Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Verriegelungen visualisieren

  1. #1
    Registriert seit
    20.11.2010
    Beiträge
    26
    Danke
    6
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    in PCS7 gibt es fertige Verriegelungsbausteine, in denen man Bits gruppieren kann (verunden/verodern), um dann ein Bit als Verriegelung zu erhalten, das man an einen Motor-/Ventilbaustein o. ä. anbinden kann. Zu den Bausteinen gibt es jeweils einen DB, der alle für die Visu relevanten Informationen enthält.

    So etwas suche ich als FB/FC für Step 7, um es z. B. vor dem Motorbaustein aufzurufen, alle Verriegelungsbedingungen anzubinden, und dann vor allem einen strukturierten DB dazu zu haben, zu dem man sich dann für verschiedene SCADA-Systeme eine Visu bauen kann.

    Kennt jemand so etwas?
    Zitieren Zitieren Verriegelungen visualisieren  

  2. #2
    Registriert seit
    09.08.2006
    Beiträge
    3.640
    Danke
    912
    Erhielt 661 Danke für 543 Beiträge

    Standard

    Ja,

    entweder selber bauen, oder kaufen:

    - AGU Sm@rtLib (hier gibt's keinen eigenen Interlock-Baustein, 4 Eingänge sind aber in den Technologischen Bausteinen integriert)
    - Siemens PTE300 PTE400
    - Siemens Beispielbausteine für WinCC und Step7
    - Actemium MFL Bibliothek
    - Siemens S7 industry Library (der Baustein S7MonDi08 ist aber eigentlich kein richtiger Interlock-Baustein)

    Gruß.

    PS: hier: http://support.automation.siemens.co...ew/de/31624179 gibt's das Siemens Beispielbausteine, welche ungeschützt sind. Falls Du's selber Bauen willst, kannst Du das als Anregung verwenden.

    Gruß.
    Geändert von ducati (25.02.2014 um 13:03 Uhr)

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu ducati für den nützlichen Beitrag:

    Arco (26.02.2014)

  4. #3
    Registriert seit
    12.12.2013
    Ort
    Kaiserslautern
    Beiträge
    1.354
    Danke
    393
    Erhielt 221 Danke für 175 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    Wir haben es bis jetzt immer von Hand zu fuß gestrickt.

    Der Antriebsbaustein (oder Analog) ist immer der gleiche FB so da kann man standarisieren.
    Sonnst brauch man zeit und Laune da etwas schönes raus zu machen.

    Das kann dann so aussehen

    Anhang 23399

    DVH
    Wenn es nicht auf STRAVA ist, ist es nicht passiert !!

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu de vliegende hollander für den nützlichen Beitrag:

    Arco (26.02.2014)

  6. #4
    Registriert seit
    09.08.2006
    Beiträge
    3.640
    Danke
    912
    Erhielt 661 Danke für 543 Beiträge

    Standard

    Tja, wenn man mal PCS7 gemacht hat, ist man verwöhnt Da wird das Bild, was Du dort händisch gemalt hast, im Prinzip automatisch aus dem CFC-Programm generiert... incl. der Texte und allem.

    Aber ich hatte bisher auch noch keine Muße, so einen Interlock-Baustein für Step7 selbst zu entwickeln. Aber Sinn könnte das schon machen.

    Gruß.

  7. #5
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.205
    Danke
    237
    Erhielt 817 Danke für 691 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von ducati Beitrag anzeigen
    Tja, wenn man mal PCS7 gemacht hat, ist man verwöhnt .
    Verwöhnt? Ich empfinde es als eine andere Art von Masochismus PCS7 zu mögen.
    Ist meine persönliche Meinung und da ich ist es vermutlich nicht so gut kann....


    bike
    "Any fool can write code that a computer can understand.
    Good programmers write code that humans can understand."
    --Martin Fowler

  8. #6
    Registriert seit
    09.08.2006
    Beiträge
    3.640
    Danke
    912
    Erhielt 661 Danke für 543 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von bike Beitrag anzeigen
    Verwöhnt? Ich empfinde es als eine andere Art von Masochismus PCS7 zu mögen.
    Ist meine persönliche Meinung und da ich ist es vermutlich nicht so gut kann....
    Ich bekomme kein Geld von Siemens, dass ich abundzu positives zu PCS7 berichte
    fakt ist folgendes:

    - die Programmierweise in PCS7 ist ne ganz andere, als in Step7/FUP/WinCC
    - nur wenn man da die meisten Dinge verstanden hat, und auch so anwendet, wie Siemens sich das mal gedacht hat, macht es Sinn. Bei "verfrickelten" PCS7-Projekten kriegt man die Krise.
    - Wenn der Kunde irgendwas an dem "PCS7-Standard" geändert haben will (z.B. irgendwas an der Bedienoberfläche) kriegst Du Probleme, da sind viele so schlau und denken sie könnten alles und überall nach WinCC-Manier verändern.
    - der Vorteil in PCS7 liegt beim Kopieren von identischen Anlagenteilen und beim nachträglichen Ändern von bestimmten Dingen, genau dass hat man in der Prozessautomatisierung häufig. (den Namen einer Messstelle z.B. muss ich i.A. nur an einer Stelle ändern, wird dann vom SPS-Programm bis zur Visu überall nachgezogen)
    - Es ist auch nicht ganz simpel, ein PCS7-System erstmal aufzubauen und ordentlich ans Laufen zu bekommen.
    - große PCS7-Projekte haben Performance-Probleme...
    - die Prozessobjektsicht sowie technologische Hierarchie wünsch ich mir auch regelmäßig für meine Step7-Projekte.

    Gruß.

  9. #7
    Arco ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    20.11.2010
    Beiträge
    26
    Danke
    6
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    danke für die Tips. Ich hatte mir schon gedacht, daß es zu dem Thema nichts fertiges gibt. Wir werden also selber was basteln müssen.
    Eine neue "PCS7 ist toll/Mist"-Diskussion wollte ich nicht anzetteln, davon gibt es schon genug
    Die Siemens-Beispielbausteine werde ich mir mal ansehen, vielleicht kann man davon was nutzen.

    Gruß

  10. #8
    Registriert seit
    09.08.2006
    Beiträge
    3.640
    Danke
    912
    Erhielt 661 Danke für 543 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Arco Beitrag anzeigen
    Ich hatte mir schon gedacht, daß es zu dem Thema nichts fertiges gibt.
    Die in meinem ersten Post genannten Produkte beinhalten was "fertiges". Allerdings u.U. nicht kostenlos.

  11. #9
    Registriert seit
    13.01.2008
    Ort
    Attendorn
    Beiträge
    305
    Danke
    42
    Erhielt 61 Danke für 57 Beiträge

    Standard

    Wir nutzen ziemlich durchgängig die AGU Sm@rtlib, hat den Vorteil, dass solche Verriegelungen auch in der Regel gleich aufgebaut und visualisiert werden können. Die Lizensierung und Bezahlung erfolgt pro CPU, gestaffelt nach Größe.

    Umsonst ist das nicht, hat aber den Vorteil, dass sich der Instandhalter relativ schnell im Programm auch zurechtfindet, obwohl verschiedene Anlagen von verschiedenen Herstellern kommen. Das klappt natürlich nicht immer, in den meisten Fällen aber schon.

    Gruß
    Timo
    chaos, panic and disorder - my work is done!

  12. #10
    Registriert seit
    09.08.2006
    Beiträge
    3.640
    Danke
    912
    Erhielt 661 Danke für 543 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von TimoK Beitrag anzeigen
    Wir nutzen ziemlich durchgängig die AGU Sm@rtlib,
    Da gibt es doch aber keinen separaten Interlockbaustein? Mit sagen wir mal 8 Eingängen? So wie ich das verstanden habe, haben die technologischen Bausteine 4 Eingänge wo dann wählbar ist ob Einschaltverriegelung/Stopverriegelung etc. ?

    Gruß.

Ähnliche Themen

  1. pH-Messung Visualisieren
    Von Syntaxfehler im Forum Simatic
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 14.02.2017, 07:39
  2. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 01.02.2013, 13:24
  3. Kontakt von Brandmeldeanlage zur Abschaltung der Verriegelungen
    Von Michelinho im Forum Maschinensicherheit - Normen und Richtlinien
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 11.11.2012, 10:39
  4. Programmschritt visualisieren
    Von mueller-m im Forum HMI
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 02.11.2011, 12:52
  5. Visualisieren
    Von ssteff29 im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 25.03.2008, 14:28

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •