Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 21

Thema: Bistabile Ventile

  1. #11
    Svenii ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    07.06.2010
    Beiträge
    13
    Danke
    6
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Das wäre kein Problem wen der Fehler immer glecih gesucht wird, aber es kann ja auch mal sein das der Error x Tage anstehen bleibt. Und wenn die Ansteuerung dann ständig auf TRUE ist wird das doch auch nochmal zu einem Problem oder?

  2. #12
    Registriert seit
    25.06.2008
    Ort
    Blomberg/Lippe
    Beiträge
    1.293
    Danke
    51
    Erhielt 130 Danke für 124 Beiträge

    Standard

    Also egal ist erstmal ob es ein 4/2 oder 5/2 ist. Ansteuerung bleibt die selbe. Wichtiger ist nur ob es ein n/2 oder n/3 ist. Also ob es eine Mittelstellung hat. Weil wenn ja, muss die jeweilige Seite immer angezogen bleiben solange man die Stellung braucht. Bei einem n/2 reicht es wenn du nur einen Zyklus lang die Spule ansteuerst. Aber bei uns ist es auch so, dass die Spule solange angezogen ist bis der Zylinder in der richtigen Endlage ist. Wobei noch die Entprellzeit (ca. 50 bis 200ms) abläuft. Auch mit in dem Baustein ist die Endlagenprüfung mit drin. Also das nicht beide Endschalter schalten dürfen und das er in einer gewissen Zeit in der jeweiligen Endlage sein muss.
    Gruß
    Mobi


    „Das Einfache kompliziert zu machen ist alltäglich. Das Komplizierte einfach zu machen –
    das ist Kreativität“ (Charles Mingus).

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu Mobi für den nützlichen Beitrag:

    Svenii (13.12.2013)

  4. #13
    Svenii ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    07.06.2010
    Beiträge
    13
    Danke
    6
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Entprellzeit
    d.h ihr steuert noch ca. 50ms bis 200ms nach, obwohl das Ventil schon offen Anzeigt.
    Danke für deinen Tipp

  5. #14
    Registriert seit
    25.06.2008
    Ort
    Blomberg/Lippe
    Beiträge
    1.293
    Danke
    51
    Erhielt 130 Danke für 124 Beiträge

    Standard

    Das Ventil zeigt das nicht, der Endschalter signalisiert das.
    Gruß
    Mobi


    „Das Einfache kompliziert zu machen ist alltäglich. Das Komplizierte einfach zu machen –
    das ist Kreativität“ (Charles Mingus).

  6. #15
    Svenii ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    07.06.2010
    Beiträge
    13
    Danke
    6
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Ja schon klar
    aber kann das überhaupt sein (prellen), meisten signalisiert die Rückmeldung doch schon kurz davor da es z.B. offen ist.
    Und dann wird das Ventil doch unabhängig von der Ansteuerung offen gehalten.

  7. #16
    Registriert seit
    25.06.2008
    Ort
    Blomberg/Lippe
    Beiträge
    1.293
    Danke
    51
    Erhielt 130 Danke für 124 Beiträge

    Standard

    Was ist offen?
    Man kann die Zeit auch Beruhigungszeit nennen. Es soll nur sicherstellen, dass der Zylinder wirklich in der Endlage ist. Es gibt Endschalter die kann man echt besch***** einstellen, die schalten schon früher. Wir haben bei uns auch einen Fall. Da haben wir einen Drehzylinder mit ca. 500g dran. Wenn der nach unten schwenkt können wir keinen Dämpfer einbauen, weil dazu kein Platz ist. Deshalb mussten wir dann die Entprellzeit auf 500ms hochnehmen, weil er so oft zurückfedert. Normalerweise müsste sie auf 800ms aber dann kommen wir aus der Maschinenzykluszeit raus. Deshalb haben wir es so scharf eingestellt.
    Gruß
    Mobi


    „Das Einfache kompliziert zu machen ist alltäglich. Das Komplizierte einfach zu machen –
    das ist Kreativität“ (Charles Mingus).

  8. #17
    Registriert seit
    19.05.2008
    Beiträge
    648
    Danke
    117
    Erhielt 136 Danke für 105 Beiträge

    Standard

    Hallo Svenii,

    Letztlich gelten immer die Angaben aus dem Datenblatt oder der Bedienungsanleitung vom Hersteller.

    Für die Ansteuerung von einem Impulsventil in eine Richtung reicht in der Regel ein Impuls von mehren 100ms (200ms +). Ein Impuls von einer Sekunde muss das Ventil auf jeden Fall umsteuern. Wenn etwas hängen bleibt, bringt auch ein Impuls von 10s keine Verbesserung mehr.

    Inzwischen sind Magnetventile mit pneumatischer Vorsteuerung üblich. Diese haben eine vergleichsweise kleine Leistungsaufnahme und dürften fast immer ein ED von 100% aufweisen.
    → Blick ins Datenblatt!

    Somit liegt es an den Vorlieben vom Programmierer, wie die Ventile ansteuert werden.
    Praktisch ist, wenn es von der Software aus immer gleich funktioniert. Somit lasse ich die Ansteuerung für die eine Richtung solange anstehen, wie der Zylinder in dieser Stellung bleiben soll.

    Gruß
    Chräshe
    _______________________
    Link:Pneumatik Grundlagen

  9. Folgender Benutzer sagt Danke zu Chräshe für den nützlichen Beitrag:

    Svenii (13.12.2013)

  10. #18
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.480
    Danke
    1.141
    Erhielt 1.242 Danke für 973 Beiträge

    Standard

    Also für mich ist es langsam "erschreckend" wieviel Wissen hier über Pneumatik vorhanden ist

    Der TE sprach von Bistabilen Ventilen.
    Im Sprachgebrauch der Pneumatiker sind dies Impulsventile
    In der Regel sind dies 4/2-Wegeventile oder 5/2-Wegeventile mit 2 elektrischen Spulen.
    5/2 heisst 5 pneumatische oder hydraulische Anschlüsse und 2 Schaltstellungen.
    Diese Ventile verhalten sich wie ein S/R-Flipflop in der SPS ... Nicht mehr und nicht weniger.
    Die notwendige Schaltzeit zum Umschalten und zulässige ED steht im Datenblatt.

    Sobald auf dem pneumatischen Schaltzeichen eine Feder oder 3 Schaltstellungen zu sehen sind, ist es in der Regel kein bistabiles Ventil.
    (Ja ich weiss, dass es es sogar bistabile 5/3- oder 5/4-Wegeventile gibt)

    Gruß
    Dieter

  11. #19
    Registriert seit
    08.08.2011
    Ort
    WN Hegnach
    Beiträge
    10
    Danke
    1
    Erhielt 2 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Hallo Svenii,
    ich bin praxiserfahrener Elektrotechniker und S7-Programmierer.
    Ich(wir) steuern Impulsventile (bistabil) immer wechselseitig an.
    Soll heißen: Entweder die eine, oder die andere Seite.
    Scheint erst unsinnig, hat aber einen Hintergrund.
    Ist die Ansteuerung des IV vom Programm nicht aktiv (SPS steht, Druckluft fehlt, ...),
    so kann oft (bauartbedingt) das IV manuell am Ventil umgestellt werden. Läuft die
    SPS wieder, so muss das Ventil seinen Urspruchszustand wieder annehmen. Dies
    geht nur, wenn eine Seite des Ventils immer angesteuert wird.
    Noch ein anderer Hinweis an der Stelle. Denke daran, dass ein bistabiles Ventil
    mit fehlender Steuerluft elektrisch nicht umgestellt werden sollte. Es könnten
    sich nicht definierte Zwischen-Zustände im Ventil ergeben (Schlechte Erfahrung !!).

  12. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Lukla für den nützlichen Beitrag:

    Lordi (13.12.2013),Svenii (13.12.2013)

  13. #20
    Svenii ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    07.06.2010
    Beiträge
    13
    Danke
    6
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Lukla
    Vielen Dank für deinen Kommentar
    Da ich aber einen Standard entwickeln soll denn ich bei möglichst vielen IV (ImpulsVentile) einsetzen kann. Ist eine Ansteuerung mit ED 100% nicht wirklich sinnvoll. Oft ist es doch so das man die Datenblätter nicht wirklich zur Hand hat ob nun das Ventil die 100% aushält oder nicht.

    Für den Fall das die Steuerluft o.ä. Fehler auftreten habe ich einen Interlock/Stop Eingang programmiert, der dann genau diesen Fall verhindert.

    Durch Mobi`s Einwand (Entprellzeit) habe ich nun auch die Möglichkeit die Ventile ohne Rückmeldungen anzusteuern falls man die Ansteuerung als Feedback missbraucht

    Durch Cräshe kenne ich mich nun auch ein bischen besser mit pneumatik Steuerungen aus. Dank seinem angefügten Link.
    Vielen Dank nochmals an alle die hier ihre Erfahrungen mit mir geteilt haben
    Gruß Svenii

Ähnliche Themen

  1. Ventile direkt an ET200s. Erfahrungen?
    Von Helmpflicht im Forum Feldbusse
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.10.2012, 01:20
  2. Ventile hängen
    Von Moroso im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 24.11.2010, 09:15
  3. Ansteuerung Ventile
    Von wachsi im Forum HMI
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.10.2008, 19:21
  4. 2 Ventile zeitversetzt ansteuern
    Von bernd67 im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 15.01.2008, 16:59
  5. Ventile ansteuern
    Von Anonymous im Forum Simatic
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 10.01.2006, 14:40

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •