Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 22

Thema: Geschwindigkeit zwischen CPU und Panel

  1. #11
    Andi_ ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    20.02.2014
    Beiträge
    75
    Danke
    13
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    da es ja der richtige Aufhänger ist/war : wie viele Variablen hast du denn mit welchen Aktualisierungszeiten und Aktualisierungen ?
    Ich hab alle Variabeln auf "Zyklisch bei Verwendung" gesetzt. Bei mir sind es dann ca. 50 Bytes die alle 100ms abgefragt werden und noch einmal 30 mit einer Sekunde. Der Rest liegt alles über 5 Sekunden.
    Der Kollege sind gerade dabei noch einen zusätlichen Taster einzubauen um in Hand zu fahren

    Noch als Nachtrag: Die alte Steuerung war eine S5-95U mit der Bestellnummer 6ES5 095-8ME03

  2. #12
    Registriert seit
    06.10.2004
    Ort
    Kopenhagen.
    Beiträge
    4.622
    Danke
    377
    Erhielt 799 Danke für 642 Beiträge

    Standard

    Nur wegen mein Neugierigkeit:
    Vorher hattest du 1,5 S Verzögerung.
    Nachdem das du es etwas optimiert hast, wieviel Verzögerung gibt es jetzt ?

    Ich will gerne wissen was man von die Basic Panels erwarten kann, da ich überlege ob sie gut genug sind für meine Anwendung.
    Jesper M. Pedersen

  3. #13
    Registriert seit
    22.11.2006
    Ort
    CH
    Beiträge
    3.618
    Danke
    775
    Erhielt 646 Danke für 492 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von JesperMP Beitrag anzeigen
    Nur wegen mein Neugierigkeit:
    Vorher hattest du 1,5 S Verzögerung.
    Nachdem das du es etwas optimiert hast, wieviel Verzögerung gibt es jetzt ?
    Ich hab da noch n KTP400 Basic rumliegen gehabt. Und rein interessehalber hab ich mal ausprobiert einige Variablen zu übertragen. Zustätzlich noch zwei Bitvariablen per Touchscreen um zwei Ausgänge auf der SPS zu toggeln.

    Ich muss also sagen, von Verzögerungen ist überhaupt nix zu bemerken. Ein Hardwaretaster macht gefühlsmässig keinerlei Unterschied.
    bei solchen Variablen definiere ich die Erfassungsart "auf Anforderung"
    Das dürfte bei den grossen Panels auch nicht viel schlechter werden.

    mfG René

  4. Folgender Benutzer sagt Danke zu vollmi für den nützlichen Beitrag:

    JesperMP (15.05.2014)

  5. #14
    Andi_ ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    20.02.2014
    Beiträge
    75
    Danke
    13
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Ich werde es morgen in der Arbeit nochmals ausprobieren. Für heute ist schon schluss

  6. #15
    Registriert seit
    06.10.2003
    Beiträge
    3.405
    Danke
    447
    Erhielt 502 Danke für 406 Beiträge

    Standard

    Hallo Jesper,

    Zitat Zitat von JesperMP Beitrag anzeigen
    ..Ich will gerne wissen was man von die Basic Panels erwarten kann, da ich überlege ob sie gut genug sind für meine Anwendung.
    Da ich Basic-Panels schon oft eingesetzt habe, möchte ich mich gerne mal dazu äußern.

    Geiz ist geil - darum passen dir Basic-Panels perfekt zu mir. Man muß sich natürlich darüber im Klaren sein dass man mit den "preiswerten" Panels gewisse Einschränkungen hat. Basic-Panels projektiert habe ich bisher ein paar KPT400, einige KTP600, ein KTP1000 und in meinem aktuellen Projekt ein KTP1500. Ich will jetzt nicht alle Datenblätter durchgehen, um die Mengengerüste aller Panels zu nennen. Ich beschränke mich mal ganz einfach auf die Probleme, die ich aufgrund der Systemgrenzen hatte.

    Gegenüber einer RT oder teureren Panels sind die Basic's "beschnitten" in:
    - Anzahl der Powertags
    - Anzahl der Bit-Meldungen
    - Anzahl der Analogmeldungen
    - Anzahl der Bildelemete bzw. Objekte (alle, selbst Linien, einschließlich der Elemente aus der Vorlage)
    - keine Bildbausteine
    - und was weiß ich sonst noch so

    Power Tags:
    Logisch dass die Powertags beschränkt sind. Damit habe ich allerdings bisher kein Problem, da ich die Variablen für Bedienung und Prametrierung in der Steurung multiplexe. Ich kann also tausende Aktoren, Regler etc. ohne Variablenzuwachs bedienen. Bei richtigen Anlagenbildern oder bei konventioneller Projektierung kann's schon mal eng werden.

    Bit-Meldungen:
    Auch diese sind laut Datenblatt begrenzt (Bsp. KTP400/600/1000/1500): nur 200 Bit-Meldungen). Diese Anzahl habe ich allerdings auch schon weit überschritten (4 Böcke a 256 Meldungen), bisher ohne Probleme. Ich hoffe nur, es bleibt auch nach dem nächsten Firmwareupdate noch so.

    Analog-Meldungen:
    Begrenzt auf 15 - naja, braucht man ohnehin selten.

    Anzahl der Bildelemete bzw. Objekte:
    Das ist bei den kleineren Panels kein Problem, beim KTP1500 (15") allerdings schon erheblich.

    KTP400-Basic:
    - Ohnehin nur für kleinere Anwendungen geeignet. Ein paar Bedienungen, ein paar Parameter und ein paar Meldungen - kein Problem.

    KTP600-Basic:
    - Wie KTP600, wobei man aufgrund der größeren Bildfläche besser zurecht kommt, bezüglich der Größe und/oder Anzahl der Schaltflächen. Aus meiner Sicht ein Nachfolger für OP/TP177.

    KTP1000-Basic:
    - Wie KTP600 nur entsprechend größer. Kleinere Anlagenbilder sind schon machbar. Zwei, drei mehr Schaltflächen nebeneinander möglich.

    KTP1500-Basic:
    - Hier hat man ja nun schon ganz ordentlich Bildfläche, durchaus geeignet für ein grafisches Anlagenbild. Leider sind auch hier nur 200 Objekte pro Bild darstellbar. Dabei zählt jede Linie und auch jedes Objekt aus der Vorlage. Da stößt man sehr schnell an die Grenzen. Bei einem Heizkreisverteiler mit acht Heizkreisen sonst noch ein bisschen was ist es schon vorbei. Bei so einer Bildschirmgröße wär auch die Verwendung von Bildbausteinen wünschenswert, leider auch nicht möglich. Beim Bsp. Heizkreisverteiler habe ich mir damit geholfen, alle Linien welche die Rohrleitungen darstellen, so wie sonstige statische Elemente per Screenshot zu einer Grafik zusammen zu fassen und somit als Grafik im Hintergrund einzufügen. Das spart schon mal einige Objekte. Änderungen werden dadurch natürch schierig. So viel zum Thema "einheitliche Projektierung"!

    Fazit:
    KTP400 bis KTP1000 sind ganz ok. Bei geschickter Projektierung (Powertags sparen) kann man quasi uneingeschränkt Bedienen und Beobachten (BUB). Will man ein richtiges Anlagenbild darstellen ist das mit dem KPT1000 bei kleineren Anlagen möglich. Für größere Anlagen empfiehlt sich ein KTP1500. Mit dem KTP1500 fällt es allerdings schwer, die Bildfläche grafisch mit Leben zu erfüllen. Man erreicht zu schnell die Grenzen (Bildobjekte). Siemens, das müsste auf mindestens das Doppelte aufgegbohrt werden!


    Gruß, Onkel
    Es gibt viel mehr Leute, die freiwillig aufgeben, als solche, die echt scheitern.
    Henry Ford

  7. Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu Onkel Dagobert für den nützlichen Beitrag:

    JesperMP (15.05.2014),PN/DP (15.05.2014),rostiger Nagel (15.05.2014),vollmi (15.05.2014)

  8. #16
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.166
    Danke
    921
    Erhielt 3.286 Danke für 2.655 Beiträge

    Standard

    Ich hatte schon ein paarmal drüber nachgedacht, mal ein KTP600 oder KTP1000 einzusetzen. Vor allem weil noch mit WinCC flexible projektierbar.
    Doch die offizielle (künstliche?) Grenze von 30 Bildobjekten pro Bild selbst beim TP1500 finde ich eine Frechheit, damit bekommt man ja wirklich nur ein paar bunte Knöppe auf ein Bild, aber nichts was wie ein Anlagenbild aussieht.

    PS: Onkel, wo hast Du die Zahl "200 Bildobjekte" her?

    Harald
    Geändert von PN/DP (15.05.2014 um 23:45 Uhr)
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet

  9. #17
    Registriert seit
    06.10.2004
    Ort
    Kopenhagen.
    Beiträge
    4.622
    Danke
    377
    Erhielt 799 Danke für 642 Beiträge

    Standard

    Bei "2nd generation" ist das Anzahl von Bildelemente auf 100 erhöht. Das hilft etwas. Nach meiner Meinung ist es schlimmer das es gibt kein Polylinien oder Polygonen.

    Bei WinCC Flex PC RT gibt es ein Grenze bei 600 Bildelemente. Aber diese Grenze kann man umgehen wenn man mehrere Bildelemente gruppiert. Die gruppierte Elemente Zählt nur als 1 Bildelement. Vielleicht gelt dies auch für TIA.
    Jesper M. Pedersen

  10. Folgender Benutzer sagt Danke zu JesperMP für den nützlichen Beitrag:

    PN/DP (16.05.2014)

  11. #18
    Andi_ ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    20.02.2014
    Beiträge
    75
    Danke
    13
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Also ich habe es vorhin noch einmal getestet und nun mit denÄnderungen war es schon ziemlich gut.


    DieDie Arbeit mit dem Hardwaretaster werde ich mir auch sparen.


    Danke für die zahlreich Hilfe

  12. #19
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.166
    Danke
    921
    Erhielt 3.286 Danke für 2.655 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Andi_ Beitrag anzeigen
    DieDie Arbeit mit dem Hardwaretaster werde ich mir auch sparen.
    Hast Du wenigstens einen Notaus-Taster nahe am Panel?
    Was passiert wenn beim Tippbetrieb die Verbindung Panel zur SPS abreißt?

    Wenn schon Software-Tasten zum Tippen, dann sollten es "Direkttasten" sein. Da gibt es auch nicht mehr die großen Verzögerungen.

    Harald
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet

  13. #20
    Andi_ ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    20.02.2014
    Beiträge
    75
    Danke
    13
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Not-Aus ist 15cm vom Panel weg.

    Direkttasten gehen bei den KTP's nicht...

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.02.2014, 12:04
  2. Datenaustausch zwischen SPS und Panel
    Von phil122 im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.02.2013, 15:36
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.01.2013, 16:28
  4. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 05.11.2010, 04:26
  5. Verbindung zwischen Touch Panel, PC und SPS
    Von Freedy im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.02.2010, 18:14

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •