Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Bearbeitung von Formalparametern (IN, IN/OUT & OUT)

  1. #1
    Registriert seit
    06.06.2012
    Ort
    51597 Morsbach, NRW
    Beiträge
    73
    Danke
    10
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Zusammen,

    mich bewegt gerade eine (sehr) komische Frage. Ich habe gerade eine Funktion (FC, S7-Programm, SIMATIC Manager) vorliegen, welche ich zuerst für einen schlechten Scherz gehalten hatte. Die Funktion hat 6 IN-Parameter, von denen 4 "echte" Eingänge sind, die FC-intern nur abgefragt werden.

    Aber:
    Die anderen beiden IN-Parameter verwundern mich ein wenig. Einer davon ist ein Hilfsmerker für die interne Bearbeitung und einer ist ein Zähler. Den Hilfsmerker hätte ich auf jeden Fall als IN/OUT-Parameter deklariert. Der Zähler geht nur als IN-Parameter, was mir ebenfalls neu ist. Ich benutze bei Formalbausteinen mit Zählern und Timern immer FBs und zähle den Zähl- oder Zeitwert im STATischen Datenbereich rauf oder runter.

    Vorab:
    Der FC funktioniert!

    Nun ist es so (ich hatte etwas gelesen):

    Aussage 1 (diverse Internetseiten und BigS):
    Die meiste Literatur (auch Siemens) besagt, dass bei FCs und FBs zuerst die IN- und IN/OUT-Parameter, eingelesen und zwichengespeichert werden (bei FCs temporär / bei FBs im IDB), dann die Bearbeitung abläuft und dann die IN/OUT- und OUT-Parameter geschrieben werden. So kenne bzw. kannte ich das auch.

    >> Wenn das so wäre, könnte der FC noch nichteinmal theoretisch funktionieren!


    Aussage 2 (von BigS):
    Es gibt noch eine widersprüchliche Aussage (komischerweise auch von Siemens!) die besagt, dass lediglich die Adressen der Formalparameter im IN-, IN/OUT- und OUT-Bereich in einem Register gespeichert werden. Im FC werden diese dann indirekt und sofort geschrieben.

    >> Wenn es bei FCs so wäre, würde dies das Funktionieren meines FCs erklären!

    Fazit?
    Ich denke nun, dass die Aussage 1 falsch ist, da man das höchstens auf FBs beziehen kann. Das FCs die IN-, IN/OUT- und OUT-Parameter im Lokaldatenstack zwischenspeichern ist Bullshit! FCs verfahren so, wie es in Aussage 2 beschrieben wird.

    Stimmt das?


    Gruß Kai
    Zitieren Zitieren Bearbeitung von Formalparametern (IN, IN/OUT & OUT)  

  2. #2
    Registriert seit
    19.07.2010
    Beiträge
    1.289
    Danke
    213
    Erhielt 267 Danke für 233 Beiträge

    Standard

    Bei der FC werden die IN und OUT-Parameter nicht zwischengespeichert. Bestenfalls liegt in den temprären Daten des aufrufenden Bausteins ein Pointer auf die Parameter.

    Unterm Strich wird bei der FC nur indirekt adressiert auf die Parameter zugegriffen. Das bedeutet, dass es im Prinzip egal ist ob du von einem IN- oder OUT-Parameter sprichst.
    mfG Aventinus

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu Aventinus für den nützlichen Beitrag:

    Kai Schulz (30.01.2014)

  4. #3
    Registriert seit
    06.06.2012
    Ort
    51597 Morsbach, NRW
    Beiträge
    73
    Danke
    10
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Ok Danke,

    hatte ich mir schon gedacht.

    Aber:
    Warum gehen COUNTER bei FCs und FBs nur im IN-Bereich. Das sollte doch dann, zumindest bei FBs, gar nicht funktionieren!? Beim FB wird der COUNTER ja, während der Bearbeitung (und auch sonst immer) im IDB zwischengespeichert, dann (am Ende der Bearbeitung) aber niemals auf den externen COUNTER übertragen, wegen IN-Bereich? - Wie schon erwähnt benutze ich Siemens-Zähler und -Timer so gut wie nie!


    Gruß Kai

  5. #4
    Registriert seit
    30.10.2009
    Ort
    10 km vom Herzen der Natur
    Beiträge
    1.626
    Danke
    120
    Erhielt 340 Danke für 255 Beiträge

    Standard

    Am COUNTER übergibst Du ja nur die Zählernummer, nicht den Zählwert. Ein COUNTER als OUT macht da nicht viel Sinn.
    Gruß
    Michael

  6. Folgender Benutzer sagt Danke zu M-Ott für den nützlichen Beitrag:

    Kai Schulz (30.01.2014)

  7. #5
    Registriert seit
    06.06.2012
    Ort
    51597 Morsbach, NRW
    Beiträge
    73
    Danke
    10
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Oh, da haste recht!

    Im IDB gibt es tatsächlich keinen Zählwert. D. h. bzgl. Formal-Zählern und -Zeiten verhalten sich FBs und FCs gleich.

    Danke, Gruß Kai

Ähnliche Themen

  1. Bearbeitung von rechten Datenword!
    Von Krma1985 im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.01.2012, 21:12
  2. Flexible - externe Bearbeitung von Meldungen
    Von Onkel Dagobert im Forum HMI
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.08.2011, 15:35
  3. Sinn von indirekter Bearbeitung (BI)?
    Von msg im Forum Simatic
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 28.06.2011, 22:23
  4. Rockwell - Bearbeitung von Tags
    Von georg_demmler im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.04.2010, 18:21
  5. WinCC Bearbeitung von Strings!!!
    Von hugolee im Forum HMI
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.04.2004, 21:55

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •