Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 47

Thema: Problem mit Berechnen einer 32bit Zahl (Drehgeberwert)

  1. #21
    Registriert seit
    30.08.2003
    Beiträge
    2.196
    Danke
    30
    Erhielt 258 Danke für 229 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    habs nochmal angeschaut. Das erste Kontrukt teilt den Istwert durch 8 (High/Low übergreifend) und legt ihn auf MW140/142 ab. Der 2. Teil kann eine Korrektur sein. Wenn DW6/DW9 Konstanten sind, dann kannst du diese ändern und bist fertig. Falls DW6/DW9 im Programm auch beschrieben werden benötigst du eine 2. Addition.

    André
    Geändert von sps-concept (27.12.2013 um 15:59 Uhr)
    www.raeppel.de
    mit innovativen SPS-Tools schneller ans Ziel ....

  2. Folgender Benutzer sagt Danke zu sps-concept für den nützlichen Beitrag:

    Jochen Kühner (27.12.2013)

  3. #22
    Registriert seit
    25.12.2013
    Beiträge
    65
    Danke
    1
    Erhielt 7 Danke für 7 Beiträge

    Standard

    Danke für die Antworten. So wie Joop aufgefallen ist, habe ich mich verschrieben. Es heißt nicht "L DR 25" sondern "L DR 24". Tut mir leid.

    Im Programm bei ADD:32 steht:
    MW140 => HW;0
    MW142 => LW;Geberwert
    DW9 => HW;0
    DW6 => LW; Offset für Ber. Aderlinie
    MW200 => HW;
    MW202 => LW; angepasster Geberwert

    Bei T MW 140 bzw 142 steht Geberwert + Offset

    Im DB steht beim Kommentar:
    DW6 => Offset Wegmessung Strecke 2
    Dw9 => Fix Belegung mit 0000

    Beide Werte sind am PG "KH = 0000"

    MfG Hannes
    Geändert von 021aet04 (27.12.2013 um 16:59 Uhr)

  4. #23
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.493
    Danke
    1.142
    Erhielt 1.243 Danke für 974 Beiträge

    Standard

    Dann trag halt mal ins DW6 DW9 deinen Offset ein.
    Falls du einen positiven Offset hast, dann muß eigentlich DW6 reichen.
    Wenn du einen neg. Offset hast, dann muß auch was in DW9

    Gruß
    Dieter

  5. #24
    Registriert seit
    25.12.2013
    Beiträge
    65
    Danke
    1
    Erhielt 7 Danke für 7 Beiträge

    Standard

    Danke, ich werde einmal testen, nach dem Urlaub, was passiert wenn ich DW6 bzw 9 ändere. Ansonsten werde ich noch ein ADD:32 mit meinem Offset hinzufügen.

    Bei SRW3 steht als Kommentar "/8".

    @Blockmove
    Warum muss ich bei DW9 etwas eintragen wenn ich einen neg. Offset habe?
    Hier auf Seite 20 steht das Z11 und 12 der erste Summand (erste 32bit Zahl) und Z21 und 22 der 2te Summand (2te 32bit Zahl) ist.

    Melde mich bei Erfolg bzw Misserfolg wieder.

    MfG Hannes

  6. #25
    Registriert seit
    30.08.2003
    Beiträge
    2.196
    Danke
    30
    Erhielt 258 Danke für 229 Beiträge

    Standard

    Hallo Hannes,

    bekommst meinen 2000.Beitrag SRW3 entspricht einer Division durch 8 wenn man die ausgeschobenen Bits ausser Acht lässt. Wenn du einen negativen Offset hast, dann steht auch definitiv im High-Wort etwas. Müsst dir mal mit dem Windows-Taschenrechner anschauen wie zb die -1 aussieht.

    André
    www.raeppel.de
    mit innovativen SPS-Tools schneller ans Ziel ....

  7. #26
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.493
    Danke
    1.142
    Erhielt 1.243 Danke für 974 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von 021aet04 Beitrag anzeigen
    @Blockmove
    Warum muss ich bei DW9 etwas eintragen wenn ich einen neg. Offset habe?
    Hier auf Seite 20 steht das Z11 und 12 der erste Summand (erste 32bit Zahl) und Z21 und 22 der 2te Summand (2te 32bit Zahl) ist.
    Das Mysterium der Zahlensysteme
    Eine -1 (dez) ist nunmal eine FFFF FFFF (Hex32)
    Deine 03A0 (Hex16) vom 1. Beitrag ist +928 (Dez).
    -928 (Dez) = FC60 (Hex16) = FFFF FC60 (Hex32)

    Du hast ja noch einige Tage jetzt frei ... Da kannst du ja mal etwas die Zahlensysteme anschauen.
    Hab ich auch schon mit unseren Instandhaltern gemacht.

    Gruß
    Dieter

  8. #27
    Registriert seit
    25.12.2013
    Beiträge
    65
    Danke
    1
    Erhielt 7 Danke für 7 Beiträge

    Standard

    Danke für die Antwort. Ich hätte eigentlich nur denken müssen bevor ich schreibe, aber mit negativen Hexzahlen habe ich nicht viel zutun.

    Ich arbeite eher mit Atmegas (8bit Mikrocontroller) und da habe ich bis jetzt noch keine negativen Zahlen benötigt.

    Hauptsächlich bin ich bei www.roboternetz.de unterwegs.

    Was passiert eigentlich mit den hinausgeschobenen Bits? Sind die dann weg oder werden die in ein anderes Register geschoben?

    In der Firma benötigen wir eigentlich nur Multimeter, Stromzange, Drehrichtungsprüfer. Das andere benötige eigentlich nur ich (Oszilloskop, PG,...). Ich muss, wenn ich es schaffe, die gesamte Elektronik reparieren, SPS Änderungen vornehmen,...

    Bei den Steuerungen habe ich aber bis jetzt nur normale Ein/Ausgabe, Merker, Zeiten,... benötigt.

    MfG Hannes

  9. #28
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.493
    Danke
    1.142
    Erhielt 1.243 Danke für 974 Beiträge

    Standard

    Hallo Hannes,

    Die hinausgeschobenen Bits sind weg.

    Dass du bei den Steuerungen - bis jetzt - nur das einfache EinMalEins gebraucht hast, spricht dafür, dass ihr vernünftige Anlagen habt.
    Wir versuchen unsere Maschinen auch so zu programmieren, dass ein "normaler" Instandhalter damit zurecht kommt.
    Andere sehen das leider anders. Wir müssen unsere Instandhalter öfters unterstützen, wenn sie mit ihrem Latein am Ende sind.
    Bei manchen Maschinen fragt man sich schon, ob der Programmierer keine Frau oder Freundin hat und deshalb seine "Fantasien" in der SPS auslebt

    Gruß
    Dieter

  10. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Blockmove für den nützlichen Beitrag:

    190B (27.12.2013),schichtelektriker (28.12.2013)

  11. #29
    Registriert seit
    25.12.2013
    Beiträge
    65
    Danke
    1
    Erhielt 7 Danke für 7 Beiträge

    Standard

    Viele Maschinen haben bei uns noch Schütz/Relaisschaltungen. Einige Maschinen haben S5 bzw S7 Steuerungen. Die Anlagen sind bereits mehrere Jahre alt (<BJ2000). Teilweise setzen wir noch Maschinen aus den 1960er Jahren ein.

    Wenn ich nicht mehr weiter weiß kommt ein Programmierer der Firma Pewag (vielleicht 1km von unserer Firma).

    Die S7-1200 habe ich nur Privat verwendet.

    Offtopic: Ist es möglich das eine S5 zwar das richtige Programm hat aber das Programm teilweise nicht richtig ausführt (bei Defekt der CPU)?

    MfG Hannes

  12. #30
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.493
    Danke
    1.142
    Erhielt 1.243 Danke für 974 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von 021aet04 Beitrag anzeigen
    Offtopic: Ist es möglich das eine S5 zwar das richtige Programm hat aber das Programm teilweise nicht richtig ausführt (bei Defekt der CPU)?
    Ist zwar extrem selten, aber ganz ausschliessen kann man es nicht.
    Wenn das Programm wirklich gleich ist, dann liegt es gern mal am Rack / Rückwandbus.

    Gruß
    Dieter

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.06.2012, 15:16
  2. gegebenen REAL-Wert mit Drehgeberwert vergleichen
    Von refurbishment im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.05.2010, 09:21
  3. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.02.2008, 09:23
  4. K-Zahl im Gas berechnen.
    Von Bender25 im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 07.06.2007, 13:56
  5. Vorbelegung einer Zahl mit Nullen
    Von INST im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.02.2005, 09:00

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •