Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23

Thema: Alle Merker vor Ablauf des Programmes zurücksetzen

  1. #1
    Registriert seit
    04.03.2014
    Beiträge
    4
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo zusammen,

    im Rahmen meiner Projektarbeit für den staatlich geprüften Elektrotechniker bin ich im Bereich der SPS auf ein kleines Problem gestossen.

    Ich programmiere eine Steuerung für einen Holzautomaten. Das Programm sollte ich aufgrund der Übersichtlichkeit in mehrere Bausteine packen.

    Beispiel:

    U E0.0
    SPB PB1

    Solange E0.0 gedrückt ist springt das Programm in den PB1 und arbeitet dort vorhandene Programmierung ab. Zum Beispiel wird ein Motor gestartet, der anläuft und durch einen Endschalter programmtechnisch abgeschaltet werden soll. Vor Berührung des Endschalters wird aber der Taster losgelassen und das Programm springt nicht mehr in den PB1 und der Motor wird nach Berührung des Endschalters somit auch nicht abgeschaltet.

    Ich habe dafür einen Merker genutzt, der mit z.B. dem Motor zusammenhängt, so das er auf jeden Fall noch einen Zyklus in den PB1 springt.

    Beispiel:

    O E0.0
    O M1.0
    SPB PB1

    Es soll aber wohl auch möglich sein zu Beginn jedes Zykluses alle Merker zu löschen. Und dann erst den Zyklus ablaufen zu lassen.

    Wie lautet dieser Befehl? Habe das selbst in der Fachlitaratur nicht gefunden, mein Dozent sprach aber davon das es so etwas gäbe ist aber nicht greifbar!

    Danke für eure Hilfe!
    Zitieren Zitieren Alle Merker vor Ablauf des Programmes zurücksetzen  

  2. #2
    sebihees ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    04.03.2014
    Beiträge
    4
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Doppelpost
    Geändert von sebihees (04.03.2014 um 19:50 Uhr)
    Zitieren Zitieren Alle Merker vor Ablauf des Programmes zurücksetzen  

  3. #3
    Registriert seit
    30.01.2009
    Beiträge
    441
    Danke
    25
    Erhielt 48 Danke für 44 Beiträge

    Standard

    Hi,
    also das bedingte Bearbeiten des PB durch den E0.0 ist schon
    ziemlich ungewöhhnlich und bisweilen auch gefährlich wie du
    ja schon bemerkt hast.
    Man sollte schon die PB's zyklisch im OB1 aufrufen und dann Bedingungen
    innerhalb des jeweiligen PB einbringen.
    Was macht es für einen Sinn den PB bedingt laufen zu lassen?
    Gruß
    Move

  4. #4
    Registriert seit
    30.01.2009
    Beiträge
    441
    Danke
    25
    Erhielt 48 Danke für 44 Beiträge

    Standard

    Hi,

    wieso beschäftigst du dich und dein Dozent im Jahre 2014 noch mit Step5?

  5. #5
    Registriert seit
    16.11.2006
    Beiträge
    25
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    So z.B. könnte das Abschalten funktionieren, ist aber durch den Rücken in die Brust!
    O E 0.0
    O M 1.0
    SPB PB1 --> PB1
    un Endschalter
    = A Motor (motor läuft solange der Endschalter nicht kommt)
    U Endschalter (mit steigender Flanke des Endschalters wird der Hilfsmerker gelöscht)
    UN FL-Merker
    R M 1.0
    S FL-Merker
    un Enschalter
    R FL-Merker

    Merker rücksetzen solltest du in den Anlauf OBs OB20/21/22 wie z.B. U M x.x oder L KH0
    R M x.x T MW x

    Hoffe es hilft weiter

  6. #6
    Registriert seit
    21.01.2008
    Ort
    Lippe
    Beiträge
    317
    Danke
    43
    Erhielt 49 Danke für 46 Beiträge

    Standard

    Also ein Programm in mehrere Bausteine zu packen macht absolut sinn, nur nicht so!

    Also ich kenne das auch, z.B. werden alle Timer in einem Bustein bearbeitet, Flanken in einem, Ausgänge (am besten erst am Zyklusende aufgerufen) in einem ....
    ***************************************

    Sonnige Grüße online


    Wegen hübschen Frauen kaufen wir Bier, wegen häßlichen Frauen trinken wir Bier...

  7. #7
    sebihees ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    04.03.2014
    Beiträge
    4
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Move Beitrag anzeigen
    Hi,
    also das bedingte Bearbeiten des PB durch den E0.0 ist schon
    ziemlich ungewöhhnlich und bisweilen auch gefährlich wie du
    ja schon bemerkt hast.
    Man sollte schon die PB's zyklisch im OB1 aufrufen und dann Bedingungen
    innerhalb des jeweiligen PB einbringen.
    Was macht es für einen Sinn den PB bedingt laufen zu lassen?
    Gruß
    Move
    Verkürzte Laufzeiten! Weil nur der Programmteil durchlaufen wird, der notwendig ist!

  8. #8
    Registriert seit
    21.01.2008
    Ort
    Lippe
    Beiträge
    317
    Danke
    43
    Erhielt 49 Danke für 46 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von sebihees Beitrag anzeigen
    ....Projektarbeit für den staatlich geprüften Elektrotechniker.....

    Verkürzte Laufzeiten! Weil nur der Programmteil durchlaufen wird, der notwendig ist!
    Also zu viel Theorie ist auch nicht gut glaub ich, lieber "normal" Programmieren, dafür sicher und funktionierend!
    ***************************************

    Sonnige Grüße online


    Wegen hübschen Frauen kaufen wir Bier, wegen häßlichen Frauen trinken wir Bier...

  9. #9
    sebihees ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    04.03.2014
    Beiträge
    4
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Ich würde das prinzipiell auch nicht so machen, aber der Dozent wollte es gerne so.

    Nur die Frage ist halt, wie ich alle Merker zurücksetze.

    Würde es dann so gehen:

    Im OB 1 am Anfang:

    L KB 0
    T MW0
    T MW1
    T MW2
    ...

    ???
    Geändert von sebihees (05.03.2014 um 08:22 Uhr)

  10. #10
    Registriert seit
    30.01.2009
    Beiträge
    441
    Danke
    25
    Erhielt 48 Danke für 44 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hi,

    naja dann sag deinem Dozenten man, dass das ganze etwas weltfremd ist.
    So programmiert man nun mal nicht?
    Was sparst du denn effektiv an Laufzeit und was bringt es und wer merkt das
    schon.
    Dein Motorschütz braucht ja ein vielfaches deiner SPS-Laufzeit um zu schalten sodass
    die SPS-Laufzeit hier kaum ins Gewicht fällt.
    Außerdem hast du hier nichts zeitkritisches was schalten muss.
    Und wenn es um Sicherheit geht muss du dies eh hardwaretechnisch lösen, außer
    du hast eine F-Steuerung, aber dann würde der TÜV-Beamte bei der Programmierung aber
    auch einen Schreikrampf kriegen....vermute ich mal.
    Also etwas praxisnah denken und nicht zu sehr in die Theorie versinken
    Gruß
    Move

  11. Folgender Benutzer sagt Danke zu Move für den nützlichen Beitrag:

    Rudi (06.03.2014)

Ähnliche Themen

  1. Alle Merker einer Schrittkette zurücksetzen
    Von stalli im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.10.2012, 16:32
  2. Speichern des Programmes in Wago 750-881
    Von shrek23 im Forum WAGO
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 01.09.2012, 13:19
  3. Versionsnummer des SPS-Programmes
    Von franzz im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 07.06.2011, 19:20
  4. Alle gesetzten Merker einer Funktion zurücksetzen
    Von dominik_Thesis im Forum Simatic
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 25.11.2008, 13:07
  5. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 13.07.2008, 11:23

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •