.
    mfG Aventinus

  6. #16
    statix ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    22.11.2011
    Beiträge
    68
    Danke
    4
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Danke an alle für die Antworten! Hat mir echt weitergeholfen!

    Die Entscheidung auf TIA zu wechseln, ist im Grunde nicht unsere eigene, sondern Kundenwunsch:

    1. "Wir wollen keine alten Panels mehr, wie weden bald abgekündigt!"
    2. "TIA ist die Zukunft und wir wollen alle Anlagen einheitlich"

    Bautz! Da steht man nun zu liegen...

    Alles was wir herraussschinden konnten war Zeit bis Anfang/Mitte des nächsten Jahres.

    btw: wo hilft denn der schnelle Rückwandbus, außer bei ausufernder Kommunikation, bzw. Direktzugriff von WinCC auf DBs, etc?

  7. #17
    Registriert seit
    06.10.2004
    Ort
    Kopenhagen.
    Beiträge
    4.622
    Danke
    377
    Erhielt 799 Danke für 642 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von statix Beitrag anzeigen
    btw: wo hilft denn der schnelle Rückwandbus, außer bei ausufernder Kommunikation, bzw. Direktzugriff von WinCC auf DBs, etc?
    Ist auch kein argument für TIA oder S7-1500.
    Bei S7-300 CPUs (oder sogar der IM151-8 !) mit integrierte PN Schnittstelle ist der Online Performance mehr als ausreichend.
    Jesper M. Pedersen

  8. #18
    Registriert seit
    09.08.2006
    Beiträge
    3.626
    Danke
    911
    Erhielt 656 Danke für 542 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von statix Beitrag anzeigen
    Die Entscheidung auf TIA zu wechseln, ist im Grunde nicht unsere eigene, sondern Kundenwunsch:

    1. "Wir wollen keine alten Panels mehr, wie weden bald abgekündigt!"
    2. "TIA ist die Zukunft und wir wollen alle Anlagen einheitlich"
    Jo, naja wenns zur Diskussion kommt, könnte man ja als Gegenargument die "Anlaufschwierigkeiten" einer neuen Technik, die noch nicht vollständig verfügbare Funktionalität sowie die Kosten für die Umstellung aufführen...

    Aber so oder so für eine jetzt komplett neu zu bauende Anlage ist die Entscheidung schwierig. Baust Du mit TIA hast Du jetzt die Probleme, baust Du mit Step7 5.5 bekommst Du in ein paar Jahren Probleme mit den Ersatzteilen...

    Wenn ne Erweiterung einer bestehenden Anlage ist, würde ich zum jetzigen Zeitpunkt weiterhin auf Step7 5.5 setzen.

    Gruß.

  9. #19
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.476
    Danke
    1.140
    Erhielt 1.238 Danke für 971 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von JesperMP Beitrag anzeigen
    Ist auch kein argument für TIA oder S7-1500.
    Bei S7-300 CPUs (oder sogar der IM151-8 !) mit integrierte PN Schnittstelle ist der Online Performance mehr als ausreichend.
    Zu kurz gedacht Jesper
    Bei uns gibt es eine strikte Trennung zwischen Anlagen- und IT-Netz.
    Somit steckt überall ein CP in der Steuerung und ich hab die Limitierung durch den Rückwandbus.
    Wenn ich dann noch eine Änderung am Panel (MP377 mit 7,2MB großen Projekt) per Routing draufspielen will, dann dauert das ewig.
    Hier ist die 1500 deutlich überlegen.
    Nächster Vorteil:
    Du kannst jetzt in den Sicherheitseinstellungen Benutzer und Passworte vergeben.
    Es kann nicht mehr jeder z.B. das Programm über das Netzwerk ändern.

    Gruß
    Dieter

  10. Folgender Benutzer sagt Danke zu Blockmove für den nützlichen Beitrag:

    vollmi (15.11.2013)

  11. #20
    Registriert seit
    24.04.2013
    Beiträge
    309
    Danke
    23
    Erhielt 160 Danke für 88 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hi

    da will ich doch auch noch meinen Senf dazu schmieren


    Bei TIA fehlt noch F und PDIAG. Wenn das in deinen Projekten drin ist, dann bleibt bei V5.

    Auf der SPS&Drives wird eine noch schnellere 1518 vorgestellt. Soll man dem Prospekt glauben steckt die, wenn es um die Zykluszeit geht, alle anderen in die Tasche.
    Umsetzen von V5 nach V12 ist möglich -- aber frustrierend.

    Zum Panel noch was eigenartiges. Bei einer meiner Anlagen, wurde es im Schaltschrank recht warm. Zu viel Antriebe drin. Deswegen hatten wir mehrere Ausfälle. Bevor die Lüftung verbessert wurde habe ich das Panel abgezogen, im Schrank sieht man es doch eh nicht. Und jetzt Kollegen haltet euch fest. Ohne Panel war die Zykluszeit um 4% kürzer! Reproduzierbar!
    Obwohl in diesen Schränken dank verbesserter Lüftung die Syteme nun stabil bleiben zieh ich die Panels dort ab
    Ja, ich bin ein Performance Freak

    Und weil wir gerade da bei sind: Die Performance vom TIA-Portal ist Schei...
    Richtig große Projekte, also die, die man von einer 400 rüber holt, die sollte man sich noch nicht antun. Da warten wir mal noch drei Jahre bis zur V15.


    'n schön' Tach auch
    HB

Ähnliche Themen

  1. Erfahrungen mit CX8090?
    Von Chräshe im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.11.2014, 10:30
  2. Erfahrungen mit Blender
    Von Fabio im Forum PC- und Netzwerktechnik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.08.2010, 10:22
  3. Erfahrungen mit der DKB
    Von Kalle85 im Forum Stammtisch
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 07.10.2009, 08:49
  4. Hat jemand Erfahrungen mit der RIO47100 von Galil?
    Von Gery im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.01.2009, 16:49
  5. Mit einer MicroLogix 1500 übers Internet verbinden?
    Von HSThomas im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.09.2007, 08:56

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •