Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 32

Thema: Profibus - Teilnehmer fallen wechselnd aus

  1. #11
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.786
    Danke
    398
    Erhielt 2.414 Danke für 2.010 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,
    was mir beim Betrachten deiner Bilderchen so auffällt ist, dass du auf manchen ganz schöne Spikes an den Flanken hast.
    Welche Stationen sind denn nach 10.2012 dazu gekommen (welche Nummern) ?
    Hast du einen Repeater mit im Strang hängen ? Wenn nein - ist es dir eine Überlegung wert ?

    Gruß
    Larry

  2. #12
    michib ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    20.01.2014
    Beiträge
    11
    Danke
    9
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    die Anlage lief seit 03.2009 ohne Probleme - CPU-315-2-DP/PN Grundaufbau 10 Servoachsen 24VDC Versorgung und Profibus (BergerLahr) und 3 Cube67 MurrElektronik Profibusmodule zur Ansteuerung von CPV-Ventilen und diversen Initiatoren (digital und analog), 8 Sortiergeräten und 1 FU für Rundschalttisch und 8 Förderbänder.
    10.2009 erste Erweiterung um zusatzlich 1x Cube67 und 4 Sortiergeräte und 2 Förderbänder
    04.2011 zweite Erweiterung 1x Cube67 und Peripherie (CPV-Ventile und Initiatoren) und 1x OP177B-DP/PN
    06.2012 dritte Erweiterung 1x Cube67 mit 8x FU´s und 1x OP177B-DP/PN
    04.2013 vierte Erweiteung 1x Cube67 mit 8x FU´s und 1x OP177B-DP/PN
    Ab 09.2013 begannen die Ausfälle die ich anfänglich auf Werksinterne Stromausfälle zurückführte. (1 Ausfall/Monat)
    10.2013 permanente Ausfälle (2 bis 20 Ausfälle/Tag - trotzdem wieder Tage ohne Störung) Produktion sinkt auf 50% ab.
    Die Anlage wird 10.2013 zurückgebaut auf Stand 04.2011 - dafür kommt eine neue CPU-315-2-DP/PN für diesen Strang und hat seit dem kein Problem mit Ausfällen.
    Die ursprüngliche Anlage hat aber in unregelmäßigen Abständen diese Ausfälle. 10.2013 stirbt das Leistungsteil und wird ersetzt, die Versorgung des Busstranges wird auf ein separates Netzteil verlegt.
    Bringt alles nichts.
    Gestern habe ich den Busstecker an der CPU getauscht (von FastConnect auf Schraubanschluss) - dabei habe ich festgestellt dass das Kabel (mit der selben Besztellnummer - FastConnect) einmal in Litze und einmal in Drahtausführung verbaut ist und am anderen Ende im Cube67 Stecker verschraubt ist. Ist dies ein Problem????
    Werde die gesamte Busleitungsstrecke austauschen (alle Komponenten Schraubanschluss und Kabel nicht FastConnect)
    Den Widerstand am Cube67Busmodul habe ich ebenfalls schon getauscht.
    Beim Auflegen des Schirmes an den Steckern achte ich normalerweise schon auf eine ordentliche Verarbeitung, aber man sieht schlussendlich nicht mehr was passiert wenn alles zusammen montiert ist.

    LG Michael

  3. #13
    Registriert seit
    23.11.2012
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    147
    Danke
    48
    Erhielt 19 Danke für 19 Beiträge

    Standard

    hallo michi,

    soweit ich das beurteilen kann, hilft dir ein Bustester nicht viel. Er zeigt dir zwar wo eine fehlerhafte Stelle sein könnte, jedoch kann es auch sein, dass der Fehler von einer anderen Station witergetragen wurde und du dann stunden am falschen Ort suchst. So war es bei mir.
    Es sieht aber so aus, als würde irgendwas dein 5V Versorgungsspannung in die Knie zwingen.

    Sind deine Kabel in Energieketten verlegt? Und hast du Sationen die zwar am Netz hängen, aber keine Statuswerte abgefragt werden, sprich eine "blinde" Station?

    Buskabel mit Litzen sind etwas flexibler und werden häufig in Energieketten verlegt. Hat aber eigentlich nichts mit der Verbindungsqualität zu tun.

    Ich hoffe ich konnte ein wenig helfen.

    grüße
    marco

  4. Folgender Benutzer sagt Danke zu kapo666 für den nützlichen Beitrag:

    michib (22.01.2014)

  5. #14
    michib ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    20.01.2014
    Beiträge
    11
    Danke
    9
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    @Larry,
    das ist der derzeitige Stand - und der lief stabil 2011
    2 - CPU
    10,11,12,14,15 - Cupe67
    20-29 Servoachsen

    13,16 sind abgeteilt worden (separate CPU) - fehlen hier natürlich, Bustester kam erst danach.
    Es gibt keinen Repeater im Strang.

    LG
    Michael

  6. #15
    michib ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    20.01.2014
    Beiträge
    11
    Danke
    9
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo Marco,
    alle Kabel sind liegend in einer breiten VA-Blechwanne bis zum BusModul verlegt (Da sind natürlich auch die Kabel der Motore und Sortiergeräte dabei - liegen aber dicht gepackt drin). Die Servoachsen sind Koordinaten-Kreuztische somit bewegt sich immer ein Motor mit je 2 Anschlüssen - diese habe ich lose von Anschluss zu Anschluss hängen wie bei eine Aufhängung einer Brücke. Dies erschien mir besser als die Kabel in eine Energieführungskette zu verlegen. (Hub 500mm)

    Die Bilder sind nicht mehr ganz aktuell - an der CPU habe ich einen schönen rechteckigen nicht "ausgezackten" Impuls.
    Der Bustester hilft mir nicht viel - da ich das zwar deuten kann was ich da sehe, mir aber der Ansatz fehlt was zu tun ist.
    Es gibt keine "blinde" Station - sind zwischen 30 und 50% ausgelastet.

    LG
    Michael

  7. #16
    Registriert seit
    23.11.2012
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    147
    Danke
    48
    Erhielt 19 Danke für 19 Beiträge

    Standard

    Zur Kabelverlegung. Wir verlegen bei uns in der Firma unsere Buskabel seperat von allen anderen Kabel in einem eigenen Alu-Rohr und versuchen so wenig als möglich frei oder mit anderen Kabel mitzuführen.

    Leider ist Profibus ein echtes Schwein und seine Fehler sind Wölfe im Schafspelz. Da du anscheinend nur sporadische Ausfälle hast, würde ich auch auf eine lose Klemmstelle oder einen schlechten Lötkontakt tippen, der bei bestimmten Bewegungen bzw. bei zu starker Vibrationen der Anlage dann zum Fehler führen.
    Kontrolliere auch die Peripheriegeräte und die dazugehörigen Steckmodule sofern welche vorhanden sind. Diese können auch zum Ausfall führen.

    Und vielleicht kannst du einen Screenshot vom Diagnosepuffer machen.

    Zum Bustester. Die grünen Balken zeigen die Versorgungsspannungen zu den einzelnen Geräten. Sollte, wenn alles passt, bei 5V liegen. Bei dir liegt sie teilweise knapp ober dem Grenzbereich von 3V. Sobald dieser Wert unterschritten wird, steht die CPU.

  8. #17
    Registriert seit
    25.05.2011
    Ort
    Holzgerlingen
    Beiträge
    99
    Danke
    7
    Erhielt 19 Danke für 17 Beiträge

    Standard

    Hallo michib,

    es bleibt noch ein Notanker, wenn alles zureden nichts geholfen hat. Wir helfen in solchen Fällen auch vor Ort.

    Hans-Ludwig Göhringer
    HLG@i-v-g.de
    Besuche meine Youtubeseite

    IVG Göhringer Mönchweg 5 71088 Holzgerlingen Tel.:07031 607880 Fax: 07031 607881 Mobil.:0172-7671463 http://www.i-v-g.de

    Messgeräte, Dienstleistungen, Abnahmemessungen, Troubleshooting und Schulungen an Bussystemen.

  9. Folgender Benutzer sagt Danke zu Hans-Ludwig für den nützlichen Beitrag:

    michib (22.01.2014)

  10. #18
    Registriert seit
    25.11.2010
    Beiträge
    70
    Danke
    2
    Erhielt 6 Danke für 6 Beiträge

    Standard

    Sind die Motorleitungen geschirmt?
    Die Bilder der Profibusmessung sehen vom Pegel nicht schlecht aus, sind die Teilnehmer 10 und 14 die mit der
    längsten Leitung? Einzig die Peaks sind da nicht so gut, hab aber schon Anlagen gesehen die mit schlechteren
    Werten laufen. Kannst du über den Diagnosepuffer der CPU nachverfolgen welche Teilnehmer als erstes aussteigen? Falls ja hättest du bei gleichem Verhalten die Möglichkeit die defekte Stelle im Kabel zu finden, aber auch nur wenn es sich um eine Unterbrechung handelt. Ich denke an den beweglichen Busleitungen
    hast du bestimmt schon gewackelt.

  11. #19
    Registriert seit
    15.02.2011
    Beiträge
    21
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hi, war das eine Langzeitmessung? Also so das auch der ausfall mit gemessen wurde?

  12. #20
    michib ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    20.01.2014
    Beiträge
    11
    Danke
    9
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    @AS_Schmidt,
    das war keine Langzeitmessung, und es ist kein Ausfall dokumentiert.

    @vinylsucker,
    die Versorgungsleitung zu den Servoachsen ist nicht geschirmt - der Servoregler und die kpl. Steuerung ist im Motor integriert.
    Die Diagnose aus den Servoachsen wenn eine ausfällt lautet - Profibusfehler, also auch keine große Hilfe.

    im Anhang ein Diagnosepuffer von haute

    Gruß
    Michael
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

Ähnliche Themen

  1. Profibus Teilnehmer
    Von pfloh im Forum Simatic
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 17.12.2012, 13:35
  2. Profibus Teilnehmer
    Von Ninja2602 im Forum Simatic
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 30.09.2011, 11:42
  3. CX9010 - Mehrere Geräte fallen zeitgleich aus
    Von Querdenker im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.05.2011, 19:42
  4. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.01.2010, 15:24
  5. Profibus Teilnehmer ansprechen !!
    Von moojoe im Forum Hochsprachen - OPC
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.12.2006, 03:41

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •