Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 45

Thema: S7-300 Windsensor steuern

  1. #11
    Registriert seit
    24.11.2013
    Beiträge
    61
    Danke
    0
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ich habe den Windsensor an einer normalen DI angeschlossen um so schneller sich der Sensor dreht um so schneller kommen die Impule auf meine Eingangsgruppe kann ich da programmiertechnisch nix machen brauche ich unbedingt so eine Zählerbaugruppe ?

  2. #12
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.732
    Danke
    314
    Erhielt 1.519 Danke für 1.282 Beiträge

    Standard

    Gegenfrage:
    Was hast du denn bisher Programmtechnisch gemacht?

    Als Freunde seien dir empfohlen CTU, Taktmerkerbyte, Flanke ...
    Damit musst du dir jetzt mal ein wenig Software basteln, und dann musst du mal so tun wie wenn es Wind hätte, insbesondere Wind höherer Geschwindigkeiten.

    Die Frage ist nun aber primär wie schnell bzw. kurz sind die Impulse, und hat eine normale DI-Baugruppe mit 3ms Eingangsverzögerung + eine mehr oder weniger große SPS-Zykluszeit eine Chance die Impulse SICHER zu erkennen.
    Nicht das dein Rollo bei 3m/s zufährt, und ab 20m/s dann wieder auffährt, weil dann der Wind im SPS-Programm wieder 0m/s ist.
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  3. #13
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.480
    Danke
    1.141
    Erhielt 1.240 Danke für 973 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von suvaemente Beitrag anzeigen
    Ich habe den Windsensor an einer normalen DI angeschlossen um so schneller sich der Sensor dreht um so schneller kommen die Impule auf meine Eingangsgruppe kann ich da programmiertechnisch nix machen brauche ich unbedingt so eine Zählerbaugruppe ?
    Mach doch einfach das was ich dir geschrieben habe ... nämlich schauen wieviel Grad einer Umdrehung der Reedkontakt geschlossen ist.
    Erst mit dieser Angabe kann man sagen, ob eine Zählerkarte notwendig ist.

  4. #14
    Registriert seit
    24.11.2013
    Beiträge
    61
    Danke
    0
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Ok aber was meinst du mit "Grad" ???? ich kenne blos V,A,Ohm,W,var,VA usw aber grad ?????

  5. #15
    Registriert seit
    09.12.2011
    Ort
    Tor zum Harz
    Beiträge
    189
    Danke
    31
    Erhielt 28 Danke für 27 Beiträge

    Standard

    moin,

    was Blockmove meint, ist wieviel Grad, also wie lange ist der Reedkontakt ausgelöst, bei einer Umdrehung. Eine Umdrehung hat 360 Grad.

    raik
    Geändert von kiar (28.12.2013 um 10:34 Uhr)

  6. #16
    Registriert seit
    24.11.2013
    Beiträge
    61
    Danke
    0
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Der Reedkontakt löst bei einer Umdrehung 2mal aus.

    1mal dauert ca. 80 Grad
    Geändert von suvaemente (27.12.2013 um 11:05 Uhr)

  7. #17
    Registriert seit
    23.03.2006
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    2.005
    Danke
    162
    Erhielt 278 Danke für 199 Beiträge

    Standard

    Hi,
    ich habe das ganze in der ehemaligen Firma an einer S7 200, über die normalen Onboard DI, läuft ansonsten nicht viel drauf, ist aber bis heute zuverlässig. Ist irgendsoein Merten? Diingens gewesen also 0815.

    Gruß
    Mario

  8. #18
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.480
    Danke
    1.141
    Erhielt 1.240 Danke für 973 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von suvaemente Beitrag anzeigen
    Der Reedkontakt löst bei einer Umdrehung 2mal aus.

    1mal dauert ca. 80 Grad
    Das bedeutet du hast ein Verhältnis von An:Aus von etwa 1:1.
    Bei 100Hz (40m/s) ist das Signal etwa 5ms an.
    Eine normale Eingangskarte hat 3ms Eingangsfilter,
    Damit bleiben dir ca. 2ms Signaldauer übrig.
    Um ein Signal sicher zu erfassen muss es min. 2 Zykluszeiten auf On sein.
    Da Homeautomation üblicherweise nicht allzu grosse Programme erfordert, gehe ich mal davon aus,
    dass du -geschätzt - bis ca. 50-60 km/h mit einer normalen Eingangskarte vernünftig erfassen kannst.

    Wenn du dein Signal über eine Diode an eine RC-Kombination hängst, kannst du schnellere Geschwindigkeiten über deine Analogkarte messen.
    Die Berechnung tu ich mir jetzt aber nicht an

    Gruß
    Dieter

  9. #19
    Registriert seit
    24.11.2013
    Beiträge
    61
    Danke
    0
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Ok und wie kann ich das für die normale Digitaleeingangskarte programmieren ?

  10. #20
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.480
    Danke
    1.141
    Erhielt 1.240 Danke für 973 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von suvaemente Beitrag anzeigen
    Ok und wie kann ich das für die normale Digitaleeingangskarte programmieren ?
    Welche Kenntnisse bringst du mit?

Ähnliche Themen

  1. VAT 300 (von GE) über SPS steuern
    Von Ninja2602 im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 15.02.2013, 08:58
  2. Wetterstation Windsensor 0-10V Regensensor
    Von Temminator im Forum Elektronik
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 29.09.2012, 17:46
  3. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 22.01.2011, 00:13
  4. Windsensor gesucht
    Von klaus1 im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.11.2009, 21:16
  5. Windsensor an CPU312C in m/s auswerten
    Von Andy082 im Forum Simatic
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 16.04.2009, 20:51

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •