Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 16 von 16

Thema: Pointer am INPUT mit SCL zerlegen?

  1. #11
    Registriert seit
    02.06.2006
    Beiträge
    223
    Danke
    7
    Erhielt 41 Danke für 35 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Anwendung sind für mich Kommunikationsbausteine und flexible LIFO/FIFO Bausteine und flexible Schieberegister.
    @ Thomas: Any ist für die Übersichtlichkeit nicht zuträglich, da hast du recht, aber halt für die Flexibilität.
    Und man will halt seine Bausteine immer wieder verwenden können.
    Geändert von georg28 (18.01.2014 um 17:54 Uhr)

  2. #12
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.220
    Danke
    533
    Erhielt 2.696 Danke für 1.948 Beiträge

    Standard

    Ich denke auch, Array of UDT könnte man oft statt Any einsetzen. Was allerdings bei variablen Datenlängen am Besten einzusetzen ist … ? Da mache ich mir dann Gedanken, wenn wir beginnen müssen diesen Schrott, der sich TIA schimpft, einzusetzen. Hoffentlich warten unsere Kunden noch solange damit, bis bei mir ein neuer Laptop dran ist.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  3. #13
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    5.735
    Danke
    143
    Erhielt 1.685 Danke für 1.225 Beiträge

    Standard

    Das Problem wurde ja in einem anderen Thread schon angesprochen, dass man bei TIA in SCL bei der Arraydefinition keine Konstanten mehr einsetzen kann. Ansonten ließen sich damit sicher 90% der Any-Anwendungsfälle lösen.

    Bei vielen Fällen liegt aber auch meiner Meinung nach ein Design-Fehler vor. Z.B. kommt hier im Forum regelmäßig die Anfrage, einen Störmelde-DB durchgehen zu müssen um zu prüfen ob eine Störung anliegt, und dann eine Sammelmeldung zu erzeugen. Das artet ja meistens auch in Any-Pointer und Absolutadress-gefrickel aus.
    Warum wird nicht das Programm so geschrieben, dass die Funktion welche die Störmeldungen erfasst eine Sammelstörung, Sammelwarnung etc. automatisch generiert (z.B. indem eine IN_OUT Variable bei Störung gesetzt wird). Dann entfällt das Problem über unstrukturierte Daten iterieren zu müssen ganz einfach.

    Ich habe bei Step7 meine Schieberegister usw. alle in SCL auf Arrays umgestellt. Somit habe ich prinzipiell keine Probleme den großteil meiner Programme auf TIA umzustellen, nur das mit den weggefallenen lokalen Konstanten ist unschön


    Aber mit dem Variant Datentyp ist vielleicht noch was in Arbeit.
    Siemens hat sich das ja zumindest schonmal patentieren lassen, ist schließlich reinste Raketentechnik...

  4. #14
    Registriert seit
    02.06.2006
    Beiträge
    223
    Danke
    7
    Erhielt 41 Danke für 35 Beiträge

    Standard

    Programmieren ist halt auch eine Frage der persönlichen Vorlieben. Und ganz speziell SPS. Fängt an bei der Sprache AWL, KOP... und hört seit TIA auf bei optimierten Bausteinen oder mit Absolut Adressen.
    Aber da fangen wir jetzt nicht mehr die 1001 Diskussion an.

  5. #15
    Registriert seit
    27.06.2009
    Ort
    am Nordharz
    Beiträge
    3.717
    Danke
    443
    Erhielt 918 Danke für 740 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von georg28 Beitrag anzeigen
    @Hucki Das war auch nicht mein Kontext in diesem Satz, sondern die Verwendungsmöglichkeiten von Timern im TIA Portal
    Sorry, wenn ich den eigentlichen Kontext so nicht entnehmen konnte.

    Also ich kann für mich nicht wirklich sagen, dass mir die mögliche Verwendung eines S5-Timers fehlt.
    Zumal hier eh' in jedem (gefühltem) 2. Thread die Verwendung der IEC-Timer empfohlen wird.

  6. #16
    Registriert seit
    24.04.2013
    Beiträge
    309
    Danke
    23
    Erhielt 160 Danke für 88 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hi

    wenn man hier schon auf den Timern rum reitet.
    Die IEC-Timer der 1200/1500 sind deutlich besser als die S7-timer der 300/400. Zählen 24 Tage mit einer Auflösung von 1ms und ohne einen Jitter von 10ms.
    Ich weine den S7-Timern keine Träne nach. Und ganz klar jeder Timer darf nur einmal im Zyklus gestartet werden, also am besten die Instanz im STATIC des FB deklarieren in dem dieser auch gebraucht wird. Abfragen kannst du ihn wo immer du willst. Dort läuft der auch, nicht so wie der Käse bei 300/400.

    Beim ANY schwanke ich noch. Vieles was man früher, als die Zukunft noch besser war, mit ANY und Adressregister gemacht hat, kann man jetzt bereits wesentlich verständlicher mit
    Code:
    array[ #index ]
    in allen Sprachen hinbekommen. Was noch fehlt ist die Flexibilität für FIFOs, LIFOs, Ringpuffer oder andere Container, welche beliebigen Inhalt in beliebiger Menge enthalten sollen.

    Auf die Erweiterungen die den Variant für uns benutzbar machen warte ich noch.

    'n schön' Tach auch
    HB

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 14.02.2012, 15:29
  2. Darum zerlegen in SCL
    Von holgero im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.09.2011, 22:24
  3. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 18.05.2011, 23:57
  4. Einem INPUT in SCL etwas zuweisen
    Von Bensen83 im Forum Simatic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 06.03.2011, 09:34
  5. B&R Bibliothek Var Input als Pointer
    Von rudl im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.04.2010, 16:31

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •