Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Problem Programmierung FM350-1

  1. #1
    Registriert seit
    28.04.2014
    Beiträge
    1
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo, ich habe ein Problem bzgl. der Programmierung einer FM350-1 Baugruppe:
    Ich habe die FMs in der HW-Konfig eingefügt, jedoch kann ich nun nirgends den geforderten Baustein "FC2 CNT_CTL1" einfügen, wie es im Handbuch gefordert ist.
    Was muss ich alles tun, um die Komponenten FC, DB und UDT1 (oder 2?) im Projekt zu haben?

    PS: Habe leider die veraltete Version 5.1!
    Zitieren Zitieren Problem Programmierung FM350-1  

  2. #2
    Registriert seit
    06.01.2005
    Ort
    im schönen Lipperland
    Beiträge
    4.472
    Danke
    498
    Erhielt 1.143 Danke für 736 Beiträge

    Standard

    Was heisst , du kannst den Baustein nicht einfügen ? In der Bibliothek hast du ihn gefunden, oder ? Auf der CD der Baugruppe ist doch auch ein Beispielprogramm dabei. Da solltest Du die Dinge doch rauskopieren können.
    Früher gab es Peitschen .... heute Terminkalender

  3. #3
    Registriert seit
    15.04.2011
    Beiträge
    1.122
    Danke
    229
    Erhielt 208 Danke für 176 Beiträge

    Standard

    Schau mal hier, vielleicht hilft Dir das.

    http://support.automation.siemens.co...ew/de/16910947
    Gruß
    190B

  4. Folgender Benutzer sagt Danke zu 190B für den nützlichen Beitrag:

    MEid (29.04.2014)

  5. #4
    MEid ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    28.04.2014
    Beiträge
    1
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Danke für die Tipps.
    Ich habe mir von der Arbeit ein anderes PG schnappen können, wo Version 5.4 installiert ist und habe alle nötigen Elemente in das Projekt eingefügt.

    Noch eine andere Sache: Ich habe jetzt den FC in mein Projekt eingefügt und wenn ich diesen aufrufe, muss ich alle Signale belegen.
    Jedoch frage ich mich, welcher Eingang jetzt relevant für das Zählen ist: L_DIRECT oder L_PREPAR? Was genau bewirkt RES_SYNC?
    Geändert von MEid (29.04.2014 um 13:16 Uhr)

  6. #5
    Registriert seit
    12.09.2013
    Beiträge
    7
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo Leute,

    Bin ein unerfahrenen FM350-1 Baugruppe Programmierer.
    Nun habe ich auf euere Hilfe gehofft.
    Habe eine FM350-1 Baugruppe eingebaut. Es funktioniert alles soweit hervorragend.
    Zählen, Zurücksetzen, neue Wert übertragen u.s.w
    Jetzt sollte ich nochmal den gleichen Zähl-Wert haben der mit der selben Baugruppe gezählt wird. Der allerdings nicht genullt werden darf,
    und Remanent bleiben soll.
    Habe schon alles versucht mit dem gleichen UTD-Baustein einen separaten Instanzdatenbaustein erstellt.
    Gleich belegt mit dem gleichen PEW, und Parametrierung.

    L 256 (Adresse)
    T DBxx.DBW 6
    L P#256.0
    T DBxx.DBD 8
    L 16
    T DBxx.DBB 12

  7. #6
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.728
    Danke
    398
    Erhielt 2.406 Danke für 2.002 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Schorle75 Beitrag anzeigen
    Jetzt sollte ich nochmal den gleichen Zähl-Wert haben der mit der selben Baugruppe gezählt wird. Der allerdings nicht genullt werden darf,
    und Remanent bleiben soll.
    Erklär bitte mal, was du damit genau meinst ...

  8. #7
    Registriert seit
    12.09.2013
    Beiträge
    7
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    OK! Wie schon erwähnt habe ich eine FM350-1 Baugruppe in meiner Steuerung eingebaut die hervorragend funktioniert.
    Zählen, Zurücksetzen, neue Wert übertragen u.s.w.
    Die Baugruppe zählt die Inkremente eines Drehgeber an einem Servomotor,den ich auf 0 setzen muss, um einen Drehwinkel abzufragen.
    Zu einer neuen Anwendung die dazu kommt muss ich den Servomotor auf eine bestimmte Position fahren lassen.Einen Referenzpunkt.
    Für diese Anwendung muss ich auch die gleiche FM 350-1 Baugruppe einsetzen.
    Der Zählwert für die neue Positionierung (Referenzpunkt) sollte auch Remanent bleiben, das mit dem Ausschalten und wieder einschalten der Steuerung der Zählwert
    nicht weg ist.
    Ich hoffe ich habe jetzt Verständlicher geschrieben.

    Grüße

  9. #8
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.199
    Danke
    926
    Erhielt 3.292 Danke für 2.661 Beiträge

    Standard

    Sind Technologiefunktionen bzw. die Ausgänge der FM350-1 zum Positionieren des Motors benutzt?
    Wenn nicht, dann würde ich die FM350-1 nie auf 0 setzen, sondern am Referenzpunkt den Zählerwert merken und bei den weiteren Berechnungen vom aktuellen Zählerwert abziehen. Dann wird das Remanent-machen der letzten Position auch einfacher. Beim Netz-Ein ist der Zählerwert der FM350-1 allerdings sowieso weg. Vorsicht: während Netz-Aus könnte die Achse bewegt worden sein ohne daß der Zähler das mitkriegt - nach Netz-Ein ist also meistens ein neues Referenzieren nötig.

    Harald
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet

  10. #9
    Registriert seit
    12.09.2013
    Beiträge
    7
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo Harald,
    Technologiefunktionen wie Ausgänge der FM sind keine Benutzt.
    Hat man bis jetzt auch keine Gebraucht.
    Habe das Remanent sein bis jetzt so praktisiert, das ich den Zählwert in einen anderen DB eingeschrieben habe und in einem Anlaufbaustein nach dem Hochfahren der CPU wieder in die FM geschrieben habe.
    hat bis jetzt wunderbar funktioniert. Der Motor hat eine Bremse so das ein drehen bei ausgeschalterer Steuerung unmöglich ist.

    Hat die FM nicht ein 2. Zählbereich den ich mit einem Bit aktivieren kann das nicht genullt wird bei dem 0 Befehl???
    Das wäre am einfachsten für mich.........keine Idee???

    ansonsten kommt ne menge arbeit auf mich zu..........mit der umrechnerei.

    Grüße
    Harald

  11. #10
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.199
    Danke
    926
    Erhielt 3.292 Danke für 2.661 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Schorle75 Beitrag anzeigen
    Der Motor hat eine Bremse so das ein drehen bei ausgeschalterer Steuerung unmöglich ist.
    Merke: Im ausgeschalteten Zustand ist ALLES möglich, bis hin zum kompletten Austausch des Motors und des Gebers sowie der Zählerkarte und sogar der CPU.
    Nach Spannungswiederkehr würde ich ein Referenzieren verlangen.

    Harald
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet

Ähnliche Themen

  1. Step 7 Prozessalarm-Reaktionszeit der FM350-2 und FM350-1
    Von Sarek im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.01.2014, 13:44
  2. problem with the fm350-1
    Von awe_wolfsburg im Forum Simatic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.06.2010, 13:45
  3. fm350-1 programmierung
    Von awe_wolfsburg im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.06.2010, 13:34
  4. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 17.08.2009, 14:57
  5. Problem bei LOGO Programmierung
    Von Jan Dornbach im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.02.2006, 09:06

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •