Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 39

Thema: Betriebszustandsauswerte Baustein

  1. #21
    Registriert seit
    05.11.2013
    Ort
    Dresden/Reutte
    Beiträge
    88
    Danke
    17
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Also erst mal zum Grundgedanken, mit der Anlage soll Druck erfasst werden (hydraulisch, sowie auch pneumatisch). Mir da der Anwender mit Handschuhen arbeitet bzw vlt mal ölige Hände haben kann soll es möglich sein den Prozess über einen externen Taster am Bedienpult starten zu können bzw auch am KTP.

    Also ich möchte das vor dem Startvorgang eine Meldeleuchte P1 dauerhaft leuchtet und so auf eine Betätigung hinweist. Wenn nun der Prozess durch Starttaster (HMI oder PLC) gestartet wurde, soll P1 mit einer Frequenz von 0,626 HZ (Taktmerker) blinken und eine weitere Meldeleuchte P2 dauerhaft leuchten. Somit signalisiert P2 auch eine Betätigungsmöglichkeit um den Prozess stoppen zu können. (P1 und P2 sind Tasterbeleuchtungen)
    Und tritt ein Fehler auf soll P1 aus sein und P2 soll mit einer Frequenz von 0,625 Hz blinken (Taktmerker). Wenn der Fehler behoben ist kann man die Fehlermeldung mit der Betätigung von Stop (muss 2 Sek gedrückt sein ) quittiert werden.
    Quittierung läuft über einen Timer.

    Die negative Signalflanke frage ich ab um eine Betätigung von S1 (Start extern) abzufragen, da ja danach P1 blinken soll.

    Also die werden auch nochmal entsprechend zurückgesetzt. (insgesamt hat fb2 6 Netzwerke)

    Ich hatte es verschaltet aber es funktionierte nicht, sodass ich es wieder herausgenommen habe. ich schalte es nochmal zusammen.

  2. #22
    Registriert seit
    05.11.2013
    Ort
    Dresden/Reutte
    Beiträge
    88
    Danke
    17
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hier nochmal ein Bild zur HMI Anbindung.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  3. #23
    Registriert seit
    03.12.2008
    Beiträge
    654
    Danke
    160
    Erhielt 185 Danke für 113 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Schmidtchen Beitrag anzeigen
    Also erst mal zum Grundgedanken, mit der Anlage soll Druck erfasst werden (hydraulisch, sowie auch pneumatisch). Mir da der Anwender mit Handschuhen arbeitet bzw vlt mal ölige Hände haben kann soll es möglich sein den Prozess über einen externen Taster am Bedienpult starten zu können bzw auch am KTP.

    Also ich möchte das vor dem Startvorgang eine Meldeleuchte P1 dauerhaft leuchtet und so auf eine Betätigung hinweist. Wenn nun der Prozess durch Starttaster (HMI oder PLC) gestartet wurde, soll P1 mit einer Frequenz von 0,626 HZ (Taktmerker) blinken und eine weitere Meldeleuchte P2 dauerhaft leuchten. Somit signalisiert P2 auch eine Betätigungsmöglichkeit um den Prozess stoppen zu können. (P1 und P2 sind Tasterbeleuchtungen)
    Und tritt ein Fehler auf soll P1 aus sein und P2 soll mit einer Frequenz von 0,625 Hz blinken (Taktmerker). Wenn der Fehler behoben ist kann man die Fehlermeldung mit der Betätigung von Stop (muss 2 Sek gedrückt sein ) quittiert werden.
    Quittierung läuft über einen Timer.

    Die negative Signalflanke frage ich ab um eine Betätigung von S1 (Start extern) abzufragen, da ja danach P1 blinken soll.
    Vielleicht solltest Du Dir mal grundsätzlich Gedanken über das Bedienkonzept machen.
    Starttaster Dauerlicht für "Startbereit" und blinkend für "Prozess läuft" ist wahrscheinlich einmalig in Europa.

    Dazu Stopptaster 2sec drücken als Quittiersignal => habe ich noch nirgends gesehen.

    Stoppbefehl über HMI-Schaltfläche => Sehr exotisch, gehört normal über Hardware Öffnerkontakt gemacht.

    In Deiner Grafik aus Beitrag #19 hast Du den Eingang "HMI Start" mit "False" beschaltet, vielleicht ging ja deshalb nicht.

    Zitat Zitat von Schmidtchen Beitrag anzeigen
    Also die werden auch nochmal entsprechend zurückgesetzt. (insgesamt hat fb2 6 Netzwerke)
    Ich hatte es verschaltet aber es funktionierte nicht, sodass ich es wieder herausgenommen habe. ich schalte es nochmal zusammen.
    Probiere es mal mit 8 oder 5 Netzwerken, dann klappt es bestimmt.
    Tut mir leid, aber eine so planlose und wirre Vorgehensweise habe ich schon lange nicht mehr gesehen.

  4. #24
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.545
    Danke
    1.154
    Erhielt 1.254 Danke für 983 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Paul Beitrag anzeigen
    Vielleicht solltest Du Dir mal grundsätzlich Gedanken über das Bedienkonzept machen.
    Starttaster Dauerlicht für "Startbereit" und blinkend für "Prozess läuft" ist wahrscheinlich einmalig in Europa.

    Dazu Stopptaster 2sec drücken als Quittiersignal => habe ich noch nirgends gesehen.
    Wir haben eine ital. Anlage, die eigentlich so funktioniert.
    Alles was leuchtet, kann bedient werden.

    Also einmalig ist die Idee von Schmidtchen somit sicherlich nicht, aber zumindest sehr unüblich.

    Gruß
    Dieter

  5. #25
    Registriert seit
    03.12.2008
    Beiträge
    654
    Danke
    160
    Erhielt 185 Danke für 113 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Blockmove Beitrag anzeigen
    Wir haben eine ital. Anlage, die eigentlich so funktioniert.
    Alles was leuchtet, kann bedient werden.
    Hör mir bloß auf mit italienischen Anlagen.
    Ich habe eine italienische Maschine gesehen da war folgendes:
    Not-Aus funktioniert auf dem Prinzip:
    Drücke Not-Aus Taster (Schließer!) => Magnetspule zieht an, und schmeißt den Hauptschalter raus.
    Und das Beste:
    Diese Spule hing an einem extra Trafo, der primär und sekundärseitig mit je 2 Schmelzsicherungen (L1/N und +/-) abgesichert war.
    Sicherungen natürlich nicht überwacht
    Das bedeutet,wenn eine der 4 Sicherungen fliegt dann funktioniert kein Not-Aus mehr.
    Kein Witz, und ist auch noch nicht so lange her.
    Geändert von Paul (13.01.2014 um 20:45 Uhr)

  6. #26
    Registriert seit
    06.10.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.595
    Danke
    63
    Erhielt 261 Danke für 221 Beiträge

    Standard

    Auch auf die Gefahr hin, dass es jetzt Prügel für die Kritik gibt...

    Aller Anfang ist schwer, und jeder muss mal anfangen. Und oft ist man als Einzelkämpfer allein auf weiter Flur, getrieben von einem Chef der es normal findet, dass ein Berufsanfänger eine Maschine nach MRL bauen und programmieren kann.

    Mich würde an dieser Stelle trotzdem mal interessieren, ob sich jemand Gedanken um die Sicherheit der Bediener gemacht hat, der die nötigen Kenntnisse hat.
    Wie ist es um die Sicherheit bestellt?
    Meine Motivation läuft nackig mit einem Cocktail über eine Wiese.

  7. #27
    Registriert seit
    03.12.2008
    Beiträge
    654
    Danke
    160
    Erhielt 185 Danke für 113 Beiträge

    Standard

    Aller Anfang ist schwer, aber was soll man dazu sagen?
    Zitat Zitat von Schmidtchen Beitrag anzeigen
    Also ich habe mir erst mal ein Impulsgenerator konzipiert und er funktioniert auch soweit, aber irgendwie funktioniert dieser nicht so wie er sollte....
    Ich habe keine Ahnung was für ein Gefahrenpotenzial von der Maschine ausgeht,
    ich weiß auch nicht ob die Grundfunktionen bereits laufen und das nur eine Änderung/Erweiterung werden soll.
    Vielleicht ja im Betrieb auch jemand, der der das nochmal kontrolliert und der TE will halt was "selbstgemachtes" vorweisen.

  8. #28
    Registriert seit
    05.11.2013
    Ort
    Dresden/Reutte
    Beiträge
    88
    Danke
    17
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Tigerente1974 Beitrag anzeigen
    Auch auf die Gefahr hin, dass es jetzt Prügel für die Kritik gibt...

    Aller Anfang ist schwer, und jeder muss mal anfangen. Und oft ist man als Einzelkämpfer allein auf weiter Flur, getrieben von einem Chef der es normal findet, dass ein Berufsanfänger eine Maschine nach MRL bauen und programmieren kann.

    Mich würde an dieser Stelle trotzdem mal interessieren, ob sich jemand Gedanken um die Sicherheit der Bediener gemacht hat, der die nötigen Kenntnisse hat.
    Wie ist es um die Sicherheit bestellt?
    Es handelt sich hierbei um eine Neuanlage mit alten Komponenten. Man Kann nur Drucksensoren Anschließen und ein Magnetventil schalten. Also es hängt eig. von den Adaptern für die Drucksensoren ab wie hoch die Gefahr ist. da die Anlage zum Großteil nur für Messaufgaben bestimmt ist. Bei der Konzeption wurden mir relativ viele Freiheiten gelassen. Das Magnetventil ist für Umfüllzwecke verschiedener Zwecke gedacht und hier liegt eig das größte Gefahrenpotenzial (der Druck sollte eig nicht über 10 bis 15 bar liegen)

    Kritik ist ja nicht verkehrt, wenn sie zu Verbesserungen eines Zustandes oder Objektes beiträgt.

  9. #29
    Registriert seit
    05.11.2013
    Ort
    Dresden/Reutte
    Beiträge
    88
    Danke
    17
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    [QUOTE=Paul;476455]Vielleicht solltest Du Dir mal grundsätzlich Gedanken über das Bedienkonzept machen.
    Starttaster Dauerlicht für "Startbereit" und blinkend für "Prozess läuft" ist wahrscheinlich einmalig in Europa.

    Dazu Stopptaster 2sec drücken als Quittiersignal => habe ich noch nirgends gesehen.

    Ich weis gerade nicht in welcher DIN das festgeschrieben ist wie ein Taster bzw Meldeleuchte welchen Zustand anzeigen soll....wenn du da einen Hinweis hast bzw weist wo das festgeschrieben ist, dann her damit.

    Wenn man mal ein ganz einfaches Beispiel nimmt, eine Rundumleuchte eines Streufahrzeuges weist auch die Menschen in der Umgebung auf einen laufenden Prozess hin bzw "Achtung da kommt was" und leuchtet auch nicht dauerhaft. Oder??
    Das mit dem Dauerleuchten sollte für den Bediener eine Erleichterung sein, denn es gibt hier viele Bediener die einfach mal wild alles drücken um eine Anlagenfehler zu beheben (Teilweise wissen sie nicht was die Beschriftungen bedeuten).

    Das mit dem 2 Sekunden gedrückt halten zum quittieren, habe ich bei einer anderen Anlage in meinem Unternehmen gesehen. Jedoch muss ich dir recht geben das es dort nicht zum quittieren der Anlage sondern zum Abbruch des Vorgangs genutzt wird. (kurz drücken = stoppen)

    Ich muss dazu sagen, dass ich Student bin und mich gerade im Praxissemester befinde. (Hatten letztes Semester Industrielle Steuerungstechnik aber die Praktika dazu kommen erst im nächsten Semester)

  10. #30
    Registriert seit
    05.11.2013
    Ort
    Dresden/Reutte
    Beiträge
    88
    Danke
    17
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    So ich hab jetzt die Schaltflächen auf dem HMI zur Anzeige umgewandelt (Zeit jetzt an ob ein Stop oder Starttaster betätigt wurde).

    Aber eine andere Frage habe ich noch, wie in dem Menübild zu sehen ist, wollte ich eine Messzeit eingeben und darunter die verbleibende Zeit anzeigen lassen. Die Messzeit soll eigentlich die Maximale Feldlänge eines Arrays ermitteln, da ich einen Messwert/Minute --> 60 Messwerte/Stunde habe und Maximal 24 h messen möchte gibt das dann 1440 Messwerte und somit Felder. Ich wollte die eingegebene Messzeit abfragen und anhand von ihr die Feldlänge setzten. Momentan hab ich es so, dass nach 24h wieder bei 0 begonnen. --> Stichwort wäre hier dynamische Arrays, ist sowas überhaupt möglich?

    Ich will wenn möglich die Messdaten nach einer Messung speichern als Messdatensatz (Anlagename und Datum) um diese dann besser verwalten zu können. Leider sind die Möglichkeiten dafür mir nicht so bekannt. Könnte mir jemand erst mal vlt so die grobe Herangehensweise erläutern? (Wie man das macht bzw was möglich wäre).

    Schon mal danke....
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

Ähnliche Themen

  1. Baustein beobachten
    Von Dustin im Forum Simatic
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 11.05.2009, 18:27
  2. Konstante an FC Baustein
    Von hank12 im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.05.2009, 21:34
  3. Baustein in Bibliothek
    Von hank12 im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.04.2009, 09:30
  4. Simocode Baustein
    Von ottopaul im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.02.2009, 20:21
  5. Geschützter Baustein
    Von Nordkurve im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.02.2007, 14:57

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •