Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 48

Thema: Erstes grösseres Projekt in TIA Die Pros und Cons

  1. #11
    Registriert seit
    27.06.2009
    Ort
    am Nordharz
    Beiträge
    3.716
    Danke
    443
    Erhielt 914 Danke für 739 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Blockmove Beitrag anzeigen
    Danke für den Link zum USB-Monitor ... Ich glaub den gönne ich mir auch.
    Dann aber fix! Vorhin waren noch 8 vorhanden - jetzt schon nur noch 4.

  2. #12
    Avatar von vollmi
    vollmi ist gerade online Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    22.11.2006
    Ort
    CH
    Beiträge
    3.618
    Danke
    775
    Erhielt 646 Danke für 492 Beiträge

    Standard

    Naja die DBs ja nur ein Schmankerl. Wenn man will macht man einfach ein symbol und TIA legts auf n Merkel wie codesys. Da sehe ich den unterschied nicht wirklich

    Mit freundlichen Grüßen René

  3. #13
    Registriert seit
    12.12.2013
    Ort
    Kaiserslautern
    Beiträge
    1.337
    Danke
    385
    Erhielt 218 Danke für 173 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    Hab am Anfang dieses Jahres viel mit TIA experimentiert.
    Es ist bis jetzt bei experimentieren geblieben weil noch kein TIA Projekt verkauft worden ist. Kunden willen noch immer S7 oder PCS7
    Prüfstand war ein 3172 PN/DP und ET200 und TP1500 Comfort (nur auf einem Schreibtisch) und die TIA V11 Sp2 upd5
    Meine Aufgabe war grob gesagt unsere Standard S7 Bausteine um zu schreiben auf TIA.

    Pro war für mich das man in sehr kurze Zeit das System aufsetzen kann. Und wenn man S7 kennt kommt man auch sehr schnell zu recht mit TIA.

    Contra war das ich hier schon mal gelesen hab mit abstürzt, Wenn ich da auf de neue Version gehe wird es besser....
    Und auch die kann man nicht so schnell arbeiten mit TIA, meine dann das die Schnelltasten jetzt mit 2 Tasten belegt sind. Ich programmiere ausschließlich im FUP.

    Was mir als Problem beigeblieben ist, ist das die Verarbeitung in Format Word im eine Multiinstanz nicht funktioniert hatte.
    Konnte bis jetzt es auch nicht weiter auswerten.

    Als Test 1 FB mit out Variabele im Format Word
    Einzele Bits im Word gesetzt und ich sehe das es auch richtig ist.

    Der FB dann in ein Neue FB mehrmals aufgerufen und dann mit Multiinszaz DB.
    Und hab dann festgestellt das es Word nicht mehr richtig beschrieben wird (es ist kein Bytedreher oder so)

    Auf Bit Niveau funktioniert der Multiinsanz einwandfrei.

    Sonnst freue ich mir auf mein erstes TIA Projekt, hatte mir auf jeden fall insgesamt gut gefallen.

    Bram van Berkel

  4. Folgender Benutzer sagt Danke zu de vliegende hollander für den nützlichen Beitrag:

    rostiger Nagel (31.12.2013)

  5. #14
    Registriert seit
    25.06.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.930
    Danke
    465
    Erhielt 878 Danke für 634 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Blockmove Beitrag anzeigen
    Immer noch dieses Steinzeitkonzept mit Datenbausteinen.
    Was ist den der Unterschied ob ich einen Datenbaustein erstelle oder wie im
    Codesys speziellen Variablenordner? Das empfinde ich als fast das Gleiche.
    Grüße Frank

  6. #15
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.480
    Danke
    1.141
    Erhielt 1.238 Danke für 971 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von IBFS Beitrag anzeigen
    Was ist den der Unterschied ob ich einen Datenbaustein erstelle oder wie im
    Codesys speziellen Variablenordner? Das empfinde ich als fast das Gleiche.
    In TIA soll / muss man vollsymbolisch programmieren.
    Es gibt aber immernoch keine "richtigen" Variablen.
    Du hast immer noch diese Bindung der Daten an E/A/M oder DB/DI.
    Damit hast du eben viele - meines Erachtens - nicht mehr zeitgemässe Einschränkungen.
    Ich kann z.B. keine zusammengestetzten Typen (Struct, Array) in Verbindung mit E/A/M verwenden.
    Natürlich kann man so wie immer programmieren, aber etwas mehr Innovation hätte ich von Siemens bei der 1500er schon erwartet.

    Gruß
    Dieter

  7. #16
    Avatar von vollmi
    vollmi ist gerade online Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    22.11.2006
    Ort
    CH
    Beiträge
    3.618
    Danke
    775
    Erhielt 646 Danke für 492 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von de vliegende hollander Beitrag anzeigen
    Was mir als Problem beigeblieben ist, ist das die Verarbeitung in Format Word im eine Multiinstanz nicht funktioniert hatte.
    Konnte bis jetzt es auch nicht weiter auswerten.

    Als Test 1 FB mit out Variabele im Format Word
    Einzele Bits im Word gesetzt und ich sehe das es auch richtig ist.

    Der FB dann in ein Neue FB mehrmals aufgerufen und dann mit Multiinszaz DB.
    Und hab dann festgestellt das es Word nicht mehr richtig beschrieben wird (es ist kein Bytedreher oder so)

    Auf Bit Niveau funktioniert der Multiinsanz einwandfrei.
    Könntest du das irgendwie näher ausführen? Mit beispielen Bildern etc.? So gravierende verarbeitungsänderungen sind mir bisher nicht aufgefallen.

    mfG René

  8. #17
    Registriert seit
    09.08.2006
    Beiträge
    3.626
    Danke
    911
    Erhielt 656 Danke für 542 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Blockmove Beitrag anzeigen
    aber etwas mehr Innovation hätte ich von Siemens bei der 1500er schon erwartet.
    Jo, die großen Innovationen (welche für mich den Sinn von TIA rechtfertigen würden) kann ich in dem Thread bisher auch nicht entdecken. Die Vorteile in SCL hätte man sicherlich auch unter Step7 5.5 implementieren können. Und ne neuere/schnellere CPU-Generation sicherlich auch... hätte/wäre/könnte...

    Gruß.

  9. #18
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    5.735
    Danke
    143
    Erhielt 1.685 Danke für 1.225 Beiträge

    Standard

    @vollmi:
    Ist es bei 300/400er Stationen auch so, dass TIA versucht beim Online-gehen sich mit allen CPUs zu verbinden? Wenn ja, wie lange dauert es bis man online ist?

  10. #19
    Avatar von vollmi
    vollmi ist gerade online Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    22.11.2006
    Ort
    CH
    Beiträge
    3.618
    Danke
    775
    Erhielt 646 Danke für 492 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Thomas_v2.1 Beitrag anzeigen
    @vollmi:
    Ist es bei 300/400er Stationen auch so, dass TIA versucht beim Online-gehen sich mit allen CPUs zu verbinden? Wenn ja, wie lange dauert es bis man online ist?
    Grundsätzlich verbindet TIA sich nur mit der angewählten CPU. Das geht sehr schnell über die interne PN Schnittstelle. Die scheint schneller zu sein als die CPs

    Aber sie verbindet sich halt immer komplett mit der CPU, will heissen es werden immer alle aktuellen Daten abgerufen (RUN/STOP, SF, etc.)
    Das kann über einen schon beschäftigten CP schon recht lange dauern.

    Ich bin persönlich bin auch der meinung dass man die SCL Funktionalität schon lange hätte richtig in Step7 einbinden können, ohne das unseelige Quellen generieren. Und auch die Bausteinordner hätten doch kein so grosses Problem darstellen können, dass das bis heute noch nicht in Step7 drin ist.

    mfG René

  11. #20
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    5.735
    Danke
    143
    Erhielt 1.685 Danke für 1.225 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von vollmi Beitrag anzeigen
    Grundsätzlich verbindet TIA sich nur mit der angewählten CPU. Das geht sehr schnell über die interne PN Schnittstelle. Die scheint schneller zu sein als die CPs

    Aber sie verbindet sich halt immer komplett mit der CPU, will heissen es werden immer alle aktuellen Daten abgerufen (RUN/STOP, SF, etc.)
    Das kann über einen schon beschäftigten CP schon recht lange dauern.
    TIA macht leider immer einen kompletten Bausteinvergleich. Zwar keinen detaillierten wie man ihn bei Step7 extra anwählen musste, sondern nur ein abgleichen der Zeitstempel und Prüfsumme, aber trotzdem. Wenn ich daran denke wie lange das bei Projekten mit mehreren hundert Bausteinen schon dauert.

    Leider macht TIA Portal das selbst wenn man nur eine Variablentabelle oder einen einzelnen Baustein beobachten will. D.h. bei einer Fehlersuche mal schnell zum PG sprinten und online gehen lohnt nicht, wenn man erst Minuten später wirklich online ist. Auf diese ganzen negativen Änderungen muss man sich erstmal einstellen. Ruhe bewahren heißt bei TIA das Motto.

Ähnliche Themen

  1. Erstes Wago Projekt (Fragen?)
    Von c-teg74 im Forum WAGO
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.03.2015, 13:17
  2. Mein erstes SPS-Projekt
    Von tyco im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 22.01.2014, 07:57
  3. wincc flexible 2008 - erstes projekt
    Von 00schneider im Forum HMI
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 13.09.2012, 14:53
  4. Unterschied (PPO 2) und word cons.
    Von dfxxx im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.09.2009, 18:38
  5. Erstes Projekt
    Von MatMer im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 25.08.2005, 09:13

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •