Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Analogausgabewert zu hoch

  1. #1
    Registriert seit
    21.06.2009
    Beiträge
    25
    Danke
    17
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo an alle, bräuchte mal eure Hilfe bzgl. Analogwertverarbeitung.

    Ich möchte mehrere MM420 analog steuern, habe dafür eine IM 151 CPU mit AO-Karten vom Typ 6ES7135-4BF01-0AB0.
    Diese sind bipolar +-10V, genutzt werden sie aber nur als unipolar.

    Zur IBN möchte ich die Bandgeschwindigkeiten bei 50Hz messen und gebe entsprechend an die AO-Karten den mit FC106
    erstellten Wert 13824 (0-100Hz => 0-10V => 0-27648 ) aus.
    An den FU's kommt jedoch nicht 5V sondern 6V an (P752). Die Parameter P757 - 760 sind wie in der Werkseinstellung
    0V / 0% und 10V / 100%. Entsprechend geben die FU's 60Hz aus.

    Frage: ist der Wert in P752 tatsächlich der der direkte Einganswert (und damit ja auch der Ausgangswert der AO-Karte) und wenn ja,
    warum geben die AO-Karten 60% aus obwohl sie einen Wert von 50% von der CPU erhalten?

    Bin für jeden Rat dankbar,



    beste Grüße,
    Nuan
    Geändert von Nuan (05.12.2013 um 09:57 Uhr) Grund: 8 und ) ergibt einen Smilie??
    Zitieren Zitieren Analogausgabewert zu hoch  

  2. #2
    Registriert seit
    09.08.2006
    Beiträge
    3.627
    Danke
    912
    Erhielt 656 Danke für 542 Beiträge

    Standard

    Hast Du mal mit nem Multimeter gemessen?

    Gruß.

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu ducati für den nützlichen Beitrag:

    Nuan (05.12.2013)

  4. #3
    Nuan ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    21.06.2009
    Beiträge
    25
    Danke
    17
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Hallo ducati,

    habe ich gerade gemacht, es ist tatsächlich 6V.

    Wenn ich den OG_Wert für FC106 von 100 auf 120 erhöhe, bekomme ich 5V / 50Hz.
    FC106 spuckt dann 11520 aus.

  5. #4
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.186
    Danke
    923
    Erhielt 3.291 Danke für 2.660 Beiträge

    Standard

    Ist in HW-Konfig tatsächlich 6ES7135-4BF01-0AB0 projektiert?
    Ist die HW-Konfig in die CPU geladen?
    Ist das real gesteckte Ausgabemodul tatsächlich eine 6ES7135-4BF01-0AB0?
    Ist die Verdrahtung korrekt? Ist Masse des Analogausgangs mit der zum Analogeingang des FU gehörenden Masse verbunden?

    Welche Spannung kommt am FU an, wenn Du mal andere Ausgabewerte testest?
    Code:
        0  --> ...V
    13824  -->   6V
    27648  --> ...V
    Harald
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet

  6. #5
    Nuan ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    21.06.2009
    Beiträge
    25
    Danke
    17
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Hallo Harald,

    das Ausgabemodul heißt richtig 6ES7135-4FB01-0AB0, hat sich einer meiner beliebten Dreher eingeschlichen.
    Ansonsten kann ich deine ersten vier Fragen alle mit "ja" beantworten.

    Zu den Werten:
    bei Obergrenze 100Hz (FC106) ergibt sich
    0 => 0V => 0Hz
    11612 => 5V => 50Hz
    19630 => 8,5V => 85Hz
    22947 => 10V => 100Hz
    27648 => 12V => 100Hz, Eingang FU regelt bei 10V ab

    bei Obergrenze 120 ist der Wert für 5V Ausgabe / 50Hz => 11520

  7. #6
    Registriert seit
    11.09.2007
    Ort
    Suedwestpfalz
    Beiträge
    917
    Danke
    81
    Erhielt 209 Danke für 192 Beiträge

    Standard

    Kannst Du gerade mal schnell einen Screenshot der Beschaltung des FC106 hochladen?

    Und es ist der FC106_UNSCALE aus der Bibliothek?
    Das Grauen lauert in der Zwischenablage !!

  8. Folgender Benutzer sagt Danke zu dtsclipper für den nützlichen Beitrag:

    Nuan (05.12.2013)

  9. #7
    Nuan ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    21.06.2009
    Beiträge
    25
    Danke
    17
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Ich hoffe, es ist zu erkennen...
    Der FC106 ist aus der Bibliothek.

    Shot_FC101.jpg

  10. #8
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.186
    Danke
    923
    Erhielt 3.291 Danke für 2.660 Beiträge

    Standard

    Geht der Ausgang des FB (OUT_Para1 DIW10) direkt auf das PAW oder ist da noch was dazwischen (z.B. eine Multiplikation)?

    Die Brücken QV--S+ (1--2) und Mana--S- (3--4) sind vorhanden?

    Harald
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet

  11. Folgender Benutzer sagt Danke zu PN/DP für den nützlichen Beitrag:

    Nuan (05.12.2013)

  12. #9
    Nuan ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    21.06.2009
    Beiträge
    25
    Danke
    17
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Jau, schönen Dank @all, besonders an Harald. Es war tatsächlich die fehlende Brücke Mana => S-.
    Komisch, ist nach einem alten und schon öfters genutzten Plan...

    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.
    (...wo hab ich das schon mal gelesen?...)

Ähnliche Themen

  1. Motorstrom zu hoch
    Von denboo im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 02.10.2013, 11:06
  2. CPU DB-Nummer zu hoch
    Von simon.s im Forum Simatic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 13.04.2011, 22:04
  3. SCL Lokaldatenbedarf zu hoch!
    Von hoT im Forum Simatic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.03.2010, 09:17
  4. Hoch bzw. runterzählen
    Von PG675 im Forum Simatic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.11.2009, 11:19
  5. 2 hoch 2/3
    Von marcelmoonwalker im Forum Simatic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16.11.2009, 14:44

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •