Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Fernwartungsmöglichkeiten

  1. #1
    Registriert seit
    08.07.2004
    Beiträge
    503
    Danke
    11
    Erhielt 4 Danke für 3 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Moin,
    mich interessiert welche Möglichkeiten der Fernwartung es gibt an eine SPS-Steuerung zu kommen.
    Analogmodem und Netzwerktechnik mal ausgenommen.
    Wir haben einige Kunden, die "Sensible" Produkte fahren und uns überhaupt nicht per Fernverbindung rein lassen.
    Gruß
    Zitieren Zitieren Fernwartungsmöglichkeiten  

  2. #2
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.181
    Danke
    923
    Erhielt 3.289 Danke für 2.658 Beiträge

    Standard

    Und diese Kunden wollt ihr jetzt (heimlich?) "hintenrum" umgehen/ausspionieren?

    Harald
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet

  3. #3
    Registriert seit
    23.07.2009
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    2.339
    Danke
    449
    Erhielt 688 Danke für 513 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Outrider Beitrag anzeigen
    Wir haben einige Kunden, die "Sensible" Produkte fahren und uns überhaupt nicht per Fernverbindung rein lassen.
    Dann lass es sein! Es sei den du willst in hohen Bogen bei diesem Kunden rausfliegen.

    Wir haben mehrere solche Unternehmen, wenn ich bei denen so was mache und deren IT-Abteilung kommt drauf, war es das letzte mal das unserer Firma dort arbeitet.
    If at first you don't succeed, you're not Van Damme!
    ... or maybe using TIA!

  4. #4
    Registriert seit
    20.10.2003
    Ort
    Biberach
    Beiträge
    5.068
    Danke
    959
    Erhielt 1.459 Danke für 922 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Outrider Beitrag anzeigen
    ...
    Wir haben einige Kunden, die "Sensible" Produkte fahren und uns überhaupt nicht per Fernverbindung rein lassen.
    Gruß
    Wer will denn nicht? Gibt es eine grundsätzliche Vorschrift
    oder sträuben sich nur die IT-Verantwortlichen?

    Ohne schriftlichen Auftrag würde ich da gar nichts
    einbauen. Auch dann nicht, wenn Dir der Produktions-
    leiter täglich mit "UMTS" in den Ohren liegt.
    Geändert von Gerhard Bäurle (27.02.2014 um 12:22 Uhr)
    Beste Grüße Gerhard Bäurle
    _________________________________________________________________
    Hardware: the parts of a computer that can be kicked. – Jeff Pesis

  5. #5
    Registriert seit
    11.03.2011
    Beiträge
    384
    Danke
    32
    Erhielt 80 Danke für 69 Beiträge

  6. #6
    Registriert seit
    25.11.2008
    Ort
    Westpfalz
    Beiträge
    1.550
    Danke
    187
    Erhielt 212 Danke für 186 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Outrider Beitrag anzeigen
    Moin,
    mich interessiert welche Möglichkeiten der Fernwartung es gibt an eine SPS-Steuerung zu kommen.
    Analogmodem und Netzwerktechnik mal ausgenommen.
    Wir haben einige Kunden, die "Sensible" Produkte fahren und uns überhaupt nicht per Fernverbindung rein lassen.
    Gruß
    Es gibt Kunden die halten eigene PGs vor Ort, auf die du dich im Servicefall per Remote-Software drauf schalten darfst.
    Vielleicht ist das ja eine Möglichkeit.

    MfG Sinix
    and we all support the team (S.King - Die Arena)

  7. #7
    Avatar von Outrider
    Outrider ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    08.07.2004
    Beiträge
    503
    Danke
    11
    Erhielt 4 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Sorry Leute wenn es so rüberkam,
    wir wollen nichts heimlich machen !
    Es geht darum dem Kunden eine Möglichkeit anzubieten wie man per Fernwartung an die Anlage rankommt.

    Wenn man IT-Lösungen anbietet dann läuten bei allen die Sicheheitsglocken.
    Die Sorgen sind auch berechtigt.
    Dabei stelle ich nicht die Sicherheit der Maschine in Frage sondern eher das IT-Netz der Firma in das man sich anwählt.
    Gruß

  8. #8
    Registriert seit
    27.10.2006
    Ort
    Mittelhessen
    Beiträge
    49
    Danke
    12
    Erhielt 4 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Leider musste ich bis jetzt immer wieder feststellen bis die itler des Kunden die Anlage an ihr Netz installiert haben sind wir mit der Inbetriebnahme durch und brauchen es nicht mehr LOL



    Gesendet aus der Tapasbar
    Glück hat nur der Glückliche.

  9. #9
    Registriert seit
    10.03.2009
    Ort
    Verl
    Beiträge
    596
    Danke
    268
    Erhielt 133 Danke für 112 Beiträge

    Standard

    Ich werfe jetzt einfach mal "VPN" in den Raum.

    Jede Verbindung, die über "Mittelsmänner" geht, hat einen gewissen Grad an Unsicherheit. Ist ja bei der Post nicht anders. Kommt das Paket oder der Brief wirklich beim Adressaten an? Oder wird der Postbote überfallen und von einem tollwütigen Hund gebissen? Am Besten gibt man den Brief persönlich ab, dann hat man es selbst in der Hand.

    Genau so ist es bei der Fernwartung auch, insbesondere über Internet. Eine 100 %ige Sicherheit kann dir da keiner geben. Man kann nur versuchen durch bestimmte Maßnahmen und Verschlüsselungstechniken etc. das Risiko zu minimieren, aber niemals ganz ausmerzen.

    Wenn es allerdings soooo sensible Daten sind, bei denen ein Millionenschaden entstehen würde, dann muss der Kunde auch entsprechend mehr Geld in die Hand nehmen, um diese zu schützen, nämlich indem er den Einsatz vor Ort bezahlt.
    Viele Grüße

    Sven Rothenpieler


    Es gibt 3 Arten von Menschen - die, die zählen können und die, die es nicht können!


  10. #10
    Registriert seit
    22.11.2006
    Ort
    CH
    Beiträge
    3.618
    Danke
    775
    Erhielt 646 Danke für 492 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ich persönlich habe die Geräte von secomea lieben gelernt.
    http://www.secomea.com/industry/products/sitemanager/

    äusserst einfach in der handhabung und die Sicherheit wird durch schlüsselfiles gewähreistet welche man für die verschiedenen Mitarbeiter generieren kann. Welche dann nur auf die Anlagen Zugriff haben die sie was angehen.

    Der Nachteil ist der Preis. Ich mache das so dass ich für die Inbetriebsetzung so einen Router konfiguriere und dann auf der Anlage lasse bis diese erledigt ist. Oft bezahlt dann der Kunde den Router so das er gleich installiert bleibt.

    Der Vorteil. Man kann den Router vorkonfiguriert zur Anlage schicken die müssen einem nur entweder ne Internetverbindung zur Verfügung stellen oder man steckt ne Simkarte. Fertig konfigurieren der Anlagenteile kann man dann auch von Fern (kann z.B. der Projektverantwortliche in der eigenen Firma machen).

    In den zu erreichbaren SPSen müssen keine Gateways oder dergleichen eingetragen werden.
    Was alles sehr vereinfacht.

    Ich kann ihn im Notfall auch als Paket nach Dubai schicken, sobald sie ihn mit Spannung und Simkarte ausgestattet haben meldet er sich bei mir und ich kann mich bequem an der Anlage verlustieren. Ohne VPN kenntnisse meinerseits.

    mfG René

  11. Folgender Benutzer sagt Danke zu vollmi für den nützlichen Beitrag:

    de vliegende hollander (28.02.2014)

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •