Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Pid/fuzzy

  1. #1
    Registriert seit
    11.04.2014
    Beiträge
    14
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Zusammen,

    ich habe folgendes Problem...ich soll eine Pumpensteuerung programmieren für ein Regenrückhaltebecken. Da die Einflussgröße Regenwasser und damit nicht wirklich kontrollierbar ist, haben mir erfahrene Kollegen empfohlen die Aufgabe mittels Fuzzy-Logic zu Programmieren. Nach dem ich mich in die Materie eingelesen habe kommt es mir so vor als ob es nicht mehr so ganz Stand der Technik ist. Immer wieder bin ich auf Aussagen gestoßen, dass es auch mit einem PID-Regler alles möglich wäre. Zudem kommt noch hinzu, dass ich in STEP 7 keine FuzzyControl von Siemens zur Verfügung habe.

    Habt ihr vielleicht einige Lösungsansätze oder Tipps für mich?

    Danke im Voraus
    Zitieren Zitieren Pid/fuzzy  

  2. #2
    jose_blade ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    11.04.2014
    Beiträge
    14
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo Zusammen,

    ich habe folgendes Problem...ich soll eine Pumpensteuerung programmieren für ein Regenrückhaltebecken. Da die Einflussgröße Regenwasser und damit nicht wirklich kontrollierbar ist, haben mir erfahrene Kollegen empfohlen die Aufgabe mittels Fuzzy-Logic zu Programmieren. Nach dem ich mich in die Materie eingelesen habe kommt es mir so vor als ob es nicht mehr so ganz Stand der Technik ist. Immer wieder bin ich auf Aussagen gestoßen, dass es auch mit einem PID-Regler alles möglich wäre. Zudem kommt noch hinzu, dass ich in STEP 7 keine FuzzyControl von Siemens zur Verfügung habe.

    Habt ihr vielleicht einige Lösungsansätze oder Tipps für mich?

    Danke im Voraus
    Zitieren Zitieren PID oder FUZZY  

  3. #3
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    5.741
    Danke
    143
    Erhielt 1.687 Danke für 1.226 Beiträge

    Standard

    Wenn die Störgröße (bei dir Einflussgröße) kontrollierbar wäre, bräuchte man keine Regelung sondern könnte es mit einer Steuerug machen.

    Was willst du denn bei deinem Rückhaltebecken regeln? Ich kenne das nur mit einer Füllstandsregelung und ggf. einer Ablaufregelung. Das kann man aber alles mit den klassischen Regelstrukturen (3-Punkt, PID) lösen.

    Fuzzy macht eher Sinn wenn du mehrere Größen regeln willst, und viele Störgrößen hast die sich mit anderen Reglerstrukturen nur noch kompliziert erfassen lassen. Auf Kläranlagen habe ich sowas schön öfters zur Belüftungssteuerung gesehen, wo dann Größen wie Temperaturen, Ammonium-/Nitrat-/ph-Werte, Durchflüsse, Ablaufmesswerte etc. auf die Belüftung Einfluss nehmen

  4. #4
    jose_blade ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    11.04.2014
    Beiträge
    14
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Bei drohendem Überlauf soll das Abpumpen geregelt werden. Die Schwierigkeit liegt darin es möglichst kompliziert wirken zu lassen da es sich um eine Wissenschaftliche Arbeit handelt. Ich hab habe noch diverse Niederschlagsdaten die ich gern einfließen lassen würde. Die Regelung soll je nach Monat unterschiedlich empfindlich ''empfindlich'' reagieren.

  5. #5
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    5.741
    Danke
    143
    Erhielt 1.687 Danke für 1.226 Beiträge

    Standard

    Pauschal kann man da keine Aussage treffen, weil viele RÜBs angepasst an die örtlichen Gegebenheiten Sonderfunktion haben.
    Aber solange du noch die Möglichkeit hast das RÜB vorm Überlaufen zu bewahren, würde ich das auch versuchen. Warum willst du das in Abhängkeit vom Wetter anders gestalten?

    Begrenzend ist doch meistens die nachgeschaltete Kläranlage die nur eine begrenzte Menge aufnehmen kann. Wenns regnet, alles was geht in die Kläranlage, dann RÜB füllen, und wenn dann nichts mehr geht, muss muss es wohl oder übel in den Fluss oder wohin auch immer abgeschlagen werden.

  6. #6
    jose_blade ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    11.04.2014
    Beiträge
    14
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Es handelt sich um ein privates RRB ohne Sonderfunktionen. Das Regenwasser wird direkt dort aufgefangen um Abwassergebühren zu verhindern. Nur wenn es wirklich unumgänglich ist soll angepumpt werden. Im besten Fall natürlich gar nicht.
    Ich hab mir das so gedacht, dass an den Monaten an denen mehr Niederschlag bzw. größere Mengen zu erwarten sind die Regelung früher eingreift als an den mit geringerer Wahrscheinlichkeit. Durch die Kilometer lange Kanalleitung zum Becken hin hat man unter Umständen nicht mehr genug Zeit rum reagieren wenn man das Abpumpen zu spät einleitet.

  7. #7
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    5.741
    Danke
    143
    Erhielt 1.687 Danke für 1.226 Beiträge

    Standard

    Dazu müsstest du nur ein Starkregenereignis erkennen können. Das kannst du indem die die Füllstandsänderung überwachst, d.h. Steigung größer als x m/s, dann wird ein Starkregenereignis erkannt und sofort oder bei einem geringeren Grenzwert als bei schwachem Zulauf abgepumpt. Wenn das Becken für Zeit x leergeblieben ist, schaltest du wieder zurück auf Trocken-Grenzwerte.

    Mit einem Regensensor könnte man das ggf. schon erkennen bevor das erste Wasser im Becken angekommen ist, aber es lohnt ja nur die Pumpe einzuschalten wenn wirklich Wasser da ist. Bringt ihmo nicht viel.

    Für das Ganze brauchst du aber keinen PID-Regler, geschweige denn Fuzzy. Wenn man es machen will/muss, könnte man das wohl auch fuzzyfizieren, d.h. entsprechende Fuzzy-Regeln dazu aufstellen.

  8. Folgender Benutzer sagt Danke zu Thomas_v2.1 für den nützlichen Beitrag:

    ducati (11.04.2014)

  9. #8
    jose_blade ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    11.04.2014
    Beiträge
    14
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Aber angenommen die Steigung verläuft sehr langsam und das Becken füllt sich sagen wir bis 95 % dann hört es auf zu regnen und 30 min später kommt es zu einem Platzregen wenn die Wassermassen am Becken ankommen und das Programm sogar erkennt das es sich um einen Starkregen handelt wird es trotzdem zum Überlauf kommen. Deshalb würde ich gern die Regelung anhand von Monaten variieren können.
    Und wie gesagt ist zwar blöd aber in meinem Fall soll die Lösung möglichst kompliziert sein.

  10. #9
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    5.741
    Danke
    143
    Erhielt 1.687 Danke für 1.226 Beiträge

    Standard

    Wenns noch einigermaßen sinnvoll sein soll, kannst du auch eine Online-Wettervorhersage in der Steuerung abfragen, und anhand der Prognose reagieren. Für ein paar Stunden sind diese ja einigermaßen genau. Und dann noch mit einfließen lassen obs vorher lange trocken war, oder eh schon die ganzen Tage geregnet hat, und zusätzlich die Steigungserkennung als Notanker.

  11. #10
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.493
    Danke
    1.142
    Erhielt 1.243 Danke für 974 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Du kannst ja auch noch die Wetterdaten / Unwetterwarnungen aus dem Internet mit einbeziehen

Ähnliche Themen

  1. SCL-Code für Fuzzy Regler und PT2 Strecke.
    Von pat125 im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.03.2013, 10:12
  2. Fuzzy
    Von Pitpossum im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.04.2009, 14:38
  3. Siemens Fuzzy Control
    Von magmaa im Forum Simatic
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 24.06.2008, 19:14
  4. FUZZY Regler
    Von sailor im Forum Simatic
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 25.03.2008, 21:33
  5. Wer kennt Fuzzy-Control?
    Von lorenz2512 im Forum Simatic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.05.2005, 18:29

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •